5.4 C
Bottrop
Samstag, Januar 29, 2022
15,745FansGefällt mir

News

Waldfegen am Tetraeder

Am Sonntag (30.01) wird wieder aufgeräumt: Der frisch gebackene Waldfegen e.V. lädt alle freiwilligen Helferinnen und Helfer zum gemeinsamen Müll-Entsorgen rund um...

Ensemble „La Réjouissance” setzt Kammerkonzertreihe fort

Konzert am 2. Februar, ab 19.30 im Kammerkonzertsaal des Kulturzentrums August Everding Mit dem Ensemble „La Réjouissance“ wird die...

Rentner-Duo auf den Spuren von Bonnie und Clyde

Kulturamt präsentiert am 03. Februar, ab 19.30 Uhr in der Aula des Josef Albers Gymnasiums die Komödie "Altwerden ist nichts für Feiglinge"

Polizei kontrolliert 2G-Regelung auf Weihnachtsmärkten – Aktionstag gegen Taschendiebstahl in Recklinghausen

Im Zuständigkeitsbereich der Polizei Recklinghausen finden in verschiedenen Städten Weihnachtsmärkte statt, für die auf Grund der Coronapandemie strenge Vorgaben gelten. Neben der verstärkten polizeilichen Präsenz auf den Märkten kontrollieren die Einsatzkräfte auch die Einhaltung dieser Vorschriften, insbesondere die bestehende 2G-Regelung. Die Kontrollen finden sowohl durch gemeinsame Kontrollen mit dem KOD, wie auch eigeninitiativ statt.

Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen: „Neben der Verhinderung von Straftaten ist gerade zur jetzigen Zeit auch die Verhinderung einer Infektion wichtig. Deshalb dienen sowohl die polizeiliche Präsenz wie die Kontrollen einem Ziel – der Sicherheit der Menschen in unseren Städten“!

Neben den Kontrollen gibt es auf dem Recklinghäuser Weihnachtsmarkt am 09. Dezember einen Aktionstag gegen Taschendiebstahl, der neben der Innenstadt auch den Bereich des Busbahnhofes umfasst. Überall da, wo auch nur etwas Gedränge herrscht, fühlen sich Taschendiebe besonders wohl – hier können sie erfolgreich ihrer Arbeit nachgehen. Neben dem Verteilen von Informationsmaterial geht es auch darum, gezielt die Menschen anzusprechen und darauf hinzuweisen, wenn Wertgegenstände allzu offensichtlich mitgeführt werden.

Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen: „Offene Handtaschen, Rucksäcke oder die Geldbörse in der Gesäßtasche – alles das sind Einladungen für Taschendiebe. Machen Sie es deshalb den Taschendieben so schwer wie möglich und sichern Sie Ihre Wertsachen“!

Im Jahr 2020 ist trotz Corona mit zahlreichen geschlossenen Geschäften im Einzelhandel, abgesagten Weihnachtsmärkten und Stadtfesten die Zahl der Taschendiebstähle deutlich angestiegen. 1.300 Fälle musste die Polizei Recklinghausen für den gesamten Zuständigkeitsbereich verzeichnen, ein Anstieg von etwa 25 Prozent. (2019: 1.042 Delikte)

Tipps zum Schutz vor Taschendieben gibt es auf der Internetseite der Polizei Recklinghausen:

https://recklinghausen.polizei.nrw/artikel/vorsicht-vor-taschendieben-0

Text: Polizei Recklinghausen

Latest Posts

Waldfegen am Tetraeder

Am Sonntag (30.01) wird wieder aufgeräumt: Der frisch gebackene Waldfegen e.V. lädt alle freiwilligen Helferinnen und Helfer zum gemeinsamen Müll-Entsorgen rund um...

Ensemble „La Réjouissance” setzt Kammerkonzertreihe fort

Konzert am 2. Februar, ab 19.30 im Kammerkonzertsaal des Kulturzentrums August Everding Mit dem Ensemble „La Réjouissance“ wird die...

Rentner-Duo auf den Spuren von Bonnie und Clyde

Kulturamt präsentiert am 03. Februar, ab 19.30 Uhr in der Aula des Josef Albers Gymnasiums die Komödie "Altwerden ist nichts für Feiglinge"