30.9 C
Bottrop
Mittwoch, Juni 16, 2021

Auto in Brand gesetzt – Polizei sucht weitere Zeugen

Im Beckedal setzte ein bislang unbekannter Täter am Dienstag (23 Uhr) ein Auto in Brand. Der Frontbereich ist komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr...
15,745FansGefällt mir

News

Auto in Brand gesetzt – Polizei sucht weitere Zeugen

Im Beckedal setzte ein bislang unbekannter Täter am Dienstag (23 Uhr) ein Auto in Brand. Der Frontbereich ist komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr...

Das Ziel ist erreicht: Bottrop hat die CO2-Emissionen im Pilotgebiet in zehn Jahren halbiert

Bilanz des Klimastadt-Projektes InnovationCity Ruhr Nach zehn Jahren „InnovationCity Ruhr | Modellstadt Bottrop“ legen die Stadt Bottrop und die...

Kostenloses WLAN in der Bottroper City

Ab sofort steht in weiten Teilen der Bottroper Innenstadt freies WLAN zur Verfügung. Möglich ist dies durch die Unterstützung privatwirtschaftlicher Akteure und...

Kein Termin im Bürgerbüro Stadtmitte mehr nötig

Es müssen längere Wartezeiten in Kauf genommen werden. Eine Terminreservierung ist weiterhin möglich. Die Conona-Pandemie hat auch die Abläufe...

Tacheles an der Theke

 „Kneipentour gegen Stammtischparolen“  

Das Theater-Duo „Zuvielcourage“ wird am Donnerstag, dem 07. September 2017, ab 19.30 Uhr im Gemeindezentrum „Herz Jesu“ an der Brauerstraße zu Gast sein.

Ein theatraler CrashkursZuvielcourage ist ein bühnenreifer Crashkurs in politischer Einmischung. Es geht darum, dem Publikum auf kurzweilige Weise wirkungsvolles ‚Mundwerkszeug‘ zu vermitteln, mit dem es künftig ausländerfeindliche, herabsetzende oder diffamierende Äußerungen kommunikativ geschickt parieren kann.

Die Collage aus Szenen, Moderation und Ermutigung steigt dabei in keine Diskussion über aktuelle Themen ein, sondern beleuchtet die Frage, wieso wir uns bei Diskriminierungen, negativer Stimmungsmache und menschenverachtung im Alltag oft nicht einmischen, weshalb wir auf jeden Fall Stellung beziehen sollten, und wie das auf eine elegante, humorvolle, aber auch eindeutige Art funktionieren kann.

Die beiden Schauspieler Karin Kettling und Jürgen Albrecht waren schon im Rahmen des Zivilcourage-Projekt der Caritas im Bistum Essen „Sach wat! Tacheles für Toleranz“ in vielen Städten im Ruhrbistum unterwegs. Auf Einladung des Fördervereins von Herz Jesu werden sie nun am 7.9.17 im Gemeindesaal im gemütlichen Ambiente zu sehen sein.

Karten zum Preis von 10,- € pro Person sind nach den Gottesdiensten in der Sakristei oder bei fvherzjesu@gmail.com erhältlich.

Logo

 

 

 

Latest Posts

Auto in Brand gesetzt – Polizei sucht weitere Zeugen

Im Beckedal setzte ein bislang unbekannter Täter am Dienstag (23 Uhr) ein Auto in Brand. Der Frontbereich ist komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr...

Das Ziel ist erreicht: Bottrop hat die CO2-Emissionen im Pilotgebiet in zehn Jahren halbiert

Bilanz des Klimastadt-Projektes InnovationCity Ruhr Nach zehn Jahren „InnovationCity Ruhr | Modellstadt Bottrop“ legen die Stadt Bottrop und die...

Kostenloses WLAN in der Bottroper City

Ab sofort steht in weiten Teilen der Bottroper Innenstadt freies WLAN zur Verfügung. Möglich ist dies durch die Unterstützung privatwirtschaftlicher Akteure und...

Kein Termin im Bürgerbüro Stadtmitte mehr nötig

Es müssen längere Wartezeiten in Kauf genommen werden. Eine Terminreservierung ist weiterhin möglich. Die Conona-Pandemie hat auch die Abläufe...