5.3 C
Bottrop
Mittwoch, Dezember 2, 2020

Krisenstab: Auf Silvesterfeuerwerk und Zusammenkünfte verzichten

Weitere Hinweise zur neuen NRW-Coronaschutzverordnung "Liebe Bottroperinnen und Bottroper, meiden Sie in der Silvesternacht die Tetraeder-Halde und die Halde...
15,571FansGefällt mir

News

Krisenstab: Auf Silvesterfeuerwerk und Zusammenkünfte verzichten

Weitere Hinweise zur neuen NRW-Coronaschutzverordnung "Liebe Bottroperinnen und Bottroper, meiden Sie in der Silvesternacht die Tetraeder-Halde und die Halde...

Stadt erweitert Einsatz von LED bei Straßenleuchten

Mittlerweile sind im gesamten Stadtgebiet 6.300 LED's in Nutzung Bis Ende 2025 sollen alle Straßenleuchten in Bottrop mit insektenfreundlichen...

Unfall auf dem Nordring – Fahrer hatte Alkoholfahne

Auf dem Nordring hat es am Dienstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, einen Verkehrsunfall gegeben, bei dem insgesamt drei Autos beschädigt wurden. Nach bisherigen...

Theaterkasse bleibt bis Anfang Januar geschlossen

Auch die Aboverwaltung ist aufgrund eines Standortwechsels betroffen Wegen des Umzugs der Theaterkasse und der Aboverwaltung in die Böckenhoffstraße...

„Stauder am Zapfhahn“ war zu Gast im Hürter: Frisches Pils aus den Händen des Brauereichefs

Es war ein schöner Abend im Hürter mit tollen Gesprächen und genügend Stauder Pils. Brauereichef Axel Stauder schlüpfte für die Aktion „Stauder am Zapfhahn“ ab 19 Uhr für zwei Stunden in die Rolle des Zapfers. Eigentlich leitet Wirtin Ramona Fleer, die von Stammgästen liebevoll „Rote Ramona“ genannt wird, seit fünf Jahren die Traditionskneipe auf der Gastro-Meile an der Gladbecker Straße. Anlässlich des kleinen Jubiläums schaute Axel Stauder persönlich vorbei und servierte frisches Stauder Pils.

Tatkräftige Unterstützung erhielt er von seiner Ehefrau Petra. Hinterm Tresen waren die Aufgaben klar verteilt: Während der Brauereichef fleißig zapfte, spülte die Gattin die leeren Gläser und nahm Bestellungen entgegen. „Wir freuen uns heute Abend hier zu sein. Das Hürter ist eine der beliebtesten Kneipen in Bottrop“, sagte Axel Stauder und machte sich mit einem vollen Tablett mit frisch gezapftem Stauder Pils umgehend auf den Weg zu den durstigen Gästen.

Man erhält schließlich nicht alle Tage das Lieblingsbier aus den Händen des Brauereichefs. Schon wenige Minuten nach dem ersten gezapften Pils zückten jüngere wie ältere Gäste ihre Smartphones und Fotokameras, um diesen besonderen Moment im Bild festzuhalten. Später wurden sie selbst zu Darstellern. Die Privatbrauerei Jacob Stauder engagierte eigens ein Filmteam, das einige Szenen für den neuen Imagefilm des Traditionsunternehmens im Hürter drehte.

An diesem Abend blieb keine Kehle trocken. Hin und wieder schaute Ramona Fleer dem Brauereichef am Zapfhahn über die Schulter. „Er versteht sein Handwerk. Einige Gäste sind nur wegen ihm gekommen.“ Auch Axel Stauder fühlte sich wohl in seiner ungewohnten Rolle. „Es macht richtig Spaß. Denn im Gegensatz zu den Konzernbrauereien sind wir ein Unternehmen zum Anfassen.“

Das Familienunternehmen aus Altenessen tourt mit der Aktion „Stauder am Zapfhahn“ seit März 2013 durch die Kneipen des Ruhrgebiets. Das Konzept ist vom ersten Tag unverändert. Die beiden Brauereichefs Axel und Dr. Thomas Stauder wechseln sich bei ihren Besuchen ab.

Latest Posts

Krisenstab: Auf Silvesterfeuerwerk und Zusammenkünfte verzichten

Weitere Hinweise zur neuen NRW-Coronaschutzverordnung "Liebe Bottroperinnen und Bottroper, meiden Sie in der Silvesternacht die Tetraeder-Halde und die Halde...

Stadt erweitert Einsatz von LED bei Straßenleuchten

Mittlerweile sind im gesamten Stadtgebiet 6.300 LED's in Nutzung Bis Ende 2025 sollen alle Straßenleuchten in Bottrop mit insektenfreundlichen...

Unfall auf dem Nordring – Fahrer hatte Alkoholfahne

Auf dem Nordring hat es am Dienstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, einen Verkehrsunfall gegeben, bei dem insgesamt drei Autos beschädigt wurden. Nach bisherigen...

Theaterkasse bleibt bis Anfang Januar geschlossen

Auch die Aboverwaltung ist aufgrund eines Standortwechsels betroffen Wegen des Umzugs der Theaterkasse und der Aboverwaltung in die Böckenhoffstraße...