9.6 C
Bottrop
Dienstag, Oktober 27, 2020

Über 100 Fahrzeuge mit defektem Licht kontrolliert

Die Polizei hat in der vergangenen Woche an verschiedenen Stellen im Kreis Recklinghausen und der Stadt Bottrop verstärkt die Beleuchtung von Fahrzeugen...
15,571FansGefällt mir

News

Über 100 Fahrzeuge mit defektem Licht kontrolliert

Die Polizei hat in der vergangenen Woche an verschiedenen Stellen im Kreis Recklinghausen und der Stadt Bottrop verstärkt die Beleuchtung von Fahrzeugen...

Erfolgreicher Abschluss der Maschinistenausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr

Nach ca. 70 Stunden Ausbildung konnten am 17.10.2020 zehn ehrenamtliche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr erfolgreich die Maschinistenausbildung für Löschfahrzeuge abschließen. Dieser Lehrgang ist...

Einbrüche und Diebstahl

An der Straße Alter Postweg wurde am Samstagnachmittag in ein leerstehendes Firmengebäude eingebrochen. Die unbekannten Täter hatten es offensichtlich auf Kupferteile abgesehen...

„Heimat shoppen by night“ findet in geänderter Form statt

Als Alternative ist eine Lichtaktion in der Innenstadt geplant, um lokale Händler zu unterstützen Die gemeinsam vom Gemeinnützigen Verein...

„Solaroffensive Bottrop“: 53 Anlagen konnten bezuschusst werden

Mit der „Solaroffensive Bottrop“ haben die Stadt und die Innovation City Management GmbH in der Ziel-Phase der InnovationCity Ruhr noch einmal Anreize zur Errichtung von Photovoltaikanlagen gegeben.

Mit einer Fördersumme von 30.000 Euro konnten in den vergangenen Monaten insgesamt 53 Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 400 Kilowatt-Peak (kWp) bezuschusst werden. Für den Bau einer neuen Solaranlage wurden 100,00 Euro je Kilowatt-Peak (kWp) gefördert, maximal konnte ein Zuschuss von 600,00 Euro für eine Anlage beantragt werden. Zum Vergleich: Im Vorjahr wurden 50 Anlagen mit je 440 Kilowatt-Peak (kWp) gefördert.

Oberbürgermeister Bernd Tischler zieht ein positives Fazit zur Solaroffensive: „Ich bin glücklich, dass durch das Förderprogramm die privaten Investitionen unserer Bürgerinnen und Bürgern zum Klimaschutz im gesamten Stadtgebiet zeigen konnten, welche wichtige Rolle die effiziente Nutzung von Sonnenenergie auch heute noch spielt.“

Die Offensive liefert dabei einen wichtigen Beitrag zu den Themen Klimaschutz und Energieeffizienz. Laut der InnovationCity Management GmbH bringt der Einsatz von Photovoltaikanlagen in Bottrop einen jährlichen Stromertrag von 321.000 Kilowattstunden. Dies entspricht ungefähr der Versorgung von 80 Vier-Personen-Haushalten und spart jedes Jahr etwa 193.200 Tonnen CO2. Das ist etwa so viel, wie 128 Berufspendler in NRW pro Jahr erzeugen.

Innerhalb weniger Wochen war die Förderung bereits komplett ausgeschöpft. Aufgrund des großen Erfolges wird die Kampagne fortgeführt, sodass im kommenden Jahr weitere 30.000 Euro städtische Fördermittel zur Verfügung stehen. Ab Januar 2021 ist der Antrag zur Förderung im Netz unter https://bottrop.de/wohnen-umwelt-verkehr/umwelt/solaroffensive.php. wieder abrufbar.

Latest Posts

Über 100 Fahrzeuge mit defektem Licht kontrolliert

Die Polizei hat in der vergangenen Woche an verschiedenen Stellen im Kreis Recklinghausen und der Stadt Bottrop verstärkt die Beleuchtung von Fahrzeugen...

Erfolgreicher Abschluss der Maschinistenausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr

Nach ca. 70 Stunden Ausbildung konnten am 17.10.2020 zehn ehrenamtliche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr erfolgreich die Maschinistenausbildung für Löschfahrzeuge abschließen. Dieser Lehrgang ist...

Einbrüche und Diebstahl

An der Straße Alter Postweg wurde am Samstagnachmittag in ein leerstehendes Firmengebäude eingebrochen. Die unbekannten Täter hatten es offensichtlich auf Kupferteile abgesehen...

„Heimat shoppen by night“ findet in geänderter Form statt

Als Alternative ist eine Lichtaktion in der Innenstadt geplant, um lokale Händler zu unterstützen Die gemeinsam vom Gemeinnützigen Verein...