Drei gemeinnützige Bottroper Einrichtungen freuen sich über den Erlös von 4.500 Euro aus der Ausgabe der Familienkalender

Im Frühjahr letzten Jahres hat die Sparkasse in Zusammenarbeit mit dem Stadtspiegel Bottroper Hobbyfotografen gebeten, Lieblingsfotos für den Familienkalender einzureichen. Eine Jury hatte die schwierige Aufgabe, aus einer Vielzahl toller Fotos 13 Motive auszuwählen.

Der Kalender ist erkennbar eine Hommage an Bottrop – so schön ist unsere Stadt! Eine tiefverschneite Landschaft mit dem Tetraeder im Hintergrund, die Gnadenkirche im Eigen mit einer Baumblüte im Vordergrund, der Heidesee im Abendrot oder der Springbrunnen im Stadtpark – das Gesamtwerk ist ein Stück Heimat. Das Deckblatt zeigt einen Ausschnitt des Tetraeders von unten fotografiert, beleuchtet in der Dämmerung. Die Hobbyfotografen erhielten bereits im Herbst einen Bottrop-Gutschein im Wert von 100 bzw. 300 Euro.

Gegen eine Spende von mindestens 1 Euro wurden die Kalender in der Geschäftsstelle des Stadtspiegels und in den BeratungsCentern der Sparkasse an Kunden ausgegeben. Die Sparkasse hat den Erlös aus den Kundenspenden verdoppelt und auf glatte 4.500 Euro aufgerundet. Eine Spende in Höhe von je 1.500 Euro erhalten folgende Einrichtungen/Vereine:

– Roter Keil e. V. Ortsgruppe Bottrop
– Förderverein Hospiz Bottrop e. V.
– Kinderschutzbund Ortsverband Bottrop

„Diese Spende kommt gerade recht, da am Jahresanfang viele Ausgaben anstehen. Alleine die Finanzierung der rund 60 täglichen Mittagessen ist dadurch für eine Weile gesichert,“ freut sich Christine Jatzek, pädagogische Mitarbeiterin des Kinderschutzbundes.

Dr. Gertrud Metzelder vom Verein Roter Keil e. V. sowie die Vertreter des stationären und ambulanten Hospizes freuen sich ebenfalls über die Unterstützung ihrer wertvollen Arbeit und bedanken sich bei den Bottropern sowie der Sparkasse für die großzügigen Kalenderspenden.

Über 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.