6.6 C
Bottrop
Freitag, Februar 26, 2021

Wohlfahrtsmarken

Wohlfahrtsmarken unterstützen soziale Projekte. Marken verkaufen – Menschen helfen! Einrichtungen und Freiwillige, die Wohlfahrtsmarken verkaufen, können...
15,571FansGefällt mir

News

Wohlfahrtsmarken

Wohlfahrtsmarken unterstützen soziale Projekte. Marken verkaufen – Menschen helfen! Einrichtungen und Freiwillige, die Wohlfahrtsmarken verkaufen, können...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 1. bis zum 7. März

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 1. bis zum 7. März Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Kreuzwegstationen der Halde Haniel werden aufgearbeitet

Vandalismus und Witterung haben ihre Spuren hinterlassen. Einzelne Stationen werden vorläufig abgebaut und durch benachbarte Handwerksunternehmen instandgesetzt. Coronabedingt muss der Karfreitags-Kreuzweg in...

Einbruch im Tourismus: 61 Prozent weniger Gäste in Bottrop

Gewerkschaft fordert Öffnungsperspektive für Hotels und Gaststätten Corona sorgt für Einbruch im heimischen Tourismus: Bottrop haben im vergangenen Jahr...

Innenhof des neuen Kulturzentrums erhält Skulpturen

Der Kulturhof soll zukünftig ein Ort der Begegnung mit künstlerischen Elementen werden

Mit dem neu gestalteten Kulturhof am Kulturzentrum August Everding ist ein einladender und vielfältiger Stadtraum entstanden, in dem nun die Gegenwartskunst in unterschiedlichen Formen ihren Platz gefunden hat.

Der Kulturhof soll zu einem lebendigen Begegnungsort für die Bottroperinnen und Bottroper werden. „Performance und unkonventionelle Pop-up-Ausstellungen werden dem Veranstaltungsgeschehen des Kulturamtes hier zukünftig das gewisse Etwas geben,“ so Katrin Reck, Kuratorin im neuen Begegnungszentrum B12. „Kunst kann dabei unterstützen, sich mit diesem Ort zu identifizieren. Wir hoffen, dass die Menschen, die uns besuchen, sich an den Skulpturen erfreuen.“

Ausgewählte Skulpturen aus dem Jubiläumsjahr zieren den Kulturhof

Mit Unterstützung der Egon Bremer Stiftung hat das Kulturamt neun Skulpturen für den Kulturhof erwerben können. Diese Kunstwerke sind Teil einer 100-teiligen, abstrakten Komposition, die der Künstler für das 100jährigen Stadtjubiläum komponierte. Geformt aus verschiedenen Materialien, die auch vielfältig strukturierte Oberflächen zeigen, bilden sich sogenannte amorphe Skulpturen.
Die Skulptur „Me in the Museum“ der Künstlerin Morgaine Schäfer, welche seit 2015 am ehemaligen jungen Museum installiert war, steht hier nun ebenfalls. Auch eine Skulpturengruppe des Künstlers Guido Berndsen ist seit einigen Tagen Teil des Kulturhofs.

Eine feierliche Übergabe konnte Pandemie bedingt nicht begangen werden. Aber Passanten, die sich für einen Besuch entscheiden, können die Skulpturen schon auf sich wirken lassen.

Text: Stadt Bottrop

Latest Posts

Wohlfahrtsmarken

Wohlfahrtsmarken unterstützen soziale Projekte. Marken verkaufen – Menschen helfen! Einrichtungen und Freiwillige, die Wohlfahrtsmarken verkaufen, können...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 1. bis zum 7. März

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 1. bis zum 7. März Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Kreuzwegstationen der Halde Haniel werden aufgearbeitet

Vandalismus und Witterung haben ihre Spuren hinterlassen. Einzelne Stationen werden vorläufig abgebaut und durch benachbarte Handwerksunternehmen instandgesetzt. Coronabedingt muss der Karfreitags-Kreuzweg in...

Einbruch im Tourismus: 61 Prozent weniger Gäste in Bottrop

Gewerkschaft fordert Öffnungsperspektive für Hotels und Gaststätten Corona sorgt für Einbruch im heimischen Tourismus: Bottrop haben im vergangenen Jahr...