13.7 C
Bottrop
Freitag, September 17, 2021

„Stadtradeln“ für die Kleinsten

Kindergartenkinder können ab dem 20. September in die Pedale treten Um bereits Kindergartenkinder auf eine spielerische Art und Weise...
15,745FansGefällt mir

News

„Stadtradeln“ für die Kleinsten

Kindergartenkinder können ab dem 20. September in die Pedale treten Um bereits Kindergartenkinder auf eine spielerische Art und Weise...

Seit 40 Jahren eine Stimme für besondere Belange

Der Beirat für Menschen mit Behinderung trat 1981 zu seiner ersten Sitzung zusammen und erlebt nun ein rundes Jubiläum

Kellerbrand in Bottrop

Auf dem Nordring kam es am Mittwoch, den 15.09.2021 gegen 20:20 Uhr zu einem Brandereignis im Keller eines Wohnhauses. Während ein Trupp...

Starkregen in Bottrop

Am heutigen Tag zog ein Tiefdruckgebiet durch Nordrhein-Westfalen und sorgte auch in Bottrop aufgrund des daraus resultierenden Starkregens für einige Einsätze der...

Kampfmittelsondierung an der Ebelstraße

Ab Mittwoch, 12. Dezember 2018, beginnen die sogenannten Kampfmittelsondierungsarbeiten an der Ebelstraße. Diese Arbeiten sind im Vorfeld des geplanten Rohrvortriebes erforderlich.

Betroffen ist der Bereich von der Bahnhofstraße bis zur gesperrten Brücke.
Die Sondierungsarbeiten beginnen im Kreuzungsbereich Bahnhof- und Ebelstraße. Im weiteren Verlauf wird die Ebelstraße abschnittsweise für Bohrungen voll gesperrt. Entsprechende Umleitungen werden eingerichtet und die Bushaltestelle „Bergbaustraße“ auf die Schürmannstraße verlegt. Die Arbeiten werden voraussichtlich im März 2019 abgeschlossen sein.

Zum Verfahren:
Zunächst werden vorhandene Versorgungsleitungen freigelegt und anschließend circa 400 Bohrungen im Bereich der Vortriebstraße in den Boden getrieben. Die Bohrungen werden mit einem Deckel verschlossen, sodass es zu keinen Verkehrsbehinderungen kommen wird. Im Anschluss wird eine Spezialfirma Sondierungen durchführen. Die Arbeiten werden von der Firma LEMMING Rammtechnik GmbH aus Düsseldorf durchgeführt.
Die Ergebnisse werden zur Auswertung zur Bezirksregierung Münster geschickt. Wenn keine weiteren Verdachtspunkte auftreten, können die Bohrlöcher wieder geschlossen werden. Die Bezirksregierung schreibt dieses Verfahren vor. Es kann daher zeitweise zu Phasen geben, in denen keine (Bau-)Tätigkeit in dem Bereich zu erkennen ist.

Latest Posts

„Stadtradeln“ für die Kleinsten

Kindergartenkinder können ab dem 20. September in die Pedale treten Um bereits Kindergartenkinder auf eine spielerische Art und Weise...

Seit 40 Jahren eine Stimme für besondere Belange

Der Beirat für Menschen mit Behinderung trat 1981 zu seiner ersten Sitzung zusammen und erlebt nun ein rundes Jubiläum

Kellerbrand in Bottrop

Auf dem Nordring kam es am Mittwoch, den 15.09.2021 gegen 20:20 Uhr zu einem Brandereignis im Keller eines Wohnhauses. Während ein Trupp...

Starkregen in Bottrop

Am heutigen Tag zog ein Tiefdruckgebiet durch Nordrhein-Westfalen und sorgte auch in Bottrop aufgrund des daraus resultierenden Starkregens für einige Einsätze der...