24.6 C
Bottrop
Samstag, Juli 24, 2021

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 26. Juli bis zum 1. August

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 26. Juli bis zum 1. August Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:
15,745FansGefällt mir

News

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 26. Juli bis zum 1. August

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 26. Juli bis zum 1. August Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Vollsperrung Feuerwerkerstraße

Kanalbauarbeiten im Stadtteil In der Welheimer Mark erfordern eine Vollsperrung der Feuerwerkerstraße. Derzeit laufen die Kanalbauarbeiten in der Straße...

Zwei Leichtverletzte bei Unfall

Am Donnerstag, gegen 17:30 Uhr, fuhr eine 40-jährige Autofahrerin aus Bottrop auf der Bottroper Straße im Stadtteil Kirchhellen. Etwa in Höhe der...

Kanalerneuerung Essener Straße

Der Fachbereich Tiefbau erneuert den Mischwasserkanal im Bereich der Essener Straße/Einbleckstraße bis Borbecker Straße (MC Bauchemie). Es werden ca. 550m in offener...

Das Coronaschuljahr: Maske auf und durch

Die ersten Wochen im neuen Schuljahr sind rum, heute starten wir in die Herbstferien. Wie sehr hat sich das Leben in der Schule verändert? Wie viel Wert wird aktuell noch auf die Hygiene – und Abstandsregeln gelegt?

Rückblick

Schulschließung im März

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen, wurden bei uns im März die Schulen geschlossen: Homeschooling stand auf dem Plan.

Probeunterricht ab Mai, ein vorsichtiger Testlauf

Einmal in der Woche ein paar Stunden Unterricht und halbierte Klassen bis zu den Sommerferien, dazu Maskenpflicht.
Unsicherheit und Angst bei den Schülern und große Sorge bei den Eltern.

Hygienekonzept: Hände waschen
Massenabfertigung (mit Maske und Abstand) am Wasserhahn:  15 Kinder griffen nacheinander an die Armaturen um sich die Hände zu waschen. Eine Reinigung nach jeder Benutzung fand nicht statt. Eine Schmierinfektion konnte somit nicht ausgeschlossen werden.

Hygienekonzept: Maskenpflicht
Saßen die Kinder mit gewaschenen Händen auf ihrem Platz, konnten die Masken abgenommen werden. Zum hygienisch korrekten Umgang mit einer Mund-/Nasenbedeckung gehört es, sich nach dem Absetzen der Maske die Hände zu waschen. Dies war jedoch nicht möglich.

Hygienekonzept: Abstand halten
Auf dem Schulhof warteten die Schüler auf farbigen Punkten, die den Mindestabstand vorgaben. Jeder Schüler bekam seinen festen Sitzplatz in der Klasse. Abstand halten funktionierte.

Testphase im Juni

2 Wochen vor den großen Ferien startete plötzlich der Regelbetrieb in den Grundschulen: Soweit es möglich war, mit dem normalen Stundenplan, außerdem volle Klassen und kein Abstand mehr im Klassenverband. Die Pausen der einzelnen Jahrgänge fanden jedoch versetzt statt.
Weiterhin gab es keine positiven Veränderungen bei den Hygienemaßnahmen und deren Umsetzung. Im Klassenraum, wo wieder nebeneinander gesessen, geniest und gehustet wurde, benötigten die Grundschüler auch weiterhin keine Mund-/Nasenbedeckung. Auf den Abstand wurde immer weniger geachtet: Nach dem Unterricht drängten sich die Schüler, Klassenübergreifend, durch das Schultor.

Das neue Schuljahr

  • Kein Abstand, dafür Gruppenumarmungen
  • Hitzefrei aber Maskenpflicht
  • Mangelnde Hygiene

Nach den Ferien herrschte wieder Normalbetrieb und von Coronamaßnahmen war fast keine Spur mehr. Die Schüler gingen wieder selbstständig ihre Klassen, die Abstandsregel schien nicht mehr zu existieren und auch Pausen fanden wieder gemischt (aber mit Maske) statt.

Zu Beginn des Schuljahres war es sehr heiß, sodass die Schüler Hitzefrei bekamen. Die Pausen mussten die Kinder, trotz sehr hoher Temperaturen, mit einer Mund-/Nasenbedeckung verbringen.

Seife zum Hände waschen war nach der Pause, vor dem Frühstück, nicht immer vorhanden. Schüler umarmten die Lehrer, Klassenumarmungen wurden ebenfalls zugelassen. In den Pausen liefen Schüler sogar teilweise ohne Maske rum.

Die Coronazahlen steigen weiter in unserer Stadt: Infizierte und Kontaktpersonen unter anderem an zwei Gymnasien, an zwei Realschulen, am Berufskolleg, an einer Grundschule, sowie an mehreren KiTas.
Vor einer Woche gab es an einer weiteren Grundschule Coronafälle. Da auch viele Lehrer und Betreuer von der Quarantäneanordnung betroffen waren und somit kein normaler Schulbetrieb möglich war, wurde die Schule bereits eine Woche vor den Herbstferien geschlossen.

Wie geht es weiter?

Bei Schnupfensymptomen müssen die Kinder 24 Stunden Zuhause bleiben. Wenn keine weiteren Symptome dazu kommen, dürfen die Kinder wieder am Unterricht teilnehmen.
Bekannt ist jedoch mittlerweile, dass nicht alle infizierten Personen Symptome zeigen und dass Kinder andere Symptome einer Coronainfektion zeigen können als Erwachsene.

Wie wird sich die Lage im Herbst entwickeln? Wird ein „normales“ Lernen weiterhin möglich sein oder werden die Klassen bald leer bleiben, aufgrund von gehäuft auftretenden Erkältungssymptomen?
Wie funktioniert das Durchlüften im Winter? Werden die Kinder mit Jacken und Decken im Unterricht sitzen müssen? Kann man sich so überhaupt noch richtig konzentrieren? Wird nach den Herbstferien wieder mehr auf Hygiene und Abstand geachtet oder müssen die Schulen bald wieder schließen? Unzählige Fragen und Sorgen begleiten uns in die kalte Jahreszeit.

Text und Foto: Stefanie Vollenberg

Latest Posts

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 26. Juli bis zum 1. August

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 26. Juli bis zum 1. August Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Vollsperrung Feuerwerkerstraße

Kanalbauarbeiten im Stadtteil In der Welheimer Mark erfordern eine Vollsperrung der Feuerwerkerstraße. Derzeit laufen die Kanalbauarbeiten in der Straße...

Zwei Leichtverletzte bei Unfall

Am Donnerstag, gegen 17:30 Uhr, fuhr eine 40-jährige Autofahrerin aus Bottrop auf der Bottroper Straße im Stadtteil Kirchhellen. Etwa in Höhe der...

Kanalerneuerung Essener Straße

Der Fachbereich Tiefbau erneuert den Mischwasserkanal im Bereich der Essener Straße/Einbleckstraße bis Borbecker Straße (MC Bauchemie). Es werden ca. 550m in offener...