12.6 C
Bottrop
Donnerstag, Februar 25, 2021

Einbruch und Diebstahl

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Dienstagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, die Polizei gerufen, weil sich offenbar ein Einbrecher/Dieb in einem leerstehenden Gebäude an...
15,571FansGefällt mir

News

Einbruch und Diebstahl

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Dienstagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, die Polizei gerufen, weil sich offenbar ein Einbrecher/Dieb in einem leerstehenden Gebäude an...

Einladung zur digitalen Abschlussveranstaltung „Ruhrgebiet besser machen“

Ein Verkehrsverbund für das Ruhrgebiet, eine Wiederbelebung der Innenstädte, neue Begegnungsorte für Menschen im Viertel und mehr Kreativität im kulturellen Angebot: Auf...

64-Jähriger in Unfälle in zwei Städten verwickelt

Am Dienstag, gegen 14:45 Uhr, fuhr ein 64-jähriger Autofahrer aus Xanten auf dem Ostwall. Vor dem Kreuzungsbereich zum Westwall stieß er an...

Si­cher­heit und Wirk­sam­keit des CO­VID-19-Impf­stoffs Astra­Zene­ca

Aus Anlass des Beginns der Impfungen mit dem COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca fasst das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) wichtige Fakten zur Sicherheit und Wirksamkeit des...

Herausragender Start ins Wettkampfjahr 2017 – Überragendes JC 66 Ergebnis beim Internationalen Turnier in Belgien

Nach der zweiwöchigen Weihnachtstrainingspause, die der JC 66 Nachwuchs zwangsläufig zum Jahreswechsel einlagen musste, bewiesen die jungen Piraten bereits beim ersten Einsatz 2017, dass sie nichts verlernt haben und mit vielen guten Vorsätzen ins neue Jahr starten wollten. Mit 10 u11/u13 Kämpferinnen und Kämpfern reiste die JC Delegation zur „Trofee van de Donderslag“ nach Meeuwen-Gruitrode in Belgien. Mit sage und schreibe sieben Goldmedaillen und drei zweiten Plätzen kehrten die jüngsten JC Judoka am vergangenen Sonntag nach Bottrop zurück. Die strahlenden Sieger ihrer Gewichtsklassen hießen: Pia Urban -24.6kg, Tiago Schulz -30,1 und Benjamin Quys -31,7kg in der u11, Lilly Büssemeier -47kg, Helen Habib -32kg, Tim Sturm -24kg und Gabriel Ruhmann -38,6kg. Silbermedaillen erkämpften Justus Hirschfelder -25,8kg, Jakob Riczitzki

-26,8 (beide u11) und Philipp Vrchoticky -32kg, u13.

 

  1. Platz in der Teamwertung als Belohnung

 

„Es ist schon ein außergewöhnlich gutes Ergebnis, wenn wir in den beiden untersten Altersklassen von insgesamt 29 Kämpfen lediglich drei verlieren. Das war schon nahezu ideal. Es wird nicht bei jedem Turnier so gut laufen, doch das ist schon mal eine Ansage von unseren kleinen Piraten.“, war Trainer Sven Helbing begeistert. Zur Belohnung durfte das Bottroper JC Team den Pokal für die beste Mannschaft des Turniers mit nach Hause nehmen. Auch Trainer Wolfgang Ammoussou freute sich über das besondere Ergebnis, weiß aber, dass man: „…jetzt fleißig weiterarbeiten und hungrig bleiben muss. Momentan macht sich bezahlt, dass alles im Nachwuchsbereich sehr gut ineinandergreift und wir die Früchte der guten Arbeit ernten. Das heißt aber auch, dass wir uns nicht zurücklehnen und genießen, sondern dranbleiben und weiterhin nachhaltig arbeiten müssen.“

Auch im Anschlussbereich, der Altersklassen u15 waren zwei Bottroper Kämpferinnen vertreten. Sophie Vrchoticky -40kg und Elif Ürker -48kg konnten in einem starken internationalen Starterfeld mit jeweiligen fünften Plätzen zwar gut abschneiden, jedoch nicht voll und ganz überzeugen.

Viel Zeit zum Ausruhen bleibt den jungen Kämpfern nicht. Bereits in zwei Wochen, am 21. und 22. Januar stehen mit der Kreismeisterschaft u15 und dem Kreiseinzelturnier u10/u13 in Gelsenkirchen der nächste Test auf dem Wettkampfprogramm. Hoffentlich klappt es dort auch ohne vorherige Trainingspause.

Latest Posts

Einbruch und Diebstahl

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Dienstagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, die Polizei gerufen, weil sich offenbar ein Einbrecher/Dieb in einem leerstehenden Gebäude an...

Einladung zur digitalen Abschlussveranstaltung „Ruhrgebiet besser machen“

Ein Verkehrsverbund für das Ruhrgebiet, eine Wiederbelebung der Innenstädte, neue Begegnungsorte für Menschen im Viertel und mehr Kreativität im kulturellen Angebot: Auf...

64-Jähriger in Unfälle in zwei Städten verwickelt

Am Dienstag, gegen 14:45 Uhr, fuhr ein 64-jähriger Autofahrer aus Xanten auf dem Ostwall. Vor dem Kreuzungsbereich zum Westwall stieß er an...

Si­cher­heit und Wirk­sam­keit des CO­VID-19-Impf­stoffs Astra­Zene­ca

Aus Anlass des Beginns der Impfungen mit dem COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca fasst das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) wichtige Fakten zur Sicherheit und Wirksamkeit des...