17.2 C
Bottrop
Mittwoch, Februar 24, 2021

Einbruch und Diebstahl

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Dienstagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, die Polizei gerufen, weil sich offenbar ein Einbrecher/Dieb in einem leerstehenden Gebäude an...
15,571FansGefällt mir

News

Einbruch und Diebstahl

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Dienstagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, die Polizei gerufen, weil sich offenbar ein Einbrecher/Dieb in einem leerstehenden Gebäude an...

Einladung zur digitalen Abschlussveranstaltung „Ruhrgebiet besser machen“

Ein Verkehrsverbund für das Ruhrgebiet, eine Wiederbelebung der Innenstädte, neue Begegnungsorte für Menschen im Viertel und mehr Kreativität im kulturellen Angebot: Auf...

64-Jähriger in Unfälle in zwei Städten verwickelt

Am Dienstag, gegen 14:45 Uhr, fuhr ein 64-jähriger Autofahrer aus Xanten auf dem Ostwall. Vor dem Kreuzungsbereich zum Westwall stieß er an...

Si­cher­heit und Wirk­sam­keit des CO­VID-19-Impf­stoffs Astra­Zene­ca

Aus Anlass des Beginns der Impfungen mit dem COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca fasst das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) wichtige Fakten zur Sicherheit und Wirksamkeit des...

KiTa und OGS Beiträge werden für Februar vorerst nicht eingezogen

Eine Entscheidung über einen endgültigen Erlass steht noch aus

Im vergangenen Jahr wurde in Bottrop bereits mehrfach auf die Erhebung von KiTa und OGS Beiträgen verzichtet, weil die Einrichtungen pandemiebedingt geschlossen oder in einem eingeschränkten Umfang betrieben werden mussten. Hierbei gab es jeweils eine mit den Kommunalen Spitzenverbänden ausgehandelte Kostenträgerschaft, bei der Land und Kommune jeweils 50 Prozent der ausgefallenen Elternbeiträge übernommen haben.

Ebenso wurde für den Monat Januar in diesem Jahr verfahren, nachdem die Kostenübernahme mit dem Land durch die Kommunalen Spitzenverbände geklärt werden konnte.

Aktuell gelten für die Betreuungseinrichtungen weiterhin Regelungen, dass diese nur im Rahmen eines eingeschränkten Pandemiebetriebs und mit einer Verminderung des Betreuungsumfanges um zehn Stunden wöchentlich zugelassen sind. In den Schulen erfolgt seit Mitte Januar Distanzunterricht mit einem speziellen Betreuungsangebot, sollten Kinder nicht zu Hause betreut werden können. Die Eltern wurden jedoch landesseitig aufgefordert, auf die Inanspruchnahme einer Betreuung möglichst zu verzichten. Dementsprechend werden die Elternbeiträge für den Monat Februar vorerst nicht eingezogen. Da das Land mit den Kommunen aktuell eine Beitragserstattung überprüft, bleibt es abzuwarten, ob die Beiträge später eingezogen oder, wie in den vergangenen Monaten, komplett erlassen werden.

Text: Stadt Bottrop

Latest Posts

Einbruch und Diebstahl

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Dienstagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, die Polizei gerufen, weil sich offenbar ein Einbrecher/Dieb in einem leerstehenden Gebäude an...

Einladung zur digitalen Abschlussveranstaltung „Ruhrgebiet besser machen“

Ein Verkehrsverbund für das Ruhrgebiet, eine Wiederbelebung der Innenstädte, neue Begegnungsorte für Menschen im Viertel und mehr Kreativität im kulturellen Angebot: Auf...

64-Jähriger in Unfälle in zwei Städten verwickelt

Am Dienstag, gegen 14:45 Uhr, fuhr ein 64-jähriger Autofahrer aus Xanten auf dem Ostwall. Vor dem Kreuzungsbereich zum Westwall stieß er an...

Si­cher­heit und Wirk­sam­keit des CO­VID-19-Impf­stoffs Astra­Zene­ca

Aus Anlass des Beginns der Impfungen mit dem COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca fasst das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) wichtige Fakten zur Sicherheit und Wirksamkeit des...