23.9 C
Bottrop
Donnerstag, Juni 17, 2021

Kinder brauchen Bewegung!

Wenn wir eins während der Corona Zeit gelernt haben , dann ist es das Kinder ihren Sport brauchen! Wir...
15,745FansGefällt mir

News

Kinder brauchen Bewegung!

Wenn wir eins während der Corona Zeit gelernt haben , dann ist es das Kinder ihren Sport brauchen! Wir...

Jugendparlament tagt in Präsenz

Nach zehn Monaten tagt das YOU.PA am 24. Juni wieder in der Dieter-Renz-Halle Das Bottroper Jugendparlament trifft sich am...

Verstärkte Kontrollen am Heidesee

RVR und Stadtverwaltung machen auf Regeln und Verbote aufmerksam, um das Naturschutzgebiet zu schützen Seit dem 11. Juni haben...

Zwei E-Fahrzeuge kollidieren auf der Sterkrader Straße

Einen zweiten Verkehrsunfall zur Mittagszeit gab es heute auf der Sterkrader Straße. Hier stießen ein E-Scooter-Fahrer und eine Autofahrerin zusammen. Eine 63-jährige...

Besuch aus dem Landtag: Thomas Kutschaty zu Gast bei ICM

Städtebaufördermittel sollen für Klimaschutz eingesetzt werden

Oberbürgermeister Bernd Tischler begrüßte den SPD-Politiker Thomas Kutschaty gestern (21. April) in Bottrop. Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag NRW ließ sich mit André Stinka, ebenfalls Mitglied des Landtages (MdL) und stellvertretender Fraktionsvorsitzender, auf den aktuellen Stand der „InnovationCity Ruhr | Modellstadt Bottrop“ bringen. Mit Burkard Drescher, Geschäftsführer der Innovation City Management GmbH (ICM), sprachen sie über die Herausforderungen, vor denen Kommunen beim Thema Klimaschutz stehen, und über Lösungen, die es in Bottrop bereits gibt.

„Die theoretischen Debatten beim Klimaschutz müssen ein Ende haben, wir müssen ins Handeln kommen“, sagte MdL Thomas Kutschaty. „Wie das gelingen kann, zeigt Bottrop als letzte Stadt im Steinkohletagebau seit Jahren mit seinem Klimaprojekt. Die Bottroper sind praktisch, die packen an. In jeder Kommune in NRW müssen Bottroper Verhältnisse herrschen. Ich bin überzeugt, dass dies die Blaupause für ganz NRW und Deutschland ist.“

„Als erste InnovationCity in Deutschland sind wir für die Zukunftsthemen sehr gut aufgestellt“, bestätigte Oberbürgermeister Bernd Tischler. „Mit dem InnovationCity-Projekt, unseren Maßnahmen und Ergebnissen sind wir sowohl national als auch international unterwegs und stoßen überall auf großes Interesse.“

Von der Machen-Mentalität in Bottrop zeigte sich Kutschaty überzeugt: „Ich will auch machen“, erklärte er. „Von Aachen bis Bielefeld müssen neutrale Beratungsangebote stattfinden.“ Zudem will er sich dafür einsetzen, dass Städtebaufördermittel für den Klimaschutz eingesetzt werden.

Text: Stadt Bottrop
Bild: ICM

Latest Posts

Kinder brauchen Bewegung!

Wenn wir eins während der Corona Zeit gelernt haben , dann ist es das Kinder ihren Sport brauchen! Wir...

Jugendparlament tagt in Präsenz

Nach zehn Monaten tagt das YOU.PA am 24. Juni wieder in der Dieter-Renz-Halle Das Bottroper Jugendparlament trifft sich am...

Verstärkte Kontrollen am Heidesee

RVR und Stadtverwaltung machen auf Regeln und Verbote aufmerksam, um das Naturschutzgebiet zu schützen Seit dem 11. Juni haben...

Zwei E-Fahrzeuge kollidieren auf der Sterkrader Straße

Einen zweiten Verkehrsunfall zur Mittagszeit gab es heute auf der Sterkrader Straße. Hier stießen ein E-Scooter-Fahrer und eine Autofahrerin zusammen. Eine 63-jährige...