Kategorie: Gesundheit

92 Beiträge insgesamt

Betreuungsstelle für Erwachsene hat drei neue Mitarbeiterinnen

Drei neue Mitarbeiterinnen arbeiten bei der Stadt Bottrop in der Betreuungsstelle für Erwachsene. Melanie Behr, Sabine Gerner und Alana Schubert, kümmern sich um Vorsorgevollmachten und um die Sozialberichte für das Betreuungsgericht. Ihre drei Vorgänger in der Stelle sind inzwischen im Ruhestand. Weiteres Mitglied im Team ist Peter Riesener, der bereits

Weiterlesen

Sprechstunde zur Demenz

Das Gesundheitsamt der Stadt Bottrop führt kostenlose „Gedächtnissprechstunden“ in Sachen Demenz-Prävention durch. Es besteht so die Möglichkeit, sich beispielsweise über die Unterstützungsangebote in Bottrop beraten zu lassen oder auch mit Hilfe eines Früherkennungstests festzustellen, ob eine altersbedingte Vergesslichkeit vorliegt oder der Verdacht auf eine demenzielle Veränderung besteht. Der nächste Termin

Weiterlesen

Mütterberatung des Gesundheitsamtes

Das städtische Gesundheitsamt bietet neben dem wöchentlichen Beratungstermin für Mütter (donnerstags, 10 bis 11 Uhr) im Gesundheitsamt (Gladbecker Straße 66, Raum 014) auch gesonderte Termine außerhalb an. Im Juli finden sie am Dienstag, dem 2. Juli, von 14 bis 15 Uhr im städtischen Kindergarten „Röttgersbank“, am Donnerstag, dem 4. Juli,

Weiterlesen

Sprechstunde zur Demenz

Das Gesundheitsamt der Stadt Bottrop führt in Kooperation mit verschiedenen Partnern „Gedächtnissprechstunden“ zur Demenz-Prävention durch. Es besteht kostenlos die Möglichkeit, sich über die Unterstützungsangebote in Bottrop beraten zu lassen oder auch mit Hilfe eines Früherkennungstests festzustellen, ob eine altersbedingte Vergesslichkeit vorliegt oder der Verdacht auf eine demenzielle Veränderung besteht. Der

Weiterlesen

Wege aus der Alkoholsucht

Seit 20 Jahren hilft die „Ambulante Reha Sucht“ alkoholkranken Menschen bei der Bewältigung ihrer Sucht. Während der Suchtwoche „Alkohol – weniger ist mehr“ informierte der Therapieverbund Bottrop/Gladbeck, ein Zusammenschluss des Gesundheitsamtes Bottrop, dem Caritasverband Gladbeck und dem St. Antoniuskrankenhaus Kirchhellen, über Wege aus der Abhängigkeit. In kurzen Fachvorträgen wurden zum

Weiterlesen

Erster Vorhofverschluss im Knappschaftskrankenhaus Bottrop

Eigentlich hatte sich das Jahr für Herrn van Nahl zum Guten entwickelt. Lange musste er die Schmerzen seiner chronisch entzündlichen Darmerkrankung erleiden, manchmal hatte er so starke innere Blutungen, dass er Bluttransfusionen benötigte und nun endlich hatten die Ärzte im Knappschaftskrankenhaus Bottrop eine Kombination verschiedener Medikamente gefunden, mit denen sich

Weiterlesen

Sprechstunde zur Demenz

Das Gesundheitsamt der Stadt Bottrop führt in Kooperation mit verschiedenen Partnern „Gedächtnissprechstunden“ zur Demenz-Prävention durch. Es besteht kostenlos die Möglichkeit, sich über die Unterstützungsangebote in Bottrop beraten zu lassen oder auch mit Hilfe eines Früherkennungstests festzustellen, ob eine altersbedingte Vergesslichkeit vorliegt oder der Verdacht auf eine demenzielle Veränderung besteht. Der

Weiterlesen

Stadt Bottrop beginnt mit Bodenuntersuchungen

In Sachen PAK-Belastung im Bottroper Süden hatte die Stadt Bottrop angekündigt, auch Bodenproben durchzuführen. Die Stadt Bottrop hat jetzt das Institut für Stadtökologie aus Bochum mit den Untersuchungen beauftragt, das ab morgen, 24. Mai, zunächst in Welheim mit den Beprobungen an einzelnen Punkten beginnen wird. In der kommenden Woche werden

Weiterlesen

Der Demographischer Wandel und die Konsequenzen für das Gesundheitswesen waren Thema der kommunalen Gesundheitskonferenz

Am Donnerstag in der vergangenen Woche, 16. Mai, fand die Kommunale Gesundheitskonferenz statt, an der alle Akteure und Institutionen des örtlichen Gesundheitswesens regelmäßig teilnehmen. Schwerpunkt war diesmal die Auswirkung des demographischen Wandels auf die Versorgungssituation in Bottrop. Der Sozialplaner der Stadt Bottrop, Moritz Brunecker, stellte die Zahlen für Bottrop vor

Weiterlesen

Klinik für Chirurgie am Knappschaftskrankenhaus rückt das Thema Übergewicht in den Fokus

In Europa leiden mehr als 20% der Männer und Frauen an Adipositas. Bei den derzeitigen Entwicklungen könnten es bis 2030 sogar über 50% sein. Die daraus resultierenden gesundheitlichen Folgen verursachen für das Gesundheitssystem jährliche Kosten von etwa 70 Milliarden Euro. Diese Zahlen wurden von der Europäischen Fachgesellschaft für Adipositas zum

Weiterlesen