5.5 C
Bottrop
Samstag, Januar 29, 2022
15,745FansGefällt mir

News

Waldfegen am Tetraeder

Am Sonntag (30.01) wird wieder aufgeräumt: Der frisch gebackene Waldfegen e.V. lädt alle freiwilligen Helferinnen und Helfer zum gemeinsamen Müll-Entsorgen rund um...

Ensemble „La Réjouissance” setzt Kammerkonzertreihe fort

Konzert am 2. Februar, ab 19.30 im Kammerkonzertsaal des Kulturzentrums August Everding Mit dem Ensemble „La Réjouissance“ wird die...

Rentner-Duo auf den Spuren von Bonnie und Clyde

Kulturamt präsentiert am 03. Februar, ab 19.30 Uhr in der Aula des Josef Albers Gymnasiums die Komödie "Altwerden ist nichts für Feiglinge"

Orangen-Aktion „SÜSS STATT BITTER!“

Orangen ohne Gift und Sklaverei mit Bio-Fairtrade-Orangen aus dem Projekt SOS Rosarno/Kalabrien/Italien

Am Samstag, dem 4. Dezember 2021, fand die Orangen-Aktion „Süß statt bitter!“ statt. Bei dieser Veranstaltung, zu einer Initiative von Katja Breyer vom landeskirchlichen Amt für Mission, Ökumene und Weltverantwortung (MÖWe), handelte es sich um ein gemeinsames Projekt der Fairtrade-Steuerungsgruppe, der Eine-Welt-Gruppe-Altstadt, der evangelischen Kirchengemeinde Bottrop, sowie der Integrationsagentur Bottrop mit Unterstützung der Wirtschaftsallianz der Stadt Bottrop.

Mit dieser Aktion machte die evangelische Kirche von Westfalen gemeinsam mit anderen Organisationen auf unmenschliche Zustände und moderne Sklaverei bei der Obsternte in Süditalien aufmerksam.
Insgesamt wurden mehr als 50 Tonnen Orangen von unterschiedlichen Organisationen in Westfalen und im Rheinland bestellt und an verschiedenen regionalen Ausgabestellen weitergegeben.

In Bottrop konnten 460 Kilo direkt vom Erzeuger ROSARNO an Endverbraucher:innen in Bottrop weitergegeben werden. Außerdem wurde mit Flyern, durch Aushänge von Schautafeln, in Gesprächen und mittels eines Orangenquiz auf die Initiative SOS ROSARNO, sowie die unmenschlichen Arbeitsbedingungen im Orangenanbau an anderen Orten informiert und auf Fluchtursachen aufmerksam gemacht.
Außerdem wurden zahlreiche weitere Eine-Welt-Produkte, wie fair gehandelte Bioschokolade, Tee, Kaffee, Honig und Kerzen angeboten.

Die Veranstalterinnen sind sehr glücklich und zufrieden über die gelungene Veranstaltung und freuen sich auf eine Fortsetzung in 2022!
Zudem geht ihr Dank auch an Peter Frank von der Tanzschule Frank, für wärmende Mit-Tanz-Angebote, sowie an die Truppe von BOBBIE e.V., welche die Menge Orangen von der zentralen Verteilstelle nach Bottrop transportierten.

Wer mehr über die Arbeitssituation in den Orangenplantagen in Süditalien wissen möchte, ist herzlich zu einer Online-Veranstaltung am Dienstag, 7.12.2021, 19.30-21.00 Uhr mit Prof. Gilles Reckinger eingeladen. Alle Infos zur Veranstaltung und der Aktion hier: www.eine-welt-gruppen.de/orangen-aktion

Text und Foto: Daniela von Bremen

Latest Posts

Waldfegen am Tetraeder

Am Sonntag (30.01) wird wieder aufgeräumt: Der frisch gebackene Waldfegen e.V. lädt alle freiwilligen Helferinnen und Helfer zum gemeinsamen Müll-Entsorgen rund um...

Ensemble „La Réjouissance” setzt Kammerkonzertreihe fort

Konzert am 2. Februar, ab 19.30 im Kammerkonzertsaal des Kulturzentrums August Everding Mit dem Ensemble „La Réjouissance“ wird die...

Rentner-Duo auf den Spuren von Bonnie und Clyde

Kulturamt präsentiert am 03. Februar, ab 19.30 Uhr in der Aula des Josef Albers Gymnasiums die Komödie "Altwerden ist nichts für Feiglinge"