5.8 C
Bottrop
Freitag, April 23, 2021

Gewerkschaft NGG kritisiert Arbeitsbedingungen bei Lieferando

Durch Corona boomt Liefergeschäft in Bottrop Fahrrad-Kuriere im Corona-Stress: Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat die Arbeitsbedingungen beim Essenslieferdienst Lieferando...
15,747FansGefällt mir

News

Gewerkschaft NGG kritisiert Arbeitsbedingungen bei Lieferando

Durch Corona boomt Liefergeschäft in Bottrop Fahrrad-Kuriere im Corona-Stress: Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat die Arbeitsbedingungen beim Essenslieferdienst Lieferando...

Sicherheit von Motorradfahrern im Fokus – PoliTour fällt in diesem Jahr aus

Die Zahl schwerer Verkehrsunfälle zu senken, in die Motorradfahrer verwickelt sind, ist ein wichtiges Ziel der polizeilichen Verkehrssicherheitsarbeit. Schwerpunkte bilden dabei die...

Mädchen bei Verkehrsunfall schwer verletzt

An der Kreuzung Bahnhofstraße/Devensstraße/Friedrich-Ebert-Straße ist am Mittwochnachmittag ein 9-jähriges Mädchen angefahren und verletzt worden. Das Mädchen aus Bottrop war gegen 16.10 Uhr...

Baustelle auf der Sterkrader Straße

Autofahrer müssen auf der Sterkrader Straße in der kommenden Woche ab Montag, 26. April bis zum 14. Mai mit Behinderungen rechnen. In...

Kostenlose Workshops der Wirtschaftsallianz Bottrop

Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor für Ihr Unternehmen

Veranstaltungsort: Projektraum, Hansastr. 1, 46236 Bottrop

Im Reallabor „Bottroper Unternehmen wirtschaften nachhaltig“ der Wirtschaftsallianz Bottrop arbeiten Unternehmen, Institutionen und die Stadtverwaltung zusammen, um das Thema Nachhaltigkeit der Bottroper Unternehmerschaft näherzubringen. Bei den ersten Treffen des Reallabors ist klar geworden, dass zu Beginn eine Sensibilisierung und Aufklärung für die Vermischung der Themen „Nachhaltigkeit“ und „Wirtschaften“ erfolgen muss. Durch eine Workshop-Reihe, in der Bottroper Unternehmen sich ganz konkret mit der Umsetzung des Themas „nachhaltig wirtschaften“ in ihrem Unternehmensalltag befassen, erhofft sich das Reallabor, ein Milieu zu schaffen. „Der Wille zur Nachhaltigkeit soll uns verbinden“, sagt Julia Zwanzig vom Amt für Wirtschaftsförderung und Standortmanagement.

In den Workshops wird das Thema „Nachhaltigkeit in der Wirtschaft“ auf unterschiedliche Weise beleuchtet, und es wird ein Einblick in die Bedeutung von Nachhaltigkeit für Unternehmen ermöglicht.

1)Der erste Workshop findet am 4. Oktober, ab 16 Uhr statt. Gemeinsam können Unternehmer mit Dr. Christian Geßner (ZNU-Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Universität Witten/Herdecke) den Status quo der Nachhaltigkeit im eigenen Unternehmen ermitteln.

2) Im zweiten Workshop am 29. November, ab 16 Uhr, lernen die Teilnehmer mit Thomas Wagner (Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum eStandards), wie sie die Digitalisierung nutzen können, um nachhaltige Wertschöpfungsketten für das eigene Unternehmen zu gestalten.

3) „Ecocockpit: Die CO2-Bilanz als Herzstück des Nachhaltigkeitsberichts“ ist der Titel des dritten Workshops am 17. Januar 2019, der von Dr. Peter Jahns und Christopher Buers – Effizienz-Agentur NRW geleitet wird. Das von der EFA entwickelte Instrument ecocockpit wird vorgestellt und es werden gemeinsam erste konkrete Maßnahmen zur CO2-Minderung entwickelt.

Nachhaltigkeit ist schon lange keine persönliche Haltung von umweltbewussten Bürgern mehr, sondern gerade auch ein Thema für Unternehmen. Der fortlaufende Wandlungsprozess der Wirtschaft hin zu einer diversifizierten, mittelständischen Struktur sowie demografische Veränderungen und eine andauernde Begrenzung finanzieller Ressourcen stellen die Stadt Bottrop vor die Herausforderung, einen Prozess zu organisieren, der eine nachhaltige und belastbare wirtschaftliche Entwicklung der Stadt einleitet. In Bottrop sind Ansätze des nachhaltigen Wirtschaftens bereits vorhanden. Diese müssen allerdings stärker miteinander vernetzt und in Bezug zum Standort Bottrop gesetzt werden. Im nachhaltigen Wirtschaften liegt für die Bottroper Unternehmen und insbesondere für Gründer, nach Einschätzung der Beteiligten, ein großes Potenzial. Dieses soll nun gemeinsam kommuniziert und durch neue Strukturen gestärkt sowie gebündelt werden.

Anmelden können sich interessierte Unternehmer bei Julia Zwanzig (Amt für Wirtschaftsförderung Standortmanagement) entweder telefonisch unter 70-3199 oder per E-Mail an wirtschaftsallianz@bottrop.de. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.wirtschaftsallianz-bottrop.de.

Latest Posts

Gewerkschaft NGG kritisiert Arbeitsbedingungen bei Lieferando

Durch Corona boomt Liefergeschäft in Bottrop Fahrrad-Kuriere im Corona-Stress: Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat die Arbeitsbedingungen beim Essenslieferdienst Lieferando...

Sicherheit von Motorradfahrern im Fokus – PoliTour fällt in diesem Jahr aus

Die Zahl schwerer Verkehrsunfälle zu senken, in die Motorradfahrer verwickelt sind, ist ein wichtiges Ziel der polizeilichen Verkehrssicherheitsarbeit. Schwerpunkte bilden dabei die...

Mädchen bei Verkehrsunfall schwer verletzt

An der Kreuzung Bahnhofstraße/Devensstraße/Friedrich-Ebert-Straße ist am Mittwochnachmittag ein 9-jähriges Mädchen angefahren und verletzt worden. Das Mädchen aus Bottrop war gegen 16.10 Uhr...

Baustelle auf der Sterkrader Straße

Autofahrer müssen auf der Sterkrader Straße in der kommenden Woche ab Montag, 26. April bis zum 14. Mai mit Behinderungen rechnen. In...