12.7 C
Bottrop
Montag, Oktober 25, 2021

Einbruch und Diebstahl

Unbekannte brachen, zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag, in eine Pizzeria am Speckenbruch ein. Sie entwendeten Bargeld und flüchteten unerkannt vom Tatort.
15,745FansGefällt mir

News

Einbruch und Diebstahl

Unbekannte brachen, zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag, in eine Pizzeria am Speckenbruch ein. Sie entwendeten Bargeld und flüchteten unerkannt vom Tatort.

Impfbus ist wieder unterwegs

Vom 27.10. bis 05.11. ist das mobile Impfteam im Stadtgebiet unterwegs Ab kommenden Mittwoch (27. Oktober) macht der Impfbus...

Homeoffice: Gewerkschaft NGG fordert klare Regeln bei der Heimarbeit

In Bottrop „großes Thema“ für Beschäftigte in Ernährungsindustrie Schöne neue Arbeitswelt oder Rund-um-die-Uhr-Einsatz für den Chef? Das Homeoffice ist...

Top Platzierung für Melanie Fraas bei der DM in Hamburg

Melanie Fraas sichert sich beim Hamburger Halbmarathon in ihrer AK den fünften Platz Froh darüber, dass trotz Corona endlich...

Seit 40 Jahren eine Stimme für besondere Belange

Der Beirat für Menschen mit Behinderung trat 1981 zu seiner ersten Sitzung zusammen und erlebt nun ein rundes Jubiläum

Keine große Feier, aber große Motivation

Der Beirat für Menschen mit Behinderung der Stadt Bottrop erlebt in diesem Jahr sein 40. Jubiläum, pandemiebedingt, ohne große Feierlichkeiten aber dennoch mit großer Motivation.

Viel erreicht

Der Beirat setzt sich bereits seit 1981 unter der Geschäftsführung des Sozialamtes zusammen aus Vertretern der Dachvereinigung für Behindertenarbeit in Bottrop und Vertretern des Rates der Stadt Bottrop. Die Leitgedanken der Mitglieder waren seit dem, zur selbstständigen und selbstbestimmten Lebensführung von Menschen mit Behinderung in der Gemeinschaft beizutragen und bestehende Nachteile zu beseitigen.

Der Behindertenbeirat berät den Rat und seine Ausschüsse sowie die Verwaltung in allen Angelegenheiten, die die Belange der Menschen mit Behinderung betreffen. So konnten in den letzten 40 Jahren gemeinsam viele Verbesserungen für diese Menschen in unserer Stadt erreicht werden.

Es bleibt dennoch viel zu tun

Die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention bringt zahlreiche Herausforderungen zur Gestaltung einer behindertenfreundlichen Stadt mit sich. Die Stadt Bottrop hat bereits zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um die gleichberechtigte Teilhabe von allen Menschen am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen, beispielsweise durch gelebte Inklusion sowie Barrierefreiheit bei Baumaßnahmen und im öffentlichen Raum.

Diese und viele weiteren Themen gilt es weiter zu fördern und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt voranzubringen.

Text: Stadt Bottrop

Latest Posts

Einbruch und Diebstahl

Unbekannte brachen, zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag, in eine Pizzeria am Speckenbruch ein. Sie entwendeten Bargeld und flüchteten unerkannt vom Tatort.

Impfbus ist wieder unterwegs

Vom 27.10. bis 05.11. ist das mobile Impfteam im Stadtgebiet unterwegs Ab kommenden Mittwoch (27. Oktober) macht der Impfbus...

Homeoffice: Gewerkschaft NGG fordert klare Regeln bei der Heimarbeit

In Bottrop „großes Thema“ für Beschäftigte in Ernährungsindustrie Schöne neue Arbeitswelt oder Rund-um-die-Uhr-Einsatz für den Chef? Das Homeoffice ist...

Top Platzierung für Melanie Fraas bei der DM in Hamburg

Melanie Fraas sichert sich beim Hamburger Halbmarathon in ihrer AK den fünften Platz Froh darüber, dass trotz Corona endlich...