5.4 C
Bottrop
Dienstag, April 20, 2021

Impfungen nun für die Jahrgänge 1948 und 1949

Start am kommenden Mittwoch (21. April). Am Mittwoch, 21. April 2021, startet ab 8.00 Uhr die Terminvergabe für die...
15,749FansGefällt mir

News

Impfungen nun für die Jahrgänge 1948 und 1949

Start am kommenden Mittwoch (21. April). Am Mittwoch, 21. April 2021, startet ab 8.00 Uhr die Terminvergabe für die...

InnovationCity Bottrop bleibt beim Sonnenstrom der Spitzenreiter im Ruhrgebiet

Das ist eine gute Nachricht für den Klimaschutz: Bottrop ist und bleibt spitze bei der Nutzung von Sonnenenergie zur Stromerzeugung. Die InnovationCity...

Geparktes Auto gerammt

Mutmaßlich unter Alkoholeinfluss ist ein Autofahrer (36) aus Bottrop am Sonntagabend, 18.04., gegen 20 Uhr auf dem Nordring in Bottrop-Eigen in einen...

Kellerbrand und Brandmeldeanlage

Am Sonntag gegen 20:15 wurde ein Feuer im Keller eines Gebäudes auf dem Borsigweg gemeldet. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen...

Hand-Desinfektionsgeräte aus Bottrop im Impfzentrum im Einsatz

Unternehmens-CEO zeigt dem OB die vor Ort entwickelte Technologie

Für die Arbeit im Bottroper Impfzentrum hilfreich sind die beiden Hand-Desinfektionsgeräte im Eingangsbereich der Hallen, die das Bottroper Unternehmen „m+f KEG-Technik GmbH & Co. KG“ zur Verfügung gestellt hat. Der Geschäftsführer des Unternehmens, Peter Mackenrodt, hat heute (2. März) Oberbürgermeister Bernd Tischler die Desinfektionsgeräte bei einer Gerätekontrolle näher vorgestellt. Das Unternehmen bietet diese extra entwickelten Gerätschaften inzwischen auch bundesweit an.

Die beiden Geräte im Impfzentrum tragen den Titel „DUPLEX VEO Outdoor Desinfektionsstationen“. Es sind die „Panzerschrank-Varianten“, weil diebstahlsicher und unverwüstlich, so CEO Peter Mackenrodt. Zum Gerät gehören zwei berührungslose, mit LEDs beleuchtete Desinfektionsschächte, welche über eine Spezialdüse das Handdesinfektionsmittel auf die Hände vernebeln.

Das eingesetzte Handdesinfektionsmittel wurde im März 2020 unter dem Namen LÜRASAN registriert und zertifiziert. Es hat einen leichten Citrus-Duft, kosmetische Anteile für das Nachfetten und einen 72-prozentigen Ethanol-Anteil, welcher innerhalb von 15 Sekunden alle COVID 19-Varianten und -Mutanten neutralisiert.

Ganz ohne Berührung gibt der Automat durch Sensoren einen automatischen Sprühstoß ab

Die Geräte sind gedacht für hochfrequentierte Zugangsbereiche – insbesondere zu Schulen.

Im Einsatz sind die Geräte bisher auch am Riesener Gymnasium in Gladbeck, am Bottroper Autismus-Zentrum, an der Grundschule Brunnthal und an der Mittelschule Eugendor in Österreich. Auch das Impfzentrum München auf dem Messegelände will ein Gerät in diesem Monat testen.

Text und Bilder: Stadt Bottrop

Latest Posts

Impfungen nun für die Jahrgänge 1948 und 1949

Start am kommenden Mittwoch (21. April). Am Mittwoch, 21. April 2021, startet ab 8.00 Uhr die Terminvergabe für die...

InnovationCity Bottrop bleibt beim Sonnenstrom der Spitzenreiter im Ruhrgebiet

Das ist eine gute Nachricht für den Klimaschutz: Bottrop ist und bleibt spitze bei der Nutzung von Sonnenenergie zur Stromerzeugung. Die InnovationCity...

Geparktes Auto gerammt

Mutmaßlich unter Alkoholeinfluss ist ein Autofahrer (36) aus Bottrop am Sonntagabend, 18.04., gegen 20 Uhr auf dem Nordring in Bottrop-Eigen in einen...

Kellerbrand und Brandmeldeanlage

Am Sonntag gegen 20:15 wurde ein Feuer im Keller eines Gebäudes auf dem Borsigweg gemeldet. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen...