2.2 C
Bottrop
Mittwoch, Januar 27, 2021

Polizisten haben „richtigen Riecher“

Polizisten wollten am Dienstagnachmittag eine Frau in der Stadtmitte besuchen, um ihr eine Fundsache zurückzugeben. Weil an ihrer Wohnungstür niemand öffnete, klingelte...
15,571FansGefällt mir

News

Polizisten haben „richtigen Riecher“

Polizisten wollten am Dienstagnachmittag eine Frau in der Stadtmitte besuchen, um ihr eine Fundsache zurückzugeben. Weil an ihrer Wohnungstür niemand öffnete, klingelte...

Auffahrunfall mit Leichtverletzter

Am Dienstag, gegen 18:00 Uhr, kam es zu einem Auffahrunfall vor einer roten Ampel auf der Brauckstraße in Höhe der Prosperstraße. Eine...

Konstituierender Polizeibeirat tagt im Kreishaus

Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen begrüßte in dieser Woche die neuen Mitglieder des Polizeibeirates im Kreishaus. Dabei findet üblicherweise die Sitzung im Polizeipräsidium statt....

Wachsam gegen Antisemitismus und Fremdenhass

Oberbürgermeister Bernd Tischler zum 27. Januar: Die Verantwortung zur Erinnerung besteht weiterhin. Der 27. Januar ist internationaler Gedenktag für...

Aufbau einer Kardiologischen Fachabteilung startet im April

Das Knappschaftskrankenhaus Bottrop etabliert zukünftig mit der Verpflichtung eines Herzfachmanns auch eine spezialisierte kardiologische Versorgung.

Zuvor als leitender Oberarzt im Herner Marienhospital tätig, wird der Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, Dr. Martin Christ, ab April die neue Klinik leiten und zusammen mit seinem engagierten Team aus Spezialisten Stück für Stück aufbauen. Den fachlichen Ansprüchen entsprechend entsteht dafür derzeit eine hochwertige technische Ausstattung vom modernen Herzkatheterlabor bis hin zur 3D-Ultraschalldiagnostik zur Erkennung und Behandlung von Erkrankungen des Herz-/Kreislaufsystems.

„Sobald sich Dr. Christ mit seinem Team eingearbeitet hat und alle medizintechnischen Voraussetzungen gegeben sind, können kardiologische Patienten bei uns ambulant und stationär auf höchstem Niveau versorgt werden“, so Geschäftsführer Thomas Tatka, der dem erweiterten Behandlungsspektrum seines Hauses mit Freude entgegensieht.

Mit insgesamt 24 Betten im Haupthaus sowie auf den Komfortstationen kann die neue Fachabteilung im Knappschaftskrankenhaus zukünftig Menschen mit Herzkranzgefäßerkrankungen, Herzrythmusstörungen oder Herzschwäche betreuen. Für Patienten, die lückenlos überwacht werden müssen, aber die Vollausstattung der Intensivstation nicht benötigen, werden 14 der 24 stationären Plätze mit sogenannten Telemetriebetten ausgestattet. Eine kardiologische Sprechstunde für Knappschafts- und Privatpatienten wird es in der dafür eingerichteten Ambulanz ebenfalls geben.

Mit der Eröffnung des neuen Linksherzkathetermessplatzes in den dafür derzeit ausgebauten Räumlichkeiten und dessen Inbetriebnahme ab Anfang Juni 2019, wird das Krankenhaus zudem eine 24/7 Herzkatheterbereitschaft vorhalten und damit in die Herzinfarktversorgung der Stadt Bottrop eingebunden sein.

Latest Posts

Polizisten haben „richtigen Riecher“

Polizisten wollten am Dienstagnachmittag eine Frau in der Stadtmitte besuchen, um ihr eine Fundsache zurückzugeben. Weil an ihrer Wohnungstür niemand öffnete, klingelte...

Auffahrunfall mit Leichtverletzter

Am Dienstag, gegen 18:00 Uhr, kam es zu einem Auffahrunfall vor einer roten Ampel auf der Brauckstraße in Höhe der Prosperstraße. Eine...

Konstituierender Polizeibeirat tagt im Kreishaus

Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen begrüßte in dieser Woche die neuen Mitglieder des Polizeibeirates im Kreishaus. Dabei findet üblicherweise die Sitzung im Polizeipräsidium statt....

Wachsam gegen Antisemitismus und Fremdenhass

Oberbürgermeister Bernd Tischler zum 27. Januar: Die Verantwortung zur Erinnerung besteht weiterhin. Der 27. Januar ist internationaler Gedenktag für...