10.7 C
Bottrop
Freitag, Februar 26, 2021

Feuer zu Ostern sind ausnahmslos verboten

Baum- und Strauchschnitte dürfen nicht einfach verbrannt werden Der Bottroper Corona-Krisenstab hat beschlossen, dass auch in diesem Jahr wegen...
15,571FansGefällt mir

News

Feuer zu Ostern sind ausnahmslos verboten

Baum- und Strauchschnitte dürfen nicht einfach verbrannt werden Der Bottroper Corona-Krisenstab hat beschlossen, dass auch in diesem Jahr wegen...

Musikschule bleibt für Präsenzunterricht weiterhin geschlossen

Als Ersatz werden größtenteils digitale Unterrichtseinheiten angeboten Aufgrund der aktuellen Lage der Corona-Pandemie ist es weiterhin nicht möglich, dass...

Ev. Posaunenchor Bottrop Eigen sucht neue musikalische Leitung

Gerd Jentzsch, der sechs Jahre lang hervorragende und innovative musikalische Arbeit geleistet hat, gibt das Dirigat ab. Mit Dank...

Wohlfahrtsmarken

Wohlfahrtsmarken unterstützen soziale Projekte. Marken verkaufen – Menschen helfen! Einrichtungen und Freiwillige, die Wohlfahrtsmarken verkaufen, können...

Überraschungscoup bei den Hallen-Nordrhein-Meisterschaften der U16-Leichtathleten

Für den LC Adler Bottrop starteten Simon Ehring und Jan Roßkothen in Düsseldorf über die 800m-Distanz in der Klasse M15. Unter den 16 vorangemeldeten Athleten befanden sich einige von Deutschlands schnellsten Mittelstreckler dieser Altersklasse. An die Startlinie begaben sich schließlich jedoch nur weitere 10 Läufer mit den beiden Bottropern. Schnell ergab sich ein offensiv gestaltetes Rennen, bei dem Simon und Jan sich durchgehend in der vorderen Hälfte des Feldes platzieren konnten. Nach und nach zog sich das Feld immer weiter auseinander und bis 200m vor dem Ziel sah es noch nach einem klaren Sieg eines Konkurrenten aus Köln aus. Doch die letzte von 4 Runden sollte die Reihenfolge der Läufer nochmal gehörig durcheinander bringen. Den Beginn der Bottroper Aufholjagd machte Simon Ehring, der von Platz 3 mit einem unwiderstehlichen Sprint noch auf den ersten Platz vorstürmte und mit gut einer Sekunde Vorsprung schließlich deutlich den Nordrhein-Titel für sich verbuchen konnte.

Jan Roßkothen folgte ihm kurz darauf auf den letzten noch zu vergebenen Treppchenrang, indem er ebenfalls auf der letzten Runde noch eine ganze Reihe von Konkurrenten überholen konnte. Die Plätze 1 und 3 waren schließlich deutlich mehr, als sich die beiden Adleraner im Vorfeld erträumt hatten. Zusätzlich konnten beide Athleten ihre Bestzeiten um jeweils gut 3 Sekunden verbessern. Nun wollen die beiden gemeinsam die wichtigsten Stationen der Stadion-Saison angehen. Neben den Freiluft-Nordrhein-Meisterschaften und den nachfolgenden NRW-Meisterschaften im Juni und Juli stehen für beide nun die Deutschen Meisterschaften der M15-Klasse ganz oben auf dem Zettel mit den Zielen der Saison 2018.

Die weiteren Ergebnisse der U16-Meisterschaften aus Bottroper Sicht:

Noah Herzog, M14          60 m Hürden – 11,24 sec        Vorlauf

Simon Ehring, M15         60 m – 8,02 sec             Vorlauf

Carolin Ehring, W14       60 m – 8,76 sec             Vorlauf

Merit Nagel, W15           60 m – 8,75 sec             Vorlauf

Latest Posts

Feuer zu Ostern sind ausnahmslos verboten

Baum- und Strauchschnitte dürfen nicht einfach verbrannt werden Der Bottroper Corona-Krisenstab hat beschlossen, dass auch in diesem Jahr wegen...

Musikschule bleibt für Präsenzunterricht weiterhin geschlossen

Als Ersatz werden größtenteils digitale Unterrichtseinheiten angeboten Aufgrund der aktuellen Lage der Corona-Pandemie ist es weiterhin nicht möglich, dass...

Ev. Posaunenchor Bottrop Eigen sucht neue musikalische Leitung

Gerd Jentzsch, der sechs Jahre lang hervorragende und innovative musikalische Arbeit geleistet hat, gibt das Dirigat ab. Mit Dank...

Wohlfahrtsmarken

Wohlfahrtsmarken unterstützen soziale Projekte. Marken verkaufen – Menschen helfen! Einrichtungen und Freiwillige, die Wohlfahrtsmarken verkaufen, können...