FW-BOT: Orkantief „Eberhard“ zog durch das Bottroper Stadtgebiet

Das Orkantief „Eberhard“ hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um 13:15 Uhr alarmiert und eingerichtet, von 14:30 bis 20:00 Uhr wurden der Leitstelle Sturmeinsätze im gesamten Stadtgebiet gemeldet. In der großen Mehrzahl sind Äste abgebrochen, Bäume umgestürzt oder Dachpfannen gelockert.

Die Hans-Böckler-Straße ist seit dem Nachmittag zwischen Oberhausener Straße und Hölderlinstraße in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Hier drohen Bäume auf die Fahrbahn zu stürzen. Da eine Beseitigung der Bäume nur unter großer Gefährdung möglich gewesen wäre, bleibt die Straße bis Montag gesperrt. Die Polizei hat eine Umleitung eingerichtet. Außerdem mussten der Egon-Bremer-Platz sowie der Weg zu den Stadtteichen gesperrt werden, da auch hier Bäume umzustürzen drohen.

Durch 93 Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehren Bottrop wurden 40 Einsatzstellen abgearbeitet. Zwei Freiwillige Feuerwehren sicherten in dieser Zeit den Grundschutz im Stadtgebiet. Die letzten Einsatzstellen konnten gegen 20 Uhr abgeschlossen werden. Es blieb in allen Schadensfällen bei Sachschäden, verletzt wurde niemand.

Bild- und Textquelle: Feuerwehr Bottrop

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.