7.8 C
Bottrop
Dienstag, Dezember 1, 2020

Theaterkasse bleibt bis Anfang Januar geschlossen

Auch die Aboverwaltung ist aufgrund eines Standortwechsels betroffen Wegen des Umzugs der Theaterkasse und der Aboverwaltung in die Böckenhoffstraße...
15,571FansGefällt mir

News

Theaterkasse bleibt bis Anfang Januar geschlossen

Auch die Aboverwaltung ist aufgrund eines Standortwechsels betroffen Wegen des Umzugs der Theaterkasse und der Aboverwaltung in die Böckenhoffstraße...

VHS und Bibliothek bleiben bis auf weiteres geschlossen

Reparaturarbeiten an der Notbeleuchtung des Gebäudes noch nicht abgeschlossen. Am Mittwoch keine Öffnung. Der Gebäudekomplex der VHS und der...

Kirchschemmsbach erhält „Blaues Klassenzimmer“

Die offizielle Einweihung findet im kommenden Jahr statt Den Kirchschemmsbach hatte die Emschergenossenschaft bereits vor knapp zehn Jahren im...

Lebendige Bibliothek lädt zu „Blind Date“ mit Büchern

„Überraschungsbücher“ können am Freitag (4.12) und am Samstag (5.12) kostenlos abgeholt werden – so lange der Vorrat reicht Besucherinnen...

Uli Borowka kommt nach Bottrop

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Therapieverbundes wird der ehemalige Fußballprofi von seinen Suchterfahrungen berichten und sich den Fragen des Publikums stellen.

90 Prozent der Menschen sind in irgendeiner Weise süchtig. Arbeit, Essen, Sport, aber auch Alkohol, Medikamente, Drogen – jedes menschliche Verhalten kann entarten. Suchtverhalten ist ein uraltes, zutiefst menschliches Phänomen.

Einer von ihnen war der ehemalige Fußballprofi Uli Borowka. Sein Doppelleben als Fußballprofi und Alkoholiker konnte er vor Fans und Öffentlichkeit jahrelang verheimlichen. Erst vier Jahre nach seinem Abschied aus der Bundesliga gelang ihm im Jahr 2000 nach viermonatiger, stationärer Therapie der Ausstieg aus der Alkoholsucht.

2011 entschließt er sich, seine bewegende Geschichte gemeinsam mit dem 11-Freunde Redakteur Alex Raack, aufzuschreiben. Im Oktober 2012 erschien „Volle Pulle – mein Doppeleben als Fußballprofi und Alkoholiker“ und hielt sich wochenlang in den Top 20 der Spiegel-Bestsellerlisten.

Die Aufarbeitung seiner Vergangenheit und die Öffentliche Darstellung seiner Abhängigkeitserkrankung führten zu unzähligen positiven Reaktionen, aber auch zu zahlreichen Hilferufen von Betroffenen und deren Angehörigen. Deshalb gründete Uli Borowka mit seiner Frau Claudia und 5 weiteren Gründungsmitgliedern den Verein „Uli Borowka Suchtprävention und Suchthilfe e.V.“.

Seitdem wirbt Uli Borowka in vielen Talkshows, Lesungen und Diskussionen in Vereinen, Vollzugsanstalten, Kliniken und Unternehmen und setzt sich für einen schonungslosen Umgang mit Sucht und psychischen Erkrankungen ein und spricht über die Entstehung, Folgen und Behandlungsmöglichkeiten dieser Erkrankungen.

Uli Borowka kommt am 6. Mai 2019 um 19 Uhr in den Kammerkonzertsaal (Böckenhoffstraße 30, 46236 Bottrop). Er wird von seinen Erfahrungen berichten und sich den Fragen des Publikums stellen.

 

Text & Bildquelle: Stadt Bottrop

Latest Posts

Theaterkasse bleibt bis Anfang Januar geschlossen

Auch die Aboverwaltung ist aufgrund eines Standortwechsels betroffen Wegen des Umzugs der Theaterkasse und der Aboverwaltung in die Böckenhoffstraße...

VHS und Bibliothek bleiben bis auf weiteres geschlossen

Reparaturarbeiten an der Notbeleuchtung des Gebäudes noch nicht abgeschlossen. Am Mittwoch keine Öffnung. Der Gebäudekomplex der VHS und der...

Kirchschemmsbach erhält „Blaues Klassenzimmer“

Die offizielle Einweihung findet im kommenden Jahr statt Den Kirchschemmsbach hatte die Emschergenossenschaft bereits vor knapp zehn Jahren im...

Lebendige Bibliothek lädt zu „Blind Date“ mit Büchern

„Überraschungsbücher“ können am Freitag (4.12) und am Samstag (5.12) kostenlos abgeholt werden – so lange der Vorrat reicht Besucherinnen...