15.9 C
Bottrop
Samstag, Juli 31, 2021

Elf Direktkandidaten wollen in den Bundestag

Kandidaten werden mit der Erststimme am 26. September gewählt Elf Kandidaten bewerben sich im Wahlkreis 125, Bottrop-Recklinghausen III, um...
15,745FansGefällt mir

News

Elf Direktkandidaten wollen in den Bundestag

Kandidaten werden mit der Erststimme am 26. September gewählt Elf Kandidaten bewerben sich im Wahlkreis 125, Bottrop-Recklinghausen III, um...

Auffahrunfall nach Wildwechsel

Auf der Oberhausener Straße hat es am Donnerstagabend einen Auffahrunfall gegeben, bei dem ein 22-jähriger Autofahrer aus Bottrop leicht verletzt wurde. Der...

Hoher Sachschaden bei Gebrauchtwagenhändler

Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 05:00 Uhr, beschädigten unbekannte Täter sieben Autos eines Gebrauchtwagenhandels an der Straße Am Rhein-Herne-Kanal. Auf Videoaufnahmen ist zu...

Es ist bunt geworden auf der Poststraße

Foto von Stefanie Vollenberg

„Hand-in-Hand“ ist nun auch „Klimaschutz-Kita“

Das AWO-Familienzentrum „Hand-in-Hand“ feierte jetzt ein Sommerfest zum 100-jährigen Bestehen der AWO, bei dem Oberbürgermeister Bernd Tischler „Hand-in-Hand“ auch als fünfte Bottroper „Klimaschutz-Kita“ auszeichnete. Ganz im Sinne des Mottos „Kleine Schritte – große Wirkung“ wurden im vergangenen Jahr gemeinsam viele kleinere und größere Schritte gemeistert, um die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit in den Alltag einzubauen.

Dieses außergewöhnliche Engagement wurde auf dem Fest gewürdigt. Kita-Leiterin Claudia Wetzke und Nora Schrage-Schmücker vom Verein „GemeinSinnschafftGarten“ begrüßten gemeinsam mit „Klima-Mattes“ die Besucherinnen und Besucher des Festes. Im Anschluss stellten die Kita-Gruppen vor, welche Themen und Projekte sie jeweils erarbeitet haben. Das reichte von selbstgemachter Kohle über das Basteln von Klimagläsern bis hin zur Ausbildung zum Stromdetektiv. Der Oberbürgermeister überreichte im Anschluss das Zertifikat zur Klimaschutz-Kita mit den Worten: „Die Kita ‚Hand-in-Hand‘ lebt die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz! Ich freue mich, heute einen Einblick in die tolle Arbeit erhalten zu haben!“

Auf dem Sommerfest konnten die Gäste dann selbst Teil der „Klimaschutz-Kita“ werden. Neben verschiedenen Mitmachaktionen konnten die Gäste sich Einiges ansehen: die mit dem Verein „GemeinSinnschafftGarten“ gebauten Hochbeete, dass die Kinder über mehrere Wochen das Waldpädagogische Zentrum besucht oder am Seniorenheim „Schattige Buche“ gepflanzt haben oder die Gummistiefel, die nun den Kita-Zaun verschönern. Nicht zuletzt gab es viele gemeinsame Aktionen mit den Menschen aus dem Quartier und mit dem Quartierszentrum Prosper III im Rahmen des städtischen Projekts „Nachbar(schafft)Klima“.

Und für die Kita ist noch längst nicht Schluss. Auch in den kommenden Wochen werden die Kinder gemeinsam mit Nora Schrage-Schmücker und „Klima-Mattes“ viele spannende Projekte umsetzen.

Latest Posts

Elf Direktkandidaten wollen in den Bundestag

Kandidaten werden mit der Erststimme am 26. September gewählt Elf Kandidaten bewerben sich im Wahlkreis 125, Bottrop-Recklinghausen III, um...

Auffahrunfall nach Wildwechsel

Auf der Oberhausener Straße hat es am Donnerstagabend einen Auffahrunfall gegeben, bei dem ein 22-jähriger Autofahrer aus Bottrop leicht verletzt wurde. Der...

Hoher Sachschaden bei Gebrauchtwagenhändler

Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 05:00 Uhr, beschädigten unbekannte Täter sieben Autos eines Gebrauchtwagenhandels an der Straße Am Rhein-Herne-Kanal. Auf Videoaufnahmen ist zu...

Es ist bunt geworden auf der Poststraße

Foto von Stefanie Vollenberg