2.7 C
Bottrop
Dienstag, Dezember 7, 2021

Mädchen vermutlich in Bus belästigt – Polizei sucht Zeugen

Heute Morgen kam es gegen 8 Uhr zu einem Vorfall in einem Linienbus am Kirchhellener Ring. Ein bislang unbekannter Mann ist in...
15,745FansGefällt mir

News

Mädchen vermutlich in Bus belästigt – Polizei sucht Zeugen

Heute Morgen kam es gegen 8 Uhr zu einem Vorfall in einem Linienbus am Kirchhellener Ring. Ein bislang unbekannter Mann ist in...

Polizei kontrolliert 2G-Regelung auf Weihnachtsmärkten – Aktionstag gegen Taschendiebstahl in Recklinghausen

Im Zuständigkeitsbereich der Polizei Recklinghausen finden in verschiedenen Städten Weihnachtsmärkte statt, für die auf Grund der Coronapandemie strenge Vorgaben gelten. Neben der...

Einbruch und Diebstahl

Am Freitag hebelten unbekannte Täter, zwischen 15 Uhr und 18 Uhr, die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung an der Görkenstraße auf und verschafften sich...

Lesung mit Carla Berling

Lebendige Bibliothek lädt in St. Johannes ein Die Autorin Carla Berling liest am Dienstag, 21. Dezember, ab 19 Uhr...

Street Art-Kunst aus der Spraydose im Einstein

In dieser Woche (18. bis 22. Oktober) hat der Kulturrucksack Workshop „Street Art zum Mitnehmen“ im „Einstein“ am Jugendkombihaus stattgefunden.

Die Street-Art Kunst ist besonders bei jungen Leuten beliebt. Gemeinsam mit den Künstlern Moritz Lanza, Lisa Burchard und Maurizio Bet hatten 25 Jugendliche, im Alter von zehn bis 14 Jahre, in der zweiten Herbstferienwoche die Chance verschiedene Formen von Street Art auszuprobieren und eigene Kunstwerke zu gestalten. Sichtlich zufrieden haben sie heute (22. Oktober) ihre Werke bei der Abschlusspräsentation ihren Familien präsentiert.

Im Jugendkombihaus wurden die Räume bei der Abschlusspräsentation zu Galerien und zeigten die Werke

Street Art „kinderzimmertauglich“ machen war die Mission. Von Graffiti, Urban Knitting, Stencil, Sticker, Roll On bis hin zu Cut-Out konnten die Teilnehmer:innen verschiedene Techniken ausprobieren und sich Tipps von den Profis holen. Unter der Leitung von Moritz Lanza haben die Jugendlichen zum einen das Sprayen auf Holz gezeigt bekommen und zum anderen das Gestalten von Planetenbildern. Wie man Graffitis auf Dosen und Leinwänden richtig sprayt, hat ihnen Maurizio Bet gezeigt. Die Techniken Stencil, Kreide und Textilart hat Lisa Burchard in der Woche den Teilnehmer:innen nahe gebracht. Dabei entstanden sind ganz unterschiedliche Werke, die die Jugendlichen nun mit nach Hause nehmen können.

Das Netzwerk der offenen Kinder- und Jugendarbeit hat den Workshop im Rahmen des Kulturrucksacks zum wiederholten Mal angeboten. Die Plätze waren schnell belegt und die Resonanz nach den fünf Tagen ist durchweg positiv, viele der diesjährigen Teilnehmer:innen wollen nächstes Jahr wiederkommen.

Text und Fotos: Stadt Bottrop

Latest Posts

Mädchen vermutlich in Bus belästigt – Polizei sucht Zeugen

Heute Morgen kam es gegen 8 Uhr zu einem Vorfall in einem Linienbus am Kirchhellener Ring. Ein bislang unbekannter Mann ist in...

Polizei kontrolliert 2G-Regelung auf Weihnachtsmärkten – Aktionstag gegen Taschendiebstahl in Recklinghausen

Im Zuständigkeitsbereich der Polizei Recklinghausen finden in verschiedenen Städten Weihnachtsmärkte statt, für die auf Grund der Coronapandemie strenge Vorgaben gelten. Neben der...

Einbruch und Diebstahl

Am Freitag hebelten unbekannte Täter, zwischen 15 Uhr und 18 Uhr, die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung an der Görkenstraße auf und verschafften sich...

Lesung mit Carla Berling

Lebendige Bibliothek lädt in St. Johannes ein Die Autorin Carla Berling liest am Dienstag, 21. Dezember, ab 19 Uhr...