Als Ballwurfsport Bottrop e.V.: Erster Beer Pong-Verein in Bottrop gegründet

Bottrop. Der Ball muss in den Becher: Seit nun mehr als neun Monaten treffen sich die Mitglieder des
Ballwurfsport Bottrop e.V. (kurz: BWS Bottrop) regelmäßig, um gemeinsam der Trendsportart „Beer
Pong“ nachzugehen. Nach Turnieren in vielen Teilen Nordrhein-Westfalens hat man nun endgültig den
Schritt gewagt und den Verein in das Vereinsregister eintragen lassen.
Die fortgeführte Gründungsversammlung fand bereits am 19. Dezember des vergangenen Jahres statt.
In der KasBAR kamen 18 Gründungsmitglieder zusammen, um die Satzung zu diskutieren, zu verfassen
und zu bestätigen. Ebenso wurden die Vereinsorgane wie Vorstand und Kassenprüfung von den
Anwesenden gewählt. Die Eintragung ins Vereinsregister erfolgte schließlich am 8. Februar. Inzwischen
hat der Verein rund 30 Mitglieder.

Ballwurfsportverein Bottrop e.V. Beer Pong
Die Trainings des BWS finden nach der Schließung der KasBAR derzeit im zweiwöchigen Rhythmus
immer mittwochs in einer privaten Anlage statt. Bei Interesse können Gäste jedoch trotzdem am
Trainingsbetrieb teilnehmen und sich den Verein und das Umfeld anschauen. Das nächste Training
findet am 14. März ab 20 Uhr statt, das darauffolgende am 28. März. Interessenten sollten sich per
Nachricht via Facebook (www.facebook.com/bwsbottrop) zum Training anmelden. Dort geben wir gerne
Auskunft über unsere Trainingseinheiten und beantworten alle weiteren Fragen. Wer Teil des ersten
Beer Pong Vereins Bottrops werden will, muss mindestens 18 Jahre alt sein. Die Mitgliedschaft kostet 20
Euro pro Kalenderjahr.
Weiterhin ist der Ballwurfsport Bottrop e.V. auf Suche nach einem neuen Vereinsheim und Sponsoren,
die den Verein in Zukunft unterstützen wollen.
Was ist Beer Pong?
Beer Pong ist ein Geschicklichkeitsspiel, in dem es Ziel ist mit Tischtennisbällen in Becher des
gegnerischen Teams zu treffen. Für ein Spiel benötigt man mindestens zwei Spieler, die sich an einem
Tisch gegenüber stehen. Jeder Spieler/Team hat zehn Becher, die er mit Wasser gefüllt in
Pyramindenform vor sich aufstellen muss. Nun werfen die Spieler abwechselnd auf die Becher des
Gegners. Sind alle Becher getroffen, hat der Spieler das Spiel gewonnen. Achtung: Es gibt mehrere
Versionen und diverse unterschiedliche Regeln des Spiels. Im Verein spielen wir nach offiziellen
WSOBP-Regeln. Diese sind im Internet zu finden.

Über 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.