4.6 C
Bottrop
Donnerstag, Dezember 3, 2020

Spatenstich im Park in Welheim

Vielfältige Nutzungsangebote entstehen Es ist soweit: Heute (3. Dezember) fand der Spatenstich für die Baumaßnahme zur Umgestaltung der Parkanlage...
15,571FansGefällt mir

News

Spatenstich im Park in Welheim

Vielfältige Nutzungsangebote entstehen Es ist soweit: Heute (3. Dezember) fand der Spatenstich für die Baumaßnahme zur Umgestaltung der Parkanlage...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 7. bis zum 13. Dezember

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 7. bis zum 13. Dezember Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

„Lebendige Bibliothek“ schließt am 10. und 11. Dezember wegen Umbauarbeiten

Grund dafür ist die Fertigstellung des Neubaus am Kulturzentrum. Der Zugang zur Bibliothek wird wieder an den ursprünglichen Ort zurückverlegt.

Lockdown im Gastgewerbe: „Köchinnen und Kellner nicht im Regen stehen lassen“

1.500 Beschäftigte in Bottrop | NGG fordert Soforthilfe Corona-Schutzschirm für Beschäftigte im Bottroper Hotel-und Gaststättengewerbe gefordert: Der Lockdown für...

Fünf Ampeln erinnern an Bergbau-Ära

Auch in Bottrop werden nun Ampeln mit den aus anderen Ruhrgebietsstätten bekannten Bergmannssymbolen ausgestattet. Angeregt hatten dies Bürgerinnen und Bürger, die sich auch finanziell an der Umsetzung beteiligen. Die Lizenzen für die Symbole aller Ampeln werden durch das IG BCE-Regionalforum getragen. Ein Zuschuss von 50 Prozent wurde durch den Verfügungsfonds „Bottrop Innenstadt / InnovationCity“ beigesteuert. Der städtische Fachbereich Tiefbau hat die Umrüstung organisiert.

Der Landtagsabgeordnete Thomas Göddertz, der stellvertretend für die Spender die Zuschüsse des Verfügungsfonds beantragte, freut sich über die Umsetzung: „Der Bergbau hat die Entwicklung der Stadt maßgeblich beeinflusst und ermöglicht. Durch die Ampeln wollen wir diese Leistung der Bergleute in Erinnerung behalten.“ Weitere Spenden wurden von Ratsfrau Gabriele Schmeer, Eheleute Sachara, Maria Radecki sowie einem weiterem Spender geleistet.

Nach der zustimmenden Entscheidung durch den Verwaltungsvorstand hat das Straßenverkehrsamt nach Anhörung aller Beteiligten angeordnet, nun die folgenden Ampeln auf Bergmannssymbole umzurüsten:
– Scharnhölzstraße (Fußgängerampel vor St. Peter),
– Scharnhölzstraße / Aegidistraße,
– Peterstraße / Schützenstraße,
– Knappenstraße (Fußgängerampel Höhe Malakoffturm),
– Prosperstraße / Knappenstraße.

Mit den Bergmannsampeln konnte ein weiteres Projekt durch den Verfügungsfonds im Stadtumbaugebiet Innenstadt / InnovationCity gefördert werden. Der Fonds wird mit Hilfe der Städtebauförderung von Bund und Land sowie städtischen Mitteln finanziert. Die Förderung kann für Projekte privater Akteure gewährt werden und beträgt 50 Prozent der Investitionskosten. Nach Prüfung der Förderfähigkeit durch die Stadtverwaltung entscheidet ein Gremium über die Förderung. „Interessierte Antragsteller können sich mit ihren Ideen bei uns melden. Sie werden vor und während der Antragstellung betreut und umfassend beraten“, erklärt Marcel Badura, Quartiersmanager für die Innenstadt und Ansprechpartner für den Verfügungsfonds.

Weitere Informationen sind im Internet unter „www.bottrop.de/innovationcity/verfuegungsfonds“ zu finden. Als Ansprechpartner steht zur Verfügung: Marcel Badura, e-mail: marcel.badura@icm.de, Tel.: 70–5027.

Latest Posts

Spatenstich im Park in Welheim

Vielfältige Nutzungsangebote entstehen Es ist soweit: Heute (3. Dezember) fand der Spatenstich für die Baumaßnahme zur Umgestaltung der Parkanlage...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 7. bis zum 13. Dezember

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 7. bis zum 13. Dezember Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

„Lebendige Bibliothek“ schließt am 10. und 11. Dezember wegen Umbauarbeiten

Grund dafür ist die Fertigstellung des Neubaus am Kulturzentrum. Der Zugang zur Bibliothek wird wieder an den ursprünglichen Ort zurückverlegt.

Lockdown im Gastgewerbe: „Köchinnen und Kellner nicht im Regen stehen lassen“

1.500 Beschäftigte in Bottrop | NGG fordert Soforthilfe Corona-Schutzschirm für Beschäftigte im Bottroper Hotel-und Gaststättengewerbe gefordert: Der Lockdown für...