11.1 C
Bottrop
Mittwoch, Oktober 28, 2020

Einbruch

Am Montag zur Tageszeit öffneten unbekannte Täter ein Badezimmerfenster in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Kraneburgstraße. Die Täter nahmen Pfandgut, eine...
15,571FansGefällt mir

News

Einbruch

Am Montag zur Tageszeit öffneten unbekannte Täter ein Badezimmerfenster in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Kraneburgstraße. Die Täter nahmen Pfandgut, eine...

Jugendliche Fahrradfahrerin bei Unfall verletzt

Auf der Armelerstraße sind heute morgen eine Auto- und eine Fahrradfahrerin zusammengestoßen. Nach bisherigen Erkenntnissen war eine 17-Jährige aus Bottrop gegen 8...

Bernd Tischler führt seine Arbeit noch einmal fünf Jahre fort

OB erhielt heute Ernennungsurkunde aus den Händen von Wahlleiter Paul Ketzer Bernd Tischler kann seine Arbeit nun auch ganz...

Trotz Mehrbelastung durch Corona: Reinigungskräfte fürchten um Lohn-Plus

IG BAU fordert mehr Geld für 660 Beschäftigte in Bottrop Sie halten Krankenhäuser und Pflegeheime sauber, reinigen Schulen, desinfizieren...

Ratssaal erstrahlt in neuem Glanz

Pünktlich zur Ratssitzung am Dienstag (26. Februar) erstrahlt der Ratssaal – das Herzstück der Stadt Bottrop – in neuem Glanz. „Im Falle des Ratssaals verfolgte die Denkmalpflege das Ziel, den Bestand zu erhalten und behutsam in die Technik des 21. Jahrhunderts zu überführen“, sagt Thorsten Kastrup von der Unteren Denkmalbehörde.

Die Eichevertäfelung und die großen Gemälde im Ratssaal wurden während der Bauzeit eingepackt und geschützt. „Sie sind unverändert“, erzählt Kastrup. Malerarbeiten hätten ausschließlich auf der Empore stattgefunden. „Hier wurde auch ein zweiter Rettungsweg geschaffen. Das ist erforderlich im Hinblick auf den Brandschutz.“

Die Heizungsanlage sei erneuert worden, die Fenster repariert und instand gesetzt. „Das Parkett wurde auch aufgearbeitet und erstrahlt jetzt in neuem Glanz.“ Die Lautsprechertechnik ist neu und ersetzt alte Nachkriegstechnik in der Vertäfelung.

Neue Technik im historischen Ratssaal

„Die alten Leuchter sind erhalten geblieben, wurden aber technisch auf LED-Leuchtmittel umgerüstet. „Das verbessert die Belichtungssituation und spart Strom.“ Über ein Bedienpaneel ist die Beleuchtung im gesamten Ratssaal jetzt digital steuerbar. Die komplette Bestuhlung und Möblierung aus Eiche-Furnier, größtenteils mit Lederbezügen, wurde aufgearbeitet und auf Vordermann gebracht. Diese Möblierung stammt aus der Zeit nach 1945, vermutlich aus den 1960er Jahren.

Text- und Bildquelle: Stadt Bottrop

Latest Posts

Einbruch

Am Montag zur Tageszeit öffneten unbekannte Täter ein Badezimmerfenster in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Kraneburgstraße. Die Täter nahmen Pfandgut, eine...

Jugendliche Fahrradfahrerin bei Unfall verletzt

Auf der Armelerstraße sind heute morgen eine Auto- und eine Fahrradfahrerin zusammengestoßen. Nach bisherigen Erkenntnissen war eine 17-Jährige aus Bottrop gegen 8...

Bernd Tischler führt seine Arbeit noch einmal fünf Jahre fort

OB erhielt heute Ernennungsurkunde aus den Händen von Wahlleiter Paul Ketzer Bernd Tischler kann seine Arbeit nun auch ganz...

Trotz Mehrbelastung durch Corona: Reinigungskräfte fürchten um Lohn-Plus

IG BAU fordert mehr Geld für 660 Beschäftigte in Bottrop Sie halten Krankenhäuser und Pflegeheime sauber, reinigen Schulen, desinfizieren...