Kanalsanierung im Stadtteil Ebel nördlich der Berne beginnt am 25. Mai

Ab Montag, den 25. Mai, beginnen im Stadtteil Ebel schrittweise die Kanalbauarbeiten. Gestartet wird mit der Sanierung in der Bergbaustraße, die dafür abschnittsweise voll gesperrt werden muss.

Nach und nach wird der Kanal dann in folgenden Straßen erneuert: Ebelstraße, Hafenstraße, Lichtenhorst, östliche Asbeckstraße, Giesenfort, Bahnhofstraße, nördliche Asbeckstraße, Kurt-Feller-Straße und Heckenweg. Im Rahmen der Kanalsanierung werden neue Schächte und Steinzeugrohre verlegt. Die Arbeiten werden voraussichtlich im September 2021 abgeschlossen sein.

Die Bauarbeiten sind zum einen bedingt durch den Bau des Abwasserkanals Emscher und zum anderem aufgrund des Alters und dementsprechendem Zustand der Kanäle. Diese wurden zum großen Teil in den 50er Jahren gebaut und sind teilweise über 85 Jahre alt.

Die alten Kanäle liegen zumeist innerhalb der Fahrbahn und werden zum Großteil in gleicher Lage erneuert. Die vorhandenen Hausentwässerungen werden an den neuen Kanal umgebunden. Der Fachbereich Tiefbau hat die betroffenen Eigentümer bereits über die Umbaumaßnahmen mit dem Hinweis informiert, dass bestehende erneuerungsbedürftige Hausentwässerungen durch die vor Ort tätige Firma kostengünstig miterneuert werden können. Die Arbeiten werden für die Stadt Bottrop von der Depenbrock Bau GmbH & Co. KG Niederlassung Bielefeld durchgeführt.

In einer Bürgerversammlung im April wurden Bürgerinnen und Bürger über die anstehenden Maßnahmen informiert. Direkt betroffene Anwohner wird der Baubeginn durch die ausführende Firma zusätzlich über Handwurfzettel mitgeteilt.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.