17 C
Bottrop
Samstag, Juni 25, 2022
spot_img
15,745FansGefällt mir

News

Kirchhellener Classics erfolgreich gestartet

Am vergangenen Wochenende sind die Kirchhellener Classics in Feldhausen erfolgreich gestartet. Zahlreiche Reiter mit Ihren Pferden und reitsportbegeisterte Zuschauer hatten als Zieladresse den Hof Dieckmann am Lohbraucksweg eingegeben.

Bei den Springpferdeprüfungen für die Nachwuchspferde wurde auf die Rittigkeit und Springmanier geachtet. Bei den Stilspringprüfungen für die meist jüngeren Reiterinnen und Reiter wurde hingegen darauf geachtet wie souverän und gefühlvoll diese Ihre Sportpartner durch den Parcours reiten. Bei guter Absolvierung der gestellten Aufgaben wurden die Ritte dann mit entsprechenden Wertnoten honoriert.

Erfolgreich war es für den gastgebenden Verein, Ländl. RFV Kirchhellen e.V., allemal. Eva-Maria Brüse konnte mit „Balbina“ die Springpferdeprüfungen der Kl. A und Kl. L für sich entscheiden. Franziska Schroer konnte sich mit „Dolittle K“ dicht dahinter platzieren. Auch Luna Räbsch ist erfolgreich in die Turniersaison gestartet. Sie konnte zwei Stilspringprüfungen Kl. A* mit „Oosteinds Ricky’s Pumuckl“ für sich entscheiden (WN 8,5). Dirk Jerke war siegreich in einer Springprüfung Kl. L mit „Casanova E“ (0/52,77s). Bei den Hauptprüfungen am Sonntag gab es insgesamt 3 Sieger. Steffen Stegemann (ZRFV Lützow Selm-Bork-Olfen e.V.) mit „Cocona“, Emily Lochthowe (ZRFV Dorsten e.V.) mit Ihrer Stute „Vicona“ und Bo Chiara Gröning (ZRFV Lützow Selm-Bork-Olfen e.V.) mit „Bailadora“.

Und so geht es nun weiter:
Am zweiten Turnierwochenende (26.-29.05.2022) werden donnerstags wieder Prüfungen für die jungen Reiter stattfinden, damit diese weiter Erfahrungen in Springen Kl. E bis L sammeln können. Anspruchsvoller wird es dann am Freitag. Mit zwei Qualifikationsprüfungen zum Bundeschampionat in Warendorf für 5- und 6-jährige Springpferde und entsprechenden Rahmenprüfungen. Samstags werden insgesamt drei Springprüfungen bis zur Klasse S** ausgetragen. Eine Prüfung davon ist die Qualifikation zum Provinzial-Junioren-Förderpreis, dessen Finale im Rahmen des „Turnier der Sieger“ Ende August vor der großartigen Kulisse des Münsteraner Schlosses ausgetragen wird.

Im Anschluss erhält Peter Duitz für seine Erfolge in der schweren Klasse das goldene Reitabzeichen verliehen. Sonntags wird dann neben einer Youngster-Springprüfung Kl.S * traditionell der Grosse Preis von Kirchhellen ausgetragen. In diesem Jahr ist die mit insgesamt 7.500€ dotierte Prüfung ein Gemeinschaftspreis der Kirchhellener Betriebe, die sich anteilig daran beteiligt haben.

Bei den über 1800 Nennungen hofft das Organisationsteam um Bruno Krettek, Hubertus Dieckmann, Dirk Köhne-Dieckmann und Gerold Dieckmann auf gutes Wetter, so dass das Turnier reibungslos über die Bühne gehen kann. „Für einen reibungslosen Ablauf sorgen auch die insgesamt 60 ehrenamtlichen Helfer, ohne die unsere Veranstaltung nicht möglich ist.“ so Krettek. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: Kaffee, Kuchen, ein Imbissstand, Eisstand, Bierwagen und ein Weinstand runden die insgesamt 6-tägige Großveranstaltung schmackhaft ab. Um den Zuschauern einen angenehmen Aufenthalt zu bereiten wurde das Sitzplatzangebot in den vergangenen Jahren mit einigen Tribunen erweitert.

Auch die Kinder kommen auf ihre Kosten: Diejenigen, die nicht an den Reiterwettbewerben teilnehmen, können sich auf der Hüpfburg austoben. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Die Zeiteinteilung ist auch unter www.horsenet.de zu finden.

Bild:© Sophia Wehrmann

Latest Posts