15.6 C
Bottrop
Donnerstag, Juni 24, 2021

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 28. Juni bis zum 4. Juli

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 28. Juni bis zum 4. Juli Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:
15,745FansGefällt mir

News

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 28. Juni bis zum 4. Juli

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 28. Juni bis zum 4. Juli Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Fußgängerin auf Parkplatz angefahren

Am Dienstagnachmittag wollte eine 86-jährige Autofahrerin aus Bottrop auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Gladbecker Straße rückwärts ausparken. Dabei stieß sie mit einer...

Befund im RWW-Trinkwasser nicht bestätigt

Suche nach möglicher Ursache geht weiter Das städtische Gesundheitsamt teilt mit, dass alle Nachproben des Trinkwassers aus dem Wasserwerk...

Kostenloses Parkangebot für Auto und Fahrrad

Um die Erreichbarkeit der Innenstadt weiterhin zu stärken, sind beim Parken die ersten 60 Minuten kostenfrei und die Radstation bleibt ebenfalls kostenlos.

Verzehrempfehlungen nicht aufgehoben

Im August 2018 wurde das LANUV durch die Bezirksregierung Münster, auf Bitten der Stadt Bottrop hin, mit der Untersuchung von Nahrungspflanzen in Teilen des Bottroper Südens beauftragt. In den sogenannten „Grünkohl-Messungen“ werden die Gehalte an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) untersuchet und gesundheitlich bewertet, um daraus Empfehlungen für die Nutzung des Gartengemüses aus Privatgärten im Umfeld der Kokerei Prosper abzuleiten.

Dazu erklärt der Technische Beigeordnete, Klaus Müller: „Im Ergebnis wurde eine einschränkende Verzehrempfehlung für Blattgemüse, das im Untersuchungsgebiet angebaut wurde, festgestellt.“ Daraufhin wurde von der Stadt Bottrop in vorsorglichem Handeln den Anwohnerinnen und Anwohnern empfohlen, das Blattgemüse aus Gärten in ausgewiesenen Gebieten vorsorglich nicht oder nur eingeschränkt zu verzehren. Der entsprechende Informationsflyer wurde in drei Sprachen verfasst und im Frühsommer in den Gebieten per Wurfsendung verteilt.

Eine Aufhebung der geltenden Verzehrempfehlungen ist von Seiten der Stadt Bottrop derzeit nicht geplant. Um die Datengrundlage zu vergrößern, werden in diesem Herbst weitere „Grünkohl-Messungen“ in den Stadtteilen Welheim, Batenbrock und Welheimer Mark durchgeführt. Ergebnisse hierüber liegen voraussichtlich im Frühjahr 2020 vor.

Alle Informationen zu den bisherigen Messergebnissen und Empfehlungen für den Anbau und Verzehr von selbstangebautem Obst und Gemüse sowie die Geltungsbereiche sind online abrufbar unter: www.bottrop.de/pak-messungen .

Latest Posts

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 28. Juni bis zum 4. Juli

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 28. Juni bis zum 4. Juli Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Fußgängerin auf Parkplatz angefahren

Am Dienstagnachmittag wollte eine 86-jährige Autofahrerin aus Bottrop auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Gladbecker Straße rückwärts ausparken. Dabei stieß sie mit einer...

Befund im RWW-Trinkwasser nicht bestätigt

Suche nach möglicher Ursache geht weiter Das städtische Gesundheitsamt teilt mit, dass alle Nachproben des Trinkwassers aus dem Wasserwerk...

Kostenloses Parkangebot für Auto und Fahrrad

Um die Erreichbarkeit der Innenstadt weiterhin zu stärken, sind beim Parken die ersten 60 Minuten kostenfrei und die Radstation bleibt ebenfalls kostenlos.