20.8 C
Bottrop
Mittwoch, Juli 28, 2021

Pedelec-Fahrer bei Unfall verletzt

Im Bereich Hauptstraße/Pelsstraße wurde am Dienstagnachmittag ein 74-jähriger Radfahrer aus Gladbeck leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte eine 62-jährige Autofahrerin aus Bottrop...
15,745FansGefällt mir

News

Pedelec-Fahrer bei Unfall verletzt

Im Bereich Hauptstraße/Pelsstraße wurde am Dienstagnachmittag ein 74-jähriger Radfahrer aus Gladbeck leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte eine 62-jährige Autofahrerin aus Bottrop...

Defekte Klimatechnik | Taube findet den Ausgang nicht

(Li) Gegen 11:00 Uhr ging bei der Leitstelle der Feuerwehr Bottrop die Meldung ein, dass bei der Wartung im Bereich der Klimatechnik...

Bernhard Windmöller war 47 Jahre bei der Stadtverwaltung

Leiter der Ausländerbehörde geht in den Ruhestand Der Abteilungsleiter der Ausländerbehörde, Bernhard Windmöller, geht nach 47 Jahren bei der...

Lieferdienst LOUISE – ab August mit neuem Preismodell

Lieferungen kosten dann je nach Abo 2,50 bis 6 Euro Der Projektzeitraum des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie...

Solaroffensive: Stecker-Solargeräte sind heiß begehrt

Weitere Anträge sind möglich – Fördermittel konnten verdoppelt werden

Die Solaroffensive der Stadt Bottrop geht in die nächste Runde. Seit Anfang des Monats werden nun auch Stecker-Solargeräte gefördert und damit wächst das Interesse der Bottroper:innen weiter. Klaus Müller, Technischer Beigeordneter der Stadt, freut sich über die zusätzliche Förderung: „Es ist gelungen, die Summe der zur Verfügung stehenden Fördermittel zu verdoppeln, um mehr unserer Mitbürger:innen den Zugang zu einer eigenen kleinen Solaranlage zu ermöglichen.“

Zu den bereits bewilligten 20 Anträgen können also noch 20 weitere hinzukommen, bis der Fördertopf ausgeschöpft ist. Der Zuschuss beträgt pauschal 100 Euro für Stecker-Solargeräte mit einer Nennleistung von bis zu 600 Watt. Gefördert werden Geräte für den privaten Gebrauch und bei sozialen Einrichtungen im gesamten Stadtgebiet Bottrop. Dabei gilt eine Anlage je Haushalt.

Hohe Teilnahme an digitalem Infoabend

Passend zum Thema Solarenergie wurden Balkonmodule/Stecker-PV-Anlagen auch in einer Onlineveranstaltung der Innovation City Management GmbH vorgestellt. Unter dem Titel „Grüne Energie vom eigenen Dach und Balkon – Grundlagen der Photovoltaik“ kamen Markus Wohlgemuth, Energieberater der ICM, und Markus Felix von der Verbraucherzentrale NRW auf die moderne und unkomplizierte Energiegewinnung für den heimischen Balkon zu sprechen. Dass das Thema immer mehr Aufmerksamkeit genießt, zeigt die hohe Zahl der Teilnehmenden. „Von der Resonanz mit über 80 Teilnehmer:innen waren wir überwältigt. Dieses große Interesse zeigt, dass Klimaschutz und eigene regenerative Stromerzeugung mit Photovoltaik nicht nur bei Eigentümern, sondern auch bei Mietern eine wachsende Rolle spielt. Der offene Austausch und das Feedback waren durchweg positiv“, freut sich Christoph Schüle vom Quartiersmanagement.

Wer Interesse an der Förderung hat, findet die Antragunterlagen auf der Internetseite https://www.bottrop.de/Solaroffensive

Text: Stadt Bottrop

Latest Posts

Pedelec-Fahrer bei Unfall verletzt

Im Bereich Hauptstraße/Pelsstraße wurde am Dienstagnachmittag ein 74-jähriger Radfahrer aus Gladbeck leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte eine 62-jährige Autofahrerin aus Bottrop...

Defekte Klimatechnik | Taube findet den Ausgang nicht

(Li) Gegen 11:00 Uhr ging bei der Leitstelle der Feuerwehr Bottrop die Meldung ein, dass bei der Wartung im Bereich der Klimatechnik...

Bernhard Windmöller war 47 Jahre bei der Stadtverwaltung

Leiter der Ausländerbehörde geht in den Ruhestand Der Abteilungsleiter der Ausländerbehörde, Bernhard Windmöller, geht nach 47 Jahren bei der...

Lieferdienst LOUISE – ab August mit neuem Preismodell

Lieferungen kosten dann je nach Abo 2,50 bis 6 Euro Der Projektzeitraum des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie...