17.7 C
Bottrop
Dienstag, September 28, 2021

Ausbildung in Bottrop

Freie Ausbildungsstellen im Gesundheitswesen Weißt Du schon, wo die Reise hingehen soll oder bist...
15,745FansGefällt mir

News

Ausbildung in Bottrop

Freie Ausbildungsstellen im Gesundheitswesen Weißt Du schon, wo die Reise hingehen soll oder bist...

Haushaltsentwurf als Neustart nach der Pandemie

Oberbürgermeister Bernd Tischler weist auf die neugewonnenen Spielräume hin Im kommenden Jahr will die Stadt rund 453 Millionen Euro...

Erfolgreiche Pressearbeit in Unternehmen

Das STARTERCENTER Bottrop bietet am Dienstag, den 5. Oktober, ein Onlineseminar zu Pressearbeit in Unternehmen an Zeitung, Radio, Fernsehen,...

Alleinunfall auf der Dinslakener Straße

Gegen 6.30 Uhr des heutigen Morgens fuhr ein 22-jähriger Autofahrer auf der Dinslakener Straße in Richtung Alleestraße. Als ein Tier seine Fahrbahn...

Jugendliche schenken Hospiz bunte Kunstwerke

In den Fluren, im Wohnraum und in den Gästezimmern strahlen fortan farbenfrohe Bilder von den Wänden. Ein grüner Pfau, bunte Fische, ein Segelboot und abstrakte Malereien – sie alle rufen ganz persönliche Erinnerungen wach in den Gästen des Hospizes an der Osterfelder Straße. „Eine Frau erzählte mir von Urlaubserinnerungen, eine andere musste an einen besonderen Zoobesuch denken“, sagt Einrichtungsleiter Christoph Voegelin. „Die Bilder bewegen unsere Gäste.“

Kunst tut gut

Unter dem Motto „Kunst tut gut – Wir malen für den guten Zweck“ haben acht Jugendliche einer Projektgruppe der Kulturwerkstatt rund 100 Bilder gestaltet. Der freiberufliche Künstler Guido Berndsen unterstützte die jungen Nachwuchskünstlerinnen und –künstler drei Jahre lang, gab hilfreiche Tipps und dennoch keine Grenzen vor. Eine Bitte gab es jedoch von Seiten der Einrichtung: Bunte, lebendige, witzige Bilder sollten entstehen. „In unserem Haus wird natürlich viel geweint, aber dennoch viel gelacht“, sagt Antje von der Gathen vom Hospiz-Förderverein. Die Bilder unterstützen jetzt als ein Teil des Hauses die freundliche und familiäre Atmosphäre.

Lysann findet den Gedanken schön, dass die Gäste Freude an ihren Bildern finden werden. „Ich kenne meine Bilder schon. Dass jetzt andere Menschen sie sehen, verbindet uns doch irgendwie.“ Insgesamt zeigten die Jugendlichen bei ihrer Arbeit viel Kreativität und Engagement, aber auch Verständnis für die Thematik. Dass das Hospiz schwerstkranke Menschen auf ihrem letzten Lebensabschnitt begleitet, war für viele der Jugendlichen noch neu.

Text (c) Stadt Bottrop

Bild (c) Facebook HospizBottrop

Latest Posts

Ausbildung in Bottrop

Freie Ausbildungsstellen im Gesundheitswesen Weißt Du schon, wo die Reise hingehen soll oder bist...

Haushaltsentwurf als Neustart nach der Pandemie

Oberbürgermeister Bernd Tischler weist auf die neugewonnenen Spielräume hin Im kommenden Jahr will die Stadt rund 453 Millionen Euro...

Erfolgreiche Pressearbeit in Unternehmen

Das STARTERCENTER Bottrop bietet am Dienstag, den 5. Oktober, ein Onlineseminar zu Pressearbeit in Unternehmen an Zeitung, Radio, Fernsehen,...

Alleinunfall auf der Dinslakener Straße

Gegen 6.30 Uhr des heutigen Morgens fuhr ein 22-jähriger Autofahrer auf der Dinslakener Straße in Richtung Alleestraße. Als ein Tier seine Fahrbahn...