„Aus Veränderung machen wir Fortschritt“

Vereinte Volksbank entwickelt Beratung und Service weiter
Bekenntnis zu Region und Standorten
Nutzung durch Mitglieder und Kunden bestimmt Angebot und Öffnungszeiten

Die Vereinte Volksbank wird ab März 2020 Beratung und Service in ihren Filialen verändern. „Wir haben untersucht, welche Dienstleistungen und welche Produkte unsere Mitglieder und Kunden nutzen“, berichtet Vorstandsmitglied Ingo Hinzmann. Zudem habe man analysiert, wohin sich die Bankenwelt bewege. Auf dieser Basis habe das Genossenschaftsinstitut die eigenen Angebote weiterentwickelt und bekenne sich gleichzeitig zur Region und zu seinen Standorten. „Aus Veränderung machen wir Fortschritt – das ist unsere wesentliche Botschaft“, so Hinzmann weiter.

Der Wandel in der Gesellschaft vollziehe sich immer schneller. Zugleich bringe die Digitalisierung immer mehr Möglichkeiten. „Umso wichtiger ist es deshalb, dass wir unsere Zukunft selbst in die Hand nehmen und selbst gestalten“, macht Vorstandsmitglied Johannes Becker deutlich. Für Vorstandsmitglied Martin Wissing heißt das, dass die technischen Möglichkeiten erweitert werden, die Mehrwerte bringen für die Mitglieder, die Kunden und die Volksbank selbst: „Auf jeden Fall bauen wir unsere Erreichbarkeit aus durch erweiterte Angebote unserer Kundenassistenz.“
Der Vorstand der Vereinten Volksbank legt großen Wert darauf, dass die traditionell gute Nähe zu den Mitgliedern und Kunden sowohl persönlich als auch digital gelebt wird: „Per Smartphone und Tablet Online-Banking betreiben und bei den entscheidenden Themen gute Beratung anfordern – das ist es, was heute und in Zukunft von uns verlangt wird.“

Auch bleibt es bei der Präsenz in Altendorf und Barkenberg. Dort wird das Serviceangebot ab März 2020 auf rein technischer Basis angeboten. „Für beide Standorte gilt, dass es Beratung in unmittelbarer Nähe gibt – nämlich in Wulfen und Dorsten“, so Ingo Hinzmann.

Die Servicezeiten in den einzelnen Geschäftsstellen wird das Genossenschaftsinstitut den Nachfragezeiten ihrer Mitglieder und Kunden anpassen. Die Beratungsqualität wird ausgebaut, bei speziellen Finanzthemen werden Spezialberater ihre Kompetenz und Erfahrung einbringen.
„Natürlich können alle unsere Mitglieder und Kunden die gesamte Infrastruktur unserer Vereinten Volksbank nutzen“, heißt es in einer Veröffentlichung des Instituts: „Außerdem haben alle Bürgerinnen und Bürger in Dorsten, Kirchhellen und Bottrop durch unsere Präsenz vor Ort umfassenden Zugang zu qualitativ guten Finanzlösungen.“

Über 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.