13.5 C
Bottrop
Dienstag, Oktober 20, 2020

Einbrüche und Diebstahl

Am Wochenende sind unbekannte Täter in einen Kindergarten auf dem Ostring eingebrochen. Die Täter hebelten zwischen Samstagvormittag und Montagmorgen eine Tür auf...
15,571FansGefällt mir

News

Einbrüche und Diebstahl

Am Wochenende sind unbekannte Täter in einen Kindergarten auf dem Ostring eingebrochen. Die Täter hebelten zwischen Samstagvormittag und Montagmorgen eine Tür auf...

Montessori-Kinderhaus bis zum 26. Oktober geschlossen

Wegen der Erkrankung eines Kindes an Covid 19, das im Montessori-Kinderhaus in Kirchhellen betreut wurde, hat das städtische Gesundheitsamt eine Quarantäne für...

Kanalbauarbeiten beginnen am 2. November

Erschließung des Gewerbegebietes Brandenheide startet Mit Kanalbauarbeiten beginnen am Montag, dem 2. November, die Tätigkeiten zur Erschließung des Gewerbegebietes...

Informationsveranstaltungen sind wegen Corona abgesagt

Zum Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe I Wegen der Corona-Pandemie-Lage hat die Stadtverwaltung nun alle für Anfang...

6.400 Euro-Spende für den Förderverein pro Kinderklinik

Der Sparkassen-Familienkalender 2016 mit historischen Fotos war den Bottropern fast 3.200 Euro wert. Diesen Betrag verdoppelt die Sparkasse. Dem Förderverein pro Kinderklinik des Marienhospital Bottrop stehen damit 6.400 Euro Startkapital zur Anschaffung eines Gerätes zur Diagnostik in der Frühgeborenen-Medizin zur Verfügung.

Bereits zum dritten Mal bat die Sparkasse bei Mitnahme eines Familien-Kalenders um einen Euro Spende für den guten Zweck. „Die meisten Kunden finden die Idee gut. In diesem Jahr sind nur sehr wenige Exemplare übrig geblieben.“, freut sich Frank Pinnow, Pressesprecher der Sparkasse.

Der Sparkassenvorstand verdoppelte die Einzelspenden, so dass mit 6.400 Euro eine bedeutende Summe an den Förderverein pro Kinderklinik übergeben werden konnte. Manche der Babys, die im Marienhospital geboren werden, haben keinen leichten Start ins Leben. Das gilt besonders für die Kinder, die vor dem errechneten Geburtstermin zur Welt kommen. Sie kämpfen oft an vielen Fronten gleichzeitig. „Wir benötigen für die Geburtsstation dringend ein amplitudenintegriertes EEG. Damit wird die Möglichkeit der Diagnostik in der Frühgeborenen-Medizin deutlich verbessert. Medikamentengaben können besser dosiert und Nebenwirkungen entsprechend minimiert werden“ erklärt Chefarzt Dr. Martin Günther. Er nahm den Spendenscheck
zusammen mit dem Vorsitzenden des Fördervereins pro Kinderklinik, Dr. Norbert Verfürth entgegen. Sie bedanken sich bei den Bottropern und der Sparkasse für die Großzügigkeit: „Damit retten wir Leben und einen schöneren Spendenzweck kann man sich eigentlich nicht vorstellen.“

sparkasse_gut_fuer_bottrop

Latest Posts

Einbrüche und Diebstahl

Am Wochenende sind unbekannte Täter in einen Kindergarten auf dem Ostring eingebrochen. Die Täter hebelten zwischen Samstagvormittag und Montagmorgen eine Tür auf...

Montessori-Kinderhaus bis zum 26. Oktober geschlossen

Wegen der Erkrankung eines Kindes an Covid 19, das im Montessori-Kinderhaus in Kirchhellen betreut wurde, hat das städtische Gesundheitsamt eine Quarantäne für...

Kanalbauarbeiten beginnen am 2. November

Erschließung des Gewerbegebietes Brandenheide startet Mit Kanalbauarbeiten beginnen am Montag, dem 2. November, die Tätigkeiten zur Erschließung des Gewerbegebietes...

Informationsveranstaltungen sind wegen Corona abgesagt

Zum Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe I Wegen der Corona-Pandemie-Lage hat die Stadtverwaltung nun alle für Anfang...