Eiszeit auf der Gastromeile

Es tut sich was auf der Gastromeile im Rathausviertel. Der Bottroper Christian Nienhaus werkelt derzeit Tag und Nacht, um Anfang Januar des kommenden Jahres 2020 in Bottrop etwas Außergewöhnliches an den Start zu bringen, welches weit und breit seinesgleichen sucht. „Wir bieten hier in Kürze die so genannte Kryotherapie an“, sagt der Unternehmer, der ergänzt: „Das griechische Wort „kryo“ bedeutet „kalt“ – die Kryotherapie bezeichnet folglich eine medizinische Behandlung mittels Kälte. Sie gehört zu den sogenannten Thermotherapien und wird von den Menschen schon seit der Antike eingesetzt.“ Hier, so sagt Nienhaus, nutze man den Temperaturunterschied zwischen dem Körper und seiner Umgebung oder einem kalten Objekt aus, um ihn als Ganzes oder nur an bestimmten Stellen abzukühlen. „Diese Kältekammer, bei der man zuvor erwärmt und dann runtergekühlt wird, sieht aus wie ein stehendes Solarium. Viele Profisportler vertrauen der Anwendung, egal ob Fußballer, Handballer, Eishockey-Spieler oder aber auch der Bottroper MMA-Profi Marc Doussis sind längst von der vierminütigen Anwendung überzeugt“, so Christian Nienhaus, der nun erstmals in unserer Region nach Aachen und Köln das Konzept von K3 anwenden wird. Dabei hat die Kryotherapie folgende Effekte: Eine Verminderung der Durchblutung: Zu Beginn einer lokalen Kryotherapie ziehen sich oberflächlich liegende Gefäße zusammen. Wirkt die Kälte länger ein, folgen auch Gefäße in tieferen Gewebeschichten. Die Blutversorgung ist dadurch herabgesetzt, was auch die Einlagerung von Flüssigkeit (Bildung von Ödemen) verringert. Hemmung von Entzündungen: Eine längerfristige Kryotherapie vermindert nicht nur die Durchblutung, sondern dämpft zudem Stoffwechsel- und Entzündungsprozesse. Linderung von Schmerzen: Mit zunehmender Abkühlung wird das Gewebe immer unempfindlicher gegenüber Schmerzen – das subjektive Schmerzempfinden verringert sich. Hat die Haut eine Temperatur von 15 °C, ist sie völlig schmerzfrei. Änderung der Muskelspannung: Obwohl sich die Muskelspannung in den ersten Sekunden der Kryotherapie kurzzeitig erhöht, nimmt sie bei längerer Einwirkdauer zunehmend ab. Dies kann zur Verringern von Schmerzen beitragen. „Diese Therapie wirkt sich positiv in den Bereichen Medizin (Rheuma, Arthrose, Hautkrankheiten uvm.), Sport (Leistungssteigerung wie nach einem Höhentraining, Verkürzung der Regenerationszeit, bessere Heilung von Prellungen und Stauchungen etc.) aus, ist aber auch im Bereich Beauty erfolgreich einsetzbar. Denn hier verbrennt man beispielsweise bis zu 1200 Kalorien pro Anwendung, es reduziert Cellulite, hat einen Anti-Aging-Effekt und vieles mehr. Informationen erhalten Interessierte hier direkt bei uns vor Ort“, so Christian Nienhaus, der selber aus eigener Erfahrung spricht. Als ehemaliger Fußballer und Kampfsportler im Bundeskader weiß der Bottroper um den positiven Effekt der Kryotherapie aus erster Hand. Aber auch im Bereich der Sportswear und der Nahrungsergänzung wird bei K3 ein neuer Maßstab gesetzt. „Die Verwertbarkeit unserer Produkte für Muskelaufbau, Entwässerung und Muskelerhalt sind nachweislich höher, als bei den restlichen Anbietern unserer Nutrition-Branche. Nur zwei Mal täglich braucht man unser Body-Reset, und der Körper ist mit allem was er für Sport, Ausdauer usw. benötigt, komplett versorgt“, so Christian Nienhaus, der am 2. Januar 2020 seine Pforten auf der Gastromeile öffnen wird.

Über 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.