4.5 C
Bottrop
Samstag, Dezember 5, 2020

Stadtoberhäupter im gemeinsamen Austausch

Oberbürgermeister Bernd Tischler hat Gladbecks neue Bürgermeisterin Bettina Weist zum Gespräch eingeladen Seit dem 13. September hat Gladbeck mit...
15,571FansGefällt mir

News

Stadtoberhäupter im gemeinsamen Austausch

Oberbürgermeister Bernd Tischler hat Gladbecks neue Bürgermeisterin Bettina Weist zum Gespräch eingeladen Seit dem 13. September hat Gladbeck mit...

Zwei Bottroperinnen bei Unfall verletzt

An der Kreuzung Kirchhellener Straße/Am Limberg hat es am heute, gegen 10.15 Uhr, einen Unfall mit zwei Verletzen gegeben. Eine 59-jährige Bottroperin...

SF_ABDUL gewinnt Volksbank-eCup-Premiere

Der Gewinner der eSport-Cup-Premiere der Vereinten Volksbank heißt SF_ABDUL. Er gewann das 128 Teilnehmer starke FIFA-Online-Turnier am Donnerstag Abend. SF_ABDUL freut sich...

Teilsperrung der Essener Straße ab 7. Dezember

Grund dafür sind Arbeiten an der Wasserversorgung Die Essener Straße wird ab Montag, 7. Dezember, im Bereich Kreuzung Einbleckstraße...

Städtisches Team radelt an einem Tag zur Nordsee

Am Samstag, 23. Juni, bestreiten 15 städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine 300 Kilometer lange Strecke bis zur Nordseeküste – an einem Tag und mit dem Fahrrad. Gemeinschaftsgeist und Spaß stehen im Vordergrund.

15 städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter radeln am Samstag, 23. Juni, anlässlich der 5. Ruhr2NorthSeaChallenge, von Duisburg aus nach Bensersiel an der Nordsee – das macht 300 Kilometer an einem Tag.

Sport fordert heraus, verbindet und macht in einer Gruppe noch mehr Spaß: Daher hat die Stadtverwaltung ein „Team Stadt Bottrop“ gebildet, welches in einheitlichen Trikots und Radhosen an den Start gehen wird. Ziel soll sein, sich gegenseitig zu motivieren, um am Ende des Tages gemeinsam die Nordseeküste zu erreichen. Nicht jeder der Mitstreiter ist bisher 300 Kilometer an einem Tag gefahren, doch die Gruppe ist zuversichtlich, die Herausforderung zu meistern.

Erleben von Natur und Kultur steht im Vordergrund

Los geht es morgens ab 4.30 Uhr. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von etwa 18 Kilometer pro Stunden soll die Nordsee mit Einbruch der Dunkelheit gegen 23 Uhr erreicht werden. Zwei Stunden Pause sind da mit eingerechnet. Die „R2NSC“ ist also kein Radrennen, sondern funktioniert nach dem Motto „der Weg ist das Ziel“. Daher gibt es auch keine Rangliste und keine allgemeine Zeiterfassung. Navigiert wird mit dem eigenen Fahrrad-Navi oder mit der R2NSC-App, die eigenen Fahrzeiten sind dann jedem Radler bekannt.

Die ziemlich genau 300 Kilometer lange Strecke ist sehr flach, fast vollständig asphaltiert und damit für jedes Rad und jede Geschwindigkeit geeignet – das Erleben von Natur und Kultur steht im Vordergrund.

Latest Posts

Stadtoberhäupter im gemeinsamen Austausch

Oberbürgermeister Bernd Tischler hat Gladbecks neue Bürgermeisterin Bettina Weist zum Gespräch eingeladen Seit dem 13. September hat Gladbeck mit...

Zwei Bottroperinnen bei Unfall verletzt

An der Kreuzung Kirchhellener Straße/Am Limberg hat es am heute, gegen 10.15 Uhr, einen Unfall mit zwei Verletzen gegeben. Eine 59-jährige Bottroperin...

SF_ABDUL gewinnt Volksbank-eCup-Premiere

Der Gewinner der eSport-Cup-Premiere der Vereinten Volksbank heißt SF_ABDUL. Er gewann das 128 Teilnehmer starke FIFA-Online-Turnier am Donnerstag Abend. SF_ABDUL freut sich...

Teilsperrung der Essener Straße ab 7. Dezember

Grund dafür sind Arbeiten an der Wasserversorgung Die Essener Straße wird ab Montag, 7. Dezember, im Bereich Kreuzung Einbleckstraße...