18 C
Bottrop
Dienstag, Juni 22, 2021

Seniorin an Haustür überrumpelt

Am Montag, gegen 12:45 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann unter einem Vorwand bei einer 88-jährigen Bottroperin. Beim Öffnen der Tür stieß der...
15,745FansGefällt mir

News

Seniorin an Haustür überrumpelt

Am Montag, gegen 12:45 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann unter einem Vorwand bei einer 88-jährigen Bottroperin. Beim Öffnen der Tür stieß der...

Faire Miete in der Stadt Bottrop: Maximal 7,00 Euro – Mangelware Seniorenwohnungen: 3.350 fehlen

Gütesiegel „Mein Fair-Mieter“ definiert Miet-Limit und fordert altersgerechtes Sanieren Im Alter droht Mietern eine doppelte Hürde: Oft reicht die...

Bottroperin bei Unfallflucht verletzt

Auf der Schützenstraße ist am Montagnachmittag eine 48-jährige Frau aus Bottrop angefahren und leicht verletzt worden. Die Frau stand gegen 16.50 Uhr...

Zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße

Zur Bekämpfung der Raser- und illegalen Tuningszene hat die Polizei am vergangenen Freitagabend (18:00 Uhr - Samstag 00:45 Uhr) in einem Schwerpunkteinsatz...

6.400 Euro-Spende für den Förderverein pro Kinderklinik

Der Sparkassen-Familienkalender 2016 mit historischen Fotos war den Bottropern fast 3.200 Euro wert. Diesen Betrag verdoppelt die Sparkasse. Dem Förderverein pro Kinderklinik des Marienhospital Bottrop stehen damit 6.400 Euro Startkapital zur Anschaffung eines Gerätes zur Diagnostik in der Frühgeborenen-Medizin zur Verfügung.

Bereits zum dritten Mal bat die Sparkasse bei Mitnahme eines Familien-Kalenders um einen Euro Spende für den guten Zweck. „Die meisten Kunden finden die Idee gut. In diesem Jahr sind nur sehr wenige Exemplare übrig geblieben.“, freut sich Frank Pinnow, Pressesprecher der Sparkasse.

Der Sparkassenvorstand verdoppelte die Einzelspenden, so dass mit 6.400 Euro eine bedeutende Summe an den Förderverein pro Kinderklinik übergeben werden konnte. Manche der Babys, die im Marienhospital geboren werden, haben keinen leichten Start ins Leben. Das gilt besonders für die Kinder, die vor dem errechneten Geburtstermin zur Welt kommen. Sie kämpfen oft an vielen Fronten gleichzeitig. „Wir benötigen für die Geburtsstation dringend ein amplitudenintegriertes EEG. Damit wird die Möglichkeit der Diagnostik in der Frühgeborenen-Medizin deutlich verbessert. Medikamentengaben können besser dosiert und Nebenwirkungen entsprechend minimiert werden“ erklärt Chefarzt Dr. Martin Günther. Er nahm den Spendenscheck
zusammen mit dem Vorsitzenden des Fördervereins pro Kinderklinik, Dr. Norbert Verfürth entgegen. Sie bedanken sich bei den Bottropern und der Sparkasse für die Großzügigkeit: „Damit retten wir Leben und einen schöneren Spendenzweck kann man sich eigentlich nicht vorstellen.“

sparkasse_gut_fuer_bottrop

Latest Posts

Seniorin an Haustür überrumpelt

Am Montag, gegen 12:45 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann unter einem Vorwand bei einer 88-jährigen Bottroperin. Beim Öffnen der Tür stieß der...

Faire Miete in der Stadt Bottrop: Maximal 7,00 Euro – Mangelware Seniorenwohnungen: 3.350 fehlen

Gütesiegel „Mein Fair-Mieter“ definiert Miet-Limit und fordert altersgerechtes Sanieren Im Alter droht Mietern eine doppelte Hürde: Oft reicht die...

Bottroperin bei Unfallflucht verletzt

Auf der Schützenstraße ist am Montagnachmittag eine 48-jährige Frau aus Bottrop angefahren und leicht verletzt worden. Die Frau stand gegen 16.50 Uhr...

Zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße

Zur Bekämpfung der Raser- und illegalen Tuningszene hat die Polizei am vergangenen Freitagabend (18:00 Uhr - Samstag 00:45 Uhr) in einem Schwerpunkteinsatz...