3.4 C
Bottrop
Donnerstag, April 22, 2021

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 26. April bis zum 2. Mai

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 26. April bis zum 2. Mai Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:
15,746FansGefällt mir

News

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 26. April bis zum 2. Mai

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 26. April bis zum 2. Mai Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

„Jugend musiziert“: Erfolg für Bottroper Musiknachwuchs

Die Musikstücke wurden in diesem Jahr als Videobeitrag eingereicht Elf Schülerinnen und Schüler der Bottroper Musikschule haben sich zum...

Bottroper flüchtet vor Polizei – Auto sichergestellt

Ein 38-jähriger Bottroper zog am Dienstag, um 19:30 Uhr, auf der Straße "Im Fuhlenbrock" das Interesse von zwei Streifenbeamten auf sich, als...

Teilsperrung der Straße Windmühlenweg

Beginn des 4. Bauabschnitts zum Asphalt-/Deckeneinbau Die Straße Windmühlenweg wird ab heute (21. April) auf Höhe der Hausnummern 3...

Wirtschaftsförderung besucht die Stauder-Brauerei

Als Hausherr begrüßte Axel Stauder höchstpersönlich die Mitarbeiter aus dem Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Bottrop. Die zehnköpfige Gruppe war zu Gast bei der Privatbrauerei Jacob Stauder in Altenessen und wollte angesichts einer Brauereiführung einen Blick hinter die Kulissen werfen.

„Wir freuen uns immer, wenn wir Gäste aus Bottrop zu Besuch haben“, sagte Brauereichef Axel Stauder. „Die Stadt liegt ja praktisch vor der Haustür und viele unserer Mitarbeiter wohnen dort.“ Hinzu kommt, dass das Familienunternehmen viele Gastronomen in Bottrop beliefert, zahlreiche Sportvereine unterstützt und seit 2014 offizieller Bierpartner des Stadtfestes ist. „In Zukunft würden wir auch gerne unser Engagement in der Stadt ausweiten“, sagte Axel Stauder.

Mitarbeiter aus der Stadtverwaltung hatten Amtsleiterin Sabine Wißmann und ihrem Team die Brauereibesichtigung wärmstens ans Herz gelegt. „Ich bin wirklich gespannt, was ich zu sehen bekomme“, so Wißmann. Mit dem Besuch des firmeneigenen Museums, einer Filmvorführung und einer ersten Erfrischung startete der rund 90-minütige Rundgang. Vom Sudhaus mit seinen traditionellen Kupferkesseln führte der Weg vorbei an den haushohen Lagertanks bis zur modernen Abfüllanlage, die in einer Stunde bis zu 40.000 Flaschen abfüllt. Bei einem kleinen Zwischenstopp waren dann die Zapfkünste der Teilnehmer gefragt. Denn zur Stärkung gab es natürlich Stauder Pils vom Fass.

Die Bottroper Wirtschaftsförderung ist Dienstleister, zentraler Ansprechpartner und Koordinator für diejenigen, die sich für die Stadt Bottrop als Wirtschaftsstandort interessieren. Zudem versteht sich das Amt als wichtige Anlaufstelle und Bindeglied zwischen Verwaltung, Wirtschaft und Politik.

Stauder_2_4c

Latest Posts

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 26. April bis zum 2. Mai

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 26. April bis zum 2. Mai Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

„Jugend musiziert“: Erfolg für Bottroper Musiknachwuchs

Die Musikstücke wurden in diesem Jahr als Videobeitrag eingereicht Elf Schülerinnen und Schüler der Bottroper Musikschule haben sich zum...

Bottroper flüchtet vor Polizei – Auto sichergestellt

Ein 38-jähriger Bottroper zog am Dienstag, um 19:30 Uhr, auf der Straße "Im Fuhlenbrock" das Interesse von zwei Streifenbeamten auf sich, als...

Teilsperrung der Straße Windmühlenweg

Beginn des 4. Bauabschnitts zum Asphalt-/Deckeneinbau Die Straße Windmühlenweg wird ab heute (21. April) auf Höhe der Hausnummern 3...