11.5 C
Bottrop
Samstag, September 26, 2020

Anschluss gesucht

Da steht es, pünktlich zum Kirmesstart, auf dem Kauflandplatz und wartet. Doch die großen Kollegen vom Autoscooter lassen auf sich warten. An...
15,528FansGefällt mir

News

Anschluss gesucht

Da steht es, pünktlich zum Kirmesstart, auf dem Kauflandplatz und wartet. Doch die großen Kollegen vom Autoscooter lassen auf sich warten. An...

Sperrungen an der Ebelstraße

An der Ebelstraße wird zwischen Bernebrücke und Einmündung Bahnhofstraße der Abwasserkanal erneuert. In der Zeit von Montag, 28. September, bis voraussichtlich Ende...

„Circular October“ – Themenmonat zur Zirkulären Wertschöpfung

In Online-Seminaren bekommen Unternehmerinnen und Unternehmer Umsetzungsmöglichkeiten und Anwendungsfelder gezeigt Wie kann die Wirtschaft in der Emscher-Lippe-Region gesund, krisenfest...

Vermisste 13-Jährige wieder da

Die seit ein paar Tagen als vermisst gemeldete 13-Jährige aus Bottrop ist wieder da. Sie kam selbständig zurück. Die Fahndung nach der...

Über 3.200 Besucher hörten in Bottrop besondere „OrgelPLUS“-Kombinationen

Chorgesang der Spitzenklasse beendete gestern (12. Januar) das 32. „Festival Orgel PLUS“ in Bottrop. In einer bis fast auf den letzten Platz gefüllten Liebfrauen-Kirche war die Orgel (Organist: Peter Kofler) im Zusammenwirken mit der Solo-Harfenistin der Bochumer Symphoniker, Meret Eve Haug, und dem „Chorwerk Ruhr“ zu hören. Das Ensemble, das zu den bedeutendsten Kammerchören Deutschlands zählt, bot fein ausbalanciert und auch solistisch stark Werke von Maurice Durufle, Frank Martin und Leos Janacek.

Besondere Instrumente, Uraufführunngen und ungewöhnliche Kombinationen sorgten beim diesjährigen Festival für eine Besucherresonanz, die nach Auskunft von Festivalleiter Dr. Gerd-Heinz Stevens gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden konnte: Über 3.200 Besucherinnen und Besucher hörten und erlebten bei zwölf Veranstaltungen ungewöhnliche Programmpunkte wie Orgel plus Mandoline und Laute oder Orgel und Dudelsack. Auch die Kombination Orgel und Zauberei war zu erleben. Die erneut komplett ausgebuchte Orgel-Exkursion führte in die niederländische Stadt Dordrecht mit ihren schönen Kirchen und der historischen Altstadt. Die Organisten Cor Ardesch und Andre Keijzer übernahmen die Orgelvorführungen.

Die nächste Veranstaltungsreihe findet nach Mitteilung von Dr. Stevens vom 3. bis zum 10. Januar 2021 statt. Nach den bisherigen Planungen stehen unter anderem beliebte festliche Bläsermusik mit den Dresdner Bach-Solisten sowie Orgel plus Posaune oder einem Saxophonquartett auf dem Programm. Auch eine „Viola d‘ amore“ wird zu hören sein. Ein Festival-Orchester spielt im Neujahrskonzert Werke von Johann Strauss. Die Orgel-Exkursion führt dann in die niederländische Stadt s’Herthoogenbosch.

Latest Posts

Anschluss gesucht

Da steht es, pünktlich zum Kirmesstart, auf dem Kauflandplatz und wartet. Doch die großen Kollegen vom Autoscooter lassen auf sich warten. An...

Sperrungen an der Ebelstraße

An der Ebelstraße wird zwischen Bernebrücke und Einmündung Bahnhofstraße der Abwasserkanal erneuert. In der Zeit von Montag, 28. September, bis voraussichtlich Ende...

„Circular October“ – Themenmonat zur Zirkulären Wertschöpfung

In Online-Seminaren bekommen Unternehmerinnen und Unternehmer Umsetzungsmöglichkeiten und Anwendungsfelder gezeigt Wie kann die Wirtschaft in der Emscher-Lippe-Region gesund, krisenfest...

Vermisste 13-Jährige wieder da

Die seit ein paar Tagen als vermisst gemeldete 13-Jährige aus Bottrop ist wieder da. Sie kam selbständig zurück. Die Fahndung nach der...