21 C
Bottrop
Donnerstag, Juni 17, 2021

Kinder brauchen Bewegung!

Wenn wir eins während der Corona Zeit gelernt haben , dann ist es das Kinder ihren Sport brauchen! Wir...
15,745FansGefällt mir

News

Kinder brauchen Bewegung!

Wenn wir eins während der Corona Zeit gelernt haben , dann ist es das Kinder ihren Sport brauchen! Wir...

Jugendparlament tagt in Präsenz

Nach zehn Monaten tagt das YOU.PA am 24. Juni wieder in der Dieter-Renz-Halle Das Bottroper Jugendparlament trifft sich am...

Verstärkte Kontrollen am Heidesee

RVR und Stadtverwaltung machen auf Regeln und Verbote aufmerksam, um das Naturschutzgebiet zu schützen Seit dem 11. Juni haben...

Zwei E-Fahrzeuge kollidieren auf der Sterkrader Straße

Einen zweiten Verkehrsunfall zur Mittagszeit gab es heute auf der Sterkrader Straße. Hier stießen ein E-Scooter-Fahrer und eine Autofahrerin zusammen. Eine 63-jährige...

Projekt ProRetro schafft den One-Stop-Shop: Einmal halten, schon klappt’s mit der Sanierung

Die Innovation City Management GmbH (ICM) beteiligt sich an dem Projekt „ProRetro“, das von der Europäischen Kommission gefördert wird. ProRetro verfolgt das Ziel, die Modernisierung von Wohngebäuden für Eigentümer:innen zu vereinfachen und auch die Qualität solcher Sanierungsmaßnahmen zu steigern. Erreicht werden soll dies durch sogenannte „One-Stop-Shops“: Gebäudebesitzer:innen halten einmal an dieser Anlaufstelle – und erhalten in der Folge professionelle Unterstützung bei der Organisation aller im Umbauprozess anfallenden Aufgaben. In europäischen Ländern wie Frankreich, Österreich, den Niederlanden und Schweden existieren One-Stop-Shops bereits und haben sich erfolgreich am Markt für Gebäudesanierung etabliert.

Von den Erfahrungen der bestehenden One-Stop-Shops in den vier anderen Ländern profitieren die fünf deutschen Projektteilnehmer, die in ihrer Stadt oder Region den Aufbau vergleichbarer Dienstleistungen vorantreiben wollen. Diese Teilnehmer sind:

•             die ICM mit ihrem Standort Bottrop
•             die Berliner Energieagentur
•             die Energieagentur des Kreises Böblingen
•             die Klimaschutzagentur für die Region Hannover
•             die Raumfabrik AG für Wuppertal.

„Ich unterstütze den Ansatz dieses Projektes zu hundert Prozent“, erklärt ICM-Geschäftsführer Burkhard Drescher. „Wenn die Modernisierungsrate bei den Wohngebäuden in Deutschland zum Schutz des Klimas steigen soll, dann müssen wir das komplette Verfahren rund um die energetische Modernisierung überall vereinfachen.“ Die Eigentümer:innen benötigten einen Ansprechpartner, der Experte auf diesem Gebiet ist und sie durch alle Prozesse hindurchführe. „Als ICM bauen wir unsere Beratungsrolle in Bottrop gerne aus und ergänzen sie durch weitere Hilfen für die Ratsuchenden.“

ZIB wird voraussichtlich im August zum One-Stop-Shop in Bottrop

Voraussichtlich im August 2021, wenn die sogenannte „Designphase“ mit dem Feilen an der Ausgestaltung der Dienstleistungen abgeschlossen ist, nimmt das Zentrum für Information und Beratung (ZIB) seine Aufgabe als One-Stop-Shop wahr. Neben der ausführlichen und kostenlosen Energieberatung erhalten Eigentümer:innen in Bottrop dann auch eine Weitervermittlung an die richtigen Ansprechpartner aus der Finanzbranche und dem Handwerk. „Ganz konkret heißt das, dass unsere Kunden nicht mehr selbst nach Angeboten suchen müssen, sondern die Angebote zu ihnen kommen“, erläutert Energieberaterin Kiranpreet Kaur. „Unser Service wird noch umfassender.“

Wuppertal Institut bittet um Teilnahme an einer Befragung

Koordiniert wird das Projekt ProRetro vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. Die Wissenschaftler:innen des Instituts erforschen auch die Bedingungen für die erfolgreiche Etablierung von One-Stop-Shops, etwa durch die Erhebung von Kundenbedürfnissen. Dazu wurde eine Online-Befragung entwickelt, die sich an Eigentümer:innen von Wohngebäuden und Einzelwohnungen richtet, unabhängig davon, ob diese selbst bewohnt oder vermietet sind. Mit der Teilnahme an der Befragung haben die Bottroper:innen die Chance, das Angebot ihres One-Stop-Shops in Bottrop zu verbessern und an ihren Bedürfnissen auszurichten. Auch die ICM ruft daher zur Teilnahme auf – unter dem Link: https://wupperinst.limequery.net/591956?lang=de.

Text: Innovation City Management GmbH

Latest Posts

Kinder brauchen Bewegung!

Wenn wir eins während der Corona Zeit gelernt haben , dann ist es das Kinder ihren Sport brauchen! Wir...

Jugendparlament tagt in Präsenz

Nach zehn Monaten tagt das YOU.PA am 24. Juni wieder in der Dieter-Renz-Halle Das Bottroper Jugendparlament trifft sich am...

Verstärkte Kontrollen am Heidesee

RVR und Stadtverwaltung machen auf Regeln und Verbote aufmerksam, um das Naturschutzgebiet zu schützen Seit dem 11. Juni haben...

Zwei E-Fahrzeuge kollidieren auf der Sterkrader Straße

Einen zweiten Verkehrsunfall zur Mittagszeit gab es heute auf der Sterkrader Straße. Hier stießen ein E-Scooter-Fahrer und eine Autofahrerin zusammen. Eine 63-jährige...