16.8 C
Bottrop
Sonntag, August 1, 2021

Elf Direktkandidaten wollen in den Bundestag

Kandidaten werden mit der Erststimme am 26. September gewählt Elf Kandidaten bewerben sich im Wahlkreis 125, Bottrop-Recklinghausen III, um...
15,745FansGefällt mir

News

Elf Direktkandidaten wollen in den Bundestag

Kandidaten werden mit der Erststimme am 26. September gewählt Elf Kandidaten bewerben sich im Wahlkreis 125, Bottrop-Recklinghausen III, um...

Auffahrunfall nach Wildwechsel

Auf der Oberhausener Straße hat es am Donnerstagabend einen Auffahrunfall gegeben, bei dem ein 22-jähriger Autofahrer aus Bottrop leicht verletzt wurde. Der...

Hoher Sachschaden bei Gebrauchtwagenhändler

Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 05:00 Uhr, beschädigten unbekannte Täter sieben Autos eines Gebrauchtwagenhandels an der Straße Am Rhein-Herne-Kanal. Auf Videoaufnahmen ist zu...

Es ist bunt geworden auf der Poststraße

Foto von Stefanie Vollenberg

Je ein neues Verkehrsdisplay in jedem Stadtbezirk

Am Wiesengrund, an der Zeppelin- und an der Armeler Straße

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wurden in den vergangenen Jahren bereits neun Geschwindigkeitsdisplays im Stadtgebiet installiert. Die Displays zeigen dem Fahrzeugführer die gemessene Geschwindigkeit an und geben eine symbolische Rückmeldung, ob die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten wurde.

Durch die Auswertung der Geschwindigkeitsdisplays konnte festgestellt werden, dass das durchschnittlich gefahrene Tempo an den Stellen gesunken ist. Besonders ist dieser Effekt an der Kirchhellener Straße auf Höhe des Tankports und auf der Hauptstraße in Kirchhellen zu erkennen.

Aufgrund dieser positiven Ergebnisse und der im Haushalt durch die Politik unterstützte Mittelbereitstellung wurde in diesem Jahr pro Bezirk ein weiteres Geschwindigkeitsdisplay angeschafft. Bei der Standortauswahl wurden durch das städtische Straßenverkehrsamt besonders Strecken geprüft, in denen die zulässige Höchstgeschwindigkeit häufig überschritten wird und damit ein erhöhtes Unfallpotential einhergeht.

Im Bezirk Kirchhellen wurde die Straße „Wiesengrund“ ausgewählt, da es sich dort um einen verkehrsberuhigten Bereich handelt, indem nur Schritttempo erlaubt ist. Gerade für Fußgänger und spielende Kinder stellen erhöhte Geschwindigkeiten der Fahrzeugführer ein großes Gefährungspotential dar.

Für den Bezirk Mitte wurde auf der Zeppelinstraße in der Nähe des Josef-Albers-Gymnasiums ein geeigneter Standort ausgewählt. Dort ist mit hohem Fuß- und Radverkehrsaufkommen durch den Schulverkehr zu rechnen.

Auf der Armelerstraße, im Bezirk Süd, ist das dritte Display installiert worden. Dort wurden vermehrt Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, welche durch die gerade Linienführung der Straße begünstigt werden.

Grundsätzlich ist durch die Stadtverwaltung geplant, die Anzahl der Geschwindigkeitsdisplays weiter zu erhöhen. Eentsprechende Mittel sind im Haushalt 2021 schon für jeden Bezirk veranschlagt.

Text: Stadt Bottrop

Latest Posts

Elf Direktkandidaten wollen in den Bundestag

Kandidaten werden mit der Erststimme am 26. September gewählt Elf Kandidaten bewerben sich im Wahlkreis 125, Bottrop-Recklinghausen III, um...

Auffahrunfall nach Wildwechsel

Auf der Oberhausener Straße hat es am Donnerstagabend einen Auffahrunfall gegeben, bei dem ein 22-jähriger Autofahrer aus Bottrop leicht verletzt wurde. Der...

Hoher Sachschaden bei Gebrauchtwagenhändler

Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 05:00 Uhr, beschädigten unbekannte Täter sieben Autos eines Gebrauchtwagenhandels an der Straße Am Rhein-Herne-Kanal. Auf Videoaufnahmen ist zu...

Es ist bunt geworden auf der Poststraße

Foto von Stefanie Vollenberg