10 C
Bottrop
Dienstag, September 27, 2022
spot_img
15,745FansGefällt mir

News

Dietmar Jeszka und Andreas Vacca sind nun unterwegs

Seit dem 1. September ist ein Quartier-Service als Unterstützung des bereits bestehenden städtischen Citymanagements unterwegs. Der Service ist in Kooperation mit dem Caritasverband für die Stadt Bottrop e. V. und der Stadtverwaltung eingerichtet worden. Dietmar Jeszka und Andreas Vacca bilden das Team des Quartier-Service und sind in ihrer dunkelblauen Dienstkleidung für Geschäftsleute und Bürgerinnen und Bürger gut zu erkennen. Sie sind Ansprechpartner für die Menschen in der Innenstadt im Hinblick auf Sauberkeit und Ordnung. Sie arbeiten dabei eng mit den städtischen Dienststellen, insbesondere dem Kommunalen Ordnungsdienst, dem Sozialamt und dem Fachbereich Umwelt und Grün, sowie der BEST und der Polizei zusammen.

Dank der guten Kooperation mit dem Caritasverband Bottrop konnte die Einstellung der beiden Quartierskräfte erfolgen, die in ihrer Aufgabe eine große Chance auf ein Leben außerhalb des Jobcenters sehen: „Für uns bedeutet diese Arbeit, für unsere Stadt einen eigenen Beitrag zu leisten und mit dafür zu sorgen, dass die Bottroper Bürgerinnen und Bürger sich gern in der Innenstadt aufhalten.“

Auf täglichen Rundgängen durch die Innenstadt werden nun durch den Quartier-Service Missstände schneller festgestellt, an das Netzwerk je nach Problemlage weitergegeben oder selbst beseitigt. In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung, der BEST und dem Fachbereich Umwelt und Grünamt konnten bereits erste Erfolge sichtbar gemacht werden. „Wir konnten die Entsorgung von Sperrmüll und abgesägten Bäumen im Ehrenpark veranlassen, Anfragen von Geschäftsleuten weitergeben und selbst für Unkrautbeseitigungen in den Fußgängerzonen sorgen. Es wartet aber noch viel Arbeit auf uns“, betonen die Quartierskräfte, die jeden Morgen gern zur Arbeit kommen. „Wir wurden von der Caritas und der Wirtschaftsförderung sehr herzlich aufgenommen. Diese Wertschätzung haben wir lange nicht erfahren und das motiviert, einen guten Job zu machen.“

Dorothee Lauter, Abteilungsleiterin bei der Wirtschaftsförderung, meint: „Unsere Quartierskräfte bringen durch ihre aufgeschlossene, freundliche und hilfsbereite Art die besten Voraussetzungen für ihre Arbeit mit, denn sie werden nicht nur von den Geschäftsleuten, sondern auch von den Bürgerinnen und Bürgern angesprochen. Sie sollen in der Lage sein, kompetent und zielführend zu agieren und so zeitaufwendige bürokratische Prozesse abkürzen.“

Langfristig soll es eine feste Sprechstunde des Quartier-Service im „Projektraum Hansastraße“ geben. Bis dahin gilt es nach Mitteilung der Stadtverwaltung, Erfahrungen zu sammeln und die Besonderheiten des Quartiers kennenzulernen.

Der Quartier-Service hat sein Büro in den Räumlichkeiten der Wirtschaftsförderung auf der Paßstraße 2 und ist über die Rufnummer 70-4787 und -4788 zu erreichen. Für weitere Fragen steht Citymanagerin Ute Schimmang unter Tel.: 70-4790 zur Verfügung.

Latest Posts