5.8 C
Bottrop
Freitag, Februar 26, 2021

Whats up Bottrop?! – Perfekt unperfekt

Der Februar ist in diesem Jahr äußerst besonders und perfekt! Denn neben der Tatsache, dass er 28 Tage und somit genau 4...
15,571FansGefällt mir

News

Whats up Bottrop?! – Perfekt unperfekt

Der Februar ist in diesem Jahr äußerst besonders und perfekt! Denn neben der Tatsache, dass er 28 Tage und somit genau 4...

Feuer zu Ostern sind ausnahmslos verboten

Baum- und Strauchschnitte dürfen nicht einfach verbrannt werden Der Bottroper Corona-Krisenstab hat beschlossen, dass auch in diesem Jahr wegen...

Musikschule bleibt für Präsenzunterricht weiterhin geschlossen

Als Ersatz werden größtenteils digitale Unterrichtseinheiten angeboten Aufgrund der aktuellen Lage der Corona-Pandemie ist es weiterhin nicht möglich, dass...

Ev. Posaunenchor Bottrop Eigen sucht neue musikalische Leitung

Gerd Jentzsch, der sechs Jahre lang hervorragende und innovative musikalische Arbeit geleistet hat, gibt das Dirigat ab. Mit Dank...

Großübung der Bottroper Feuerwehr

Derzeit läuft eine Großübung der Bottroper Feuerwehr. Dazu wurden alle Freiwilligen Feuerwehren und die dienstfreien Kräfte der Berufsfeuerwehr alarmiert. Ziel der Übung ist es, die Abläufe bei einem Einsatz im Rahmen der sogenannten „Vorgeplanten Überörtlichen Hilfe“ (VÜH) zu trainieren. Die VÜH dient dazu, bei Katastrophen im Regierungsbezirk Münster überörtlich Hilfe zu leisten. Die Feuerwehr Bottrop stellt zusammen mit der Feuerwehr Borken eine sogenannte „Bereitschaft“. Angenommen wurde eine Hochwasserlage im Münsterland.

Um 09.00 Uhr ging bei der Leitstelle der Feuerwehr Bottrop die Anforderung für die VÜH-Bereitschaft Bottrop/Borken ein. Zielort ist Raesfeld. Die geplante Einsatzdauer beträgt 12 Stunden. Daraufhin wurden zunächst die Führungskräfte der Feuerwehr alarmiert. Diese erhielten an der Feuerwache I (FW I) die nötigen Informationen.

Anschließend wurde Vollalarm für die Freiwilligen Feuerwehren gegeben. Derzeit sammeln sich die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr an den Gerätehäusern. Dabei wird abgefragt, welche Kräfte für die Zeit zur Verfügung stehen. Im Anschluss werden sich die Kräfte an der FW I sammeln und im Verband nach Dorsten fahren. Dort findet die Zusammenführung der Teileinheiten aus Bottrop und Borken zur Bereitschaft statt. Anschließend wird die Bereitschaft nach Raesfeld fahren, wo geprüft wird, ob auch die Verpflegung der Einsatzkräfte funktioniert. Anschließend ist die Übung beendet und die Einsatzkräfte können zurück nach Bottrop und Borken fahren. Nach Abschluss der Übung wird eine weitere Pressemitteilung erfolgen.

Latest Posts

Whats up Bottrop?! – Perfekt unperfekt

Der Februar ist in diesem Jahr äußerst besonders und perfekt! Denn neben der Tatsache, dass er 28 Tage und somit genau 4...

Feuer zu Ostern sind ausnahmslos verboten

Baum- und Strauchschnitte dürfen nicht einfach verbrannt werden Der Bottroper Corona-Krisenstab hat beschlossen, dass auch in diesem Jahr wegen...

Musikschule bleibt für Präsenzunterricht weiterhin geschlossen

Als Ersatz werden größtenteils digitale Unterrichtseinheiten angeboten Aufgrund der aktuellen Lage der Corona-Pandemie ist es weiterhin nicht möglich, dass...

Ev. Posaunenchor Bottrop Eigen sucht neue musikalische Leitung

Gerd Jentzsch, der sechs Jahre lang hervorragende und innovative musikalische Arbeit geleistet hat, gibt das Dirigat ab. Mit Dank...