30.9 C
Bottrop
Mittwoch, Juni 16, 2021

Auto in Brand gesetzt – Polizei sucht weitere Zeugen

Im Beckedal setzte ein bislang unbekannter Täter am Dienstag (23 Uhr) ein Auto in Brand. Der Frontbereich ist komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr...
15,745FansGefällt mir

News

Auto in Brand gesetzt – Polizei sucht weitere Zeugen

Im Beckedal setzte ein bislang unbekannter Täter am Dienstag (23 Uhr) ein Auto in Brand. Der Frontbereich ist komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr...

Das Ziel ist erreicht: Bottrop hat die CO2-Emissionen im Pilotgebiet in zehn Jahren halbiert

Bilanz des Klimastadt-Projektes InnovationCity Ruhr Nach zehn Jahren „InnovationCity Ruhr | Modellstadt Bottrop“ legen die Stadt Bottrop und die...

Kostenloses WLAN in der Bottroper City

Ab sofort steht in weiten Teilen der Bottroper Innenstadt freies WLAN zur Verfügung. Möglich ist dies durch die Unterstützung privatwirtschaftlicher Akteure und...

Kein Termin im Bürgerbüro Stadtmitte mehr nötig

Es müssen längere Wartezeiten in Kauf genommen werden. Eine Terminreservierung ist weiterhin möglich. Die Conona-Pandemie hat auch die Abläufe...

Wenn der Marktplatz ein Begegnungsort für Jung und Alt wäre

Einen Aktionstag im Rahmen des Wettbewerbs „Zukunftsstadt 2030+“ veranstaltet die Stadtverwaltung am Mittwoch, dem 16. Mai, von 14 bis 18 Uhr auf dem Fuhlenbocker Marktplatz. Viele Fuhlenbrocker Bürgerinnen und Bürger haben in Bürgerwerkstätten betont, dass der Marktplatz attraktiver und besser genutzt werden sollte.

Der Aktionstag um und auf dem Fuhlenbrocker Markt soll zum einen aufzeigen, wie hier durch verschiedene Maßnahmen wieder mehr Lebensqualität und ein Ort der Begegnung geschaffen werden könnte. „Zum anderen wollen wir Vereinen und Organisationen die Möglichkeit bieten, sich zu präsentieren und aufzuzeigen, wie bunt und vielfältig das Angebot in Fuhlenbrock schon heute ist“, erläutert Dorothee Lauter von der Koordinierungsstelle Integrierte Stadtentwicklung.

Mit Unterstützung von örtlichen Vereinen und der Bürgerschaft soll der Marktplatz für einen Tag neu entdeckt werden und von den verschiedenen Akteuren bespielt und belebt werden. Geparkt werden darf hier an diesem Tag nicht. Das städtische Spielmobil wird vor Ort sein und es gibt weitere Aktionen zum Mitmachen.

„Wir suchen noch interessierte Vereine, Verbände, Stadtgestalter, Naturliebhaber und Klimaschützer sowie viele andere Gruppen, die mit uns den Tag gestalten, um so Besuchern die Freude an einer lebendigen Stadt zu vermitteln und für Themen des Städtebaus, der Nachhaltigkeit, des Klima- und Naturschutzes zu sensibilisieren“, betont Lisa Morawietz aus dem „Zukunftsstadt“-Team bei der Koordinierungsstelle Integrierte Stadtentwicklung.

Bei der Aktion unterstützt wird die Stadtverwaltung durch die Quartiersmanagerin der AWO, Susanne Bludau, die ihr Büro im AWO-Seniorenzentrum Fuhlenbrock hat.

Wer Lust hat, sich zu beteiligen, kann sich im Internet unter „www.bottrop.de/zukunftsstadt“ anmelden.

Latest Posts

Auto in Brand gesetzt – Polizei sucht weitere Zeugen

Im Beckedal setzte ein bislang unbekannter Täter am Dienstag (23 Uhr) ein Auto in Brand. Der Frontbereich ist komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr...

Das Ziel ist erreicht: Bottrop hat die CO2-Emissionen im Pilotgebiet in zehn Jahren halbiert

Bilanz des Klimastadt-Projektes InnovationCity Ruhr Nach zehn Jahren „InnovationCity Ruhr | Modellstadt Bottrop“ legen die Stadt Bottrop und die...

Kostenloses WLAN in der Bottroper City

Ab sofort steht in weiten Teilen der Bottroper Innenstadt freies WLAN zur Verfügung. Möglich ist dies durch die Unterstützung privatwirtschaftlicher Akteure und...

Kein Termin im Bürgerbüro Stadtmitte mehr nötig

Es müssen längere Wartezeiten in Kauf genommen werden. Eine Terminreservierung ist weiterhin möglich. Die Conona-Pandemie hat auch die Abläufe...