MENSING PRÄSENTIERT TRENDS DER HERBST- UND WINTERSAISON 2019

Zum meteorologischen Herbstanfang gibt es endlich die lang erwarteten und wichtigsten Trend-Tipps zu Farben, Mustern und Kombinationen für die Herbst- und Wintersaison 2019. Während der FashionNight im Modehaus Mensing wurde schnell klar: Karo und Kord werden in dieser Saison noch wichtiger und kommen vor allem in Naturtönen zur Geltung. Absoluter Trend in diesem Herbst ist ein Mix unterschiedlicher Stilwelten zu einem spannenden, individuellen und zeitlos starken Look. Nach einer knalligen Sommersaison im Farbrausch kehren klassische und gedeckte Farbtöne zurück, die eher selten mit satten Kontrastfarben kombiniert werden. Die warmen Herbsttöne und flauschigen Materialien machten den Gästen der exklusiven Abendmodenschau Lust auf die kuschelige Jahreszeit.

Saisonstart wird mit Modenschauen eingeläutet

An allen acht Standorten läutete Mensing die Saison mit einem Event der Extraklasse ein: Während der FashionNight konnten die geladenen Kunden einen Einblick in die neuesten Looks der kommenden Monate ergattern. Das Modehaus gestaltete einen Freitagabend voller Inspiration in Sachen Fashion, der durch aktuelle Charthits, ansteckende Tanzeinlagen und leckere Getränke und Appetithäppchen abgerundet wurde. Im Vorfeld stellten die Modeberater tagelang Outfits der verschiedensten Marken zu abwechslungsreichen Looks zusammen, die ihnen in den regelmäßigen Trendschulungen vorgestellt werden. Die vier weiblichen Models sowie das männliche Model, das diversen Zuschauerinnen den Kopf verdrehte, trugen Outfits von Marc O’Polo und Mos Mosh über ARMEDANGELS sowie Rich & Royal bis hin zu Tommy Hilfiger und dutzenden weiteren Lieferanten.

Herbsttöne so stark wie noch nie

Animalprint in jeder Form, florale Muster und Hahnentritt sind in diesem Herbst und Winter Ausdruck sportlich-eleganter Weiblichkeit. Insgesamt beruhigen sich die Farben dabei deutlich: Neue Farbakzente und klassische Farbkombinationen werden definiert von Farben wie Camel, Caramel und Cognac, die sowohl im monochromen Total-Look als auch in Kombination mit Schwarz oder warmen Tönen unterschiedlich interpretiert werden können. Allzu knallig wird es in der kommenden Saison nicht, da gedeckte Farben dominieren: Senfgelb oder Tintenblau, Khaki und Olive werden durch junge und sportive Looks in Rottönen wie Bordeaux, Brick und Chili ergänzt. Dunkle Töne wie Petrol, Pflaume und Flaschengrün ergeben gemeinsam mit den „Neutrals“ einen wunderbar warmen Herbstlook. Selten sind auch mal stärkere Farben zu sehen, wenn sich die im kommenden Frühjahr erwarteten Neonfarben erstmals blicken lassen.

Konfektion wird alltagstauglich und Strick als Stilbruch kombiniert

Der Trend zur stilvollen Konfektion setzt sich fort: Hosenanzüge, Mäntel oder Hemdblusen werden weiter und lässiger. Insbesondere bei den Hosen zeichnet sich eine altbekannte Neuerung ab: Nachdem sich das Hosenbein in den letzten Jahren in Richtung Knöchel stark verjüngt hat, werden Hosen nun deutlich gerader und bleiben auch unterhalb des Knies weit.

Tragekomfort hat höchste Priorität, dementsprechend spielt Strick in diesem Herbst eine große Rolle, fast ausschließlich im Oversized-Look. Wer sich nicht für eine Stilrichtung entscheiden kann, greift zum Stilmix und kombiniert Plissé- und Satinröcke mit schwerem Strick, Hemdblusenkleider mit Rollkragenpullis und klobigen Stiefeln oder Sneakern und die verkürzte, gerade geschnittene Anzughose aus Kord oder kariertem Stoff zum weißen Shirt mit großem Schriftzug oder Markenlogo auf der Brust. Der Hosenbund bleibt weiterhin hoch, so auch bei der sogenannten Mom-Jeans, die im Winter für warme Nieren sorgt, selbst wenn Frau dem 90er Jahre-Trend folgt und zum kurzen Crop-Top greift.

Die verschiedenen Outfits wurden von Moderatorin Camilla Biasio vorgestellt, die bei den Looks eine ganze Bandbreite von Marken für jeden Preis und jedes (gefühlte) Alter benennen konnte. „Erlaubt ist, was gefällt“ betonte die gebürtige Italienerin. Denn für das Modehaus Mensing steht im Vordergrund, ein attraktives Angebot für jeden Menschen vor Ort zu bieten. So fanden sich auch im Publikum Kundinnen und Kunden von jung bis alt, die im Anschluss an die Show große Freude daran hatten, die neuesten Looks an sich selbst zu testen. Gestärkt vom „Flying Buffet“ und dem ein oder anderen Glas Sekt oder Wein konnte die extralange Shoppingnacht beginnen. Modeinteressierte, die das Event verpasst haben, können sich die Fotos der verschiedenen Looks auf der Homepage des Unternehmens anschauen.

 

Tagged in:
Über 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.