18.5 C
Bottrop
Dienstag, Oktober 4, 2022
spot_img
15,745FansGefällt mir

News

Bottroper Weihnachtszauber mit einigen Neuheiten

Trotz Coronavirus findet der Bottroper Weihnachtszauber unter geringfügigen Einschränkungen wieder statt. Am 4. November hat der Veranstalter, die Firma 4point events, das Programm mit allen Änderungen und Neuheiten vorgestellt.

Vom 11. November bis zum 22. Dezember findet der sechswöchige Weihnachtsmarkt in der Bottroper Innenstadt auf verschiedenen Plätzen statt. Am Wochenende vom 10. bis zum 12. Dezember geht es zudem im Innenhof des Kulturzentrums August Everding adventlich-besinnlich zu – beim Nikolausmarkt.

Auf dem Rathausplatz dürfen sich Besucher:innen donnerstags bis sonntags zwischen 15 und 22 Uhr wieder auf eine gemütliche Atmosphäre bei abwechslungsreicher Livemusik zwischen Holzhütten, Bottrops größtem Tannenbaum und einer einmaligen Kulisse freuen. Neben Kunst- und Handwerksständen wird es neben den Glühweinbuden wie gewohnt eine Vielzahl an Holzhütten mit herzhaften und süßen Leckereien geben.

Aufbau deutlich offener
Bedingt durch die Pandemie gibt es gegenüber den Vorjahren konzeptionelle Anpassungen, die insgesamt mehr Freiflächen für Besucher:innen schaffen und eine sichere Umsetzung garantieren. So sind dieses Jahr auch die überdachten Arkaden des Rathauses integriert, sodass sich Besucher bei schlechtem Wetter dort unterstellen können. Denn es wird keine geschlossenen Unterstände geben. Neu in diesem Jahr ist ein freier Unterstand an der Jägerhütte. „Hier haben wir extra eine Traversenkonstruktion mit einer durchsichtigen Plane anfertigen lassen. Die Menschen können im trockenem stehen, sind aber gleichzeitig noch an der frischen Luft“, erklärt Veranstalter Stephan Kückelmann. Verzichtet wird in diesem Jahr auch auf die Eisstockbahnen, welche es aber im kommenden Jahr wieder auf dem Rathausplatz geben soll. Der Veranstalter weist zudem darauf hin, dass es keine Eislaufbahn auf dem Berliner Platz geben wird, diese wurde kurzfristig abgesagt und steht aus diesem Grund noch im Programmheft.

Vieles bleibt beim Alten und neue Angebote aus Bottrop
Aussteller bleiben dem Weihnachtszauber auch nach Corona treu. Besucher:innen können sich auf liebgewonnene Austeller freuen. Seit über 25 Jahren dabei ist die Glühweinhütte vom Weingut Mann und auch dieses Jahr werden Christina und Rainer Mann am Mensingplatz auf der Hansastraße ihre Holzhütte aufstellen. Zum ersten Mal dabei ist Da Rino mit italienischem Gebäck und Waffeln. Genauso wie die Familie Otte vom Imbiss Tetraeder, die sich in diesem Jahr um das Brat- und Currywurst-Angebot kümmert. Denn beim „Burgermeister-Stand“ der Familie Scharun wird es dieses Jahr keine Brat- und Currywurst mehr geben. Philipp und Jan Scharun konzentrieren sich auf das Thema Burger. „Wir sind froh, dass wir zwei weitere bekannte Bottroper Familien für den Markt gewinnen konnten“, sagt Stephan Kückelmann.

Mit dem zusätzlichen Ausschank „Hüttenzauber“ erweitert sich zudem das Getränkeangebot durch besondere Getränke wie Glüh-Spritz, Fruchtglühwein oder heißem Lillet. Neu sind auch die bedruckten Bottroper Weihnachtszauber Tassen und dem damit eingeführten Tassenpfand von drei Euro. „Die Menschen haben in den vergangenen Jahren die Tassen oft nicht zurückgebracht. Darum müssen wir nun Pfand auf die Tassen erheben“, erläutert der Veranstalter. In den nächsten Jahren sollen sich die Tassen zum Alleinstellungsmerkmal des Bottroper Weihnachtszauber entwickeln.

Am Altmarkt und dem Mensingplatz öffnen die Weihnachtsmarkthütten immer montags bis samstags von 11.00 bis 22.00 Uhr und sonntags von 15.00 bis 20.00 Uhr. Dort werden wie in den Vorjahren täglich alteingesessene Aussteller Kinderfahrgeschäfte, Speise- sowie Getränkestände betreiben. Außerdem präsentieren sich wieder über 20 Kunst- und Handwerkeraussteller in den Wechselhütten. Auf der Bühne am Marktplatz erwartet die Besucher:innen jeden Tag ein buntes Programm mit Livemusik.

Coronaregeln
Nach der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes, Stand jetzt, gilt für den Besuch des Bottroper Weihnachtszaubers keine 3G-Regel. Da die Veranstalter auf geschlossene Räume generell verzichten, besteht zudem keine Maskenpflicht und keine Abstandspflicht. Um dennoch für mehr Sicherheit zu sorgen, werden an besonders stark besuchten Buden Personenleitsysteme eingesetzt und Desinfektionsspender auf dem Markt verteilt aufgestellt.

Großzügige Sponsoren
Unterstütz werden die Veranstalter durch die UCT Gebäudereinigung, die Sparkasse Bottrop, die RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft und weiteren Bottroper Unternehmen. „Ohne diese Unterstützung wäre das Ganze in dieser Form nicht zu realisieren“, erklärt Veranstalter Stephan Kückelmann.

Der Bottroper Weihnachtszauber ist eine städtische Veranstaltung welche von der Firma 4point events (Holger Czeranski, Marvin Fleischer und Stephan Kückelmann) ausgerichtet wird und in enger Zusammenarbeit mit dem Bottroper Kulturamt geplant wurde.

Termine und Zeiten
Der Bottroper Weihnachtsmarkt 2021 ist ab dem 11. November bis zum 22. Dezember zu folgenden Zeiten geöffnet:

Rathausplatz:
Donnerstags bis Sonntags: 15.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Altmarkt & Mensingplatz
Montags bis Samstags: 11.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Sonntag: 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Totensonntag, den 21. 11.2021: 18 bis 22 Uhr

Sonderveranstaltungen
Am 11. und 12. November findet das beliebte Anglühen mit Livemusik auf dem Rathausplatz statt, und am 22. Dezember das Abglühen eben dort.
Eine weitere Sonderveranstaltung ist der Nikolausmarkt, der erstmalig an drei Tagen vom 10. bis zum 12. Dezember im Innenhof des Kulturzentrums August Everding stattfindet.

Text und Foto: Stadt Bottrop

Latest Posts