5.8 C
Bottrop
Freitag, Februar 26, 2021

Whats up Bottrop?! – Perfekt unperfekt

Der Februar ist in diesem Jahr äußerst besonders und perfekt! Denn neben der Tatsache, dass er 28 Tage und somit genau 4...
15,571FansGefällt mir

News

Whats up Bottrop?! – Perfekt unperfekt

Der Februar ist in diesem Jahr äußerst besonders und perfekt! Denn neben der Tatsache, dass er 28 Tage und somit genau 4...

Feuer zu Ostern sind ausnahmslos verboten

Baum- und Strauchschnitte dürfen nicht einfach verbrannt werden Der Bottroper Corona-Krisenstab hat beschlossen, dass auch in diesem Jahr wegen...

Musikschule bleibt für Präsenzunterricht weiterhin geschlossen

Als Ersatz werden größtenteils digitale Unterrichtseinheiten angeboten Aufgrund der aktuellen Lage der Corona-Pandemie ist es weiterhin nicht möglich, dass...

Ev. Posaunenchor Bottrop Eigen sucht neue musikalische Leitung

Gerd Jentzsch, der sechs Jahre lang hervorragende und innovative musikalische Arbeit geleistet hat, gibt das Dirigat ab. Mit Dank...

Kunstnachlass von Jürgen Behfeld wird versteigert

Auktion läuft vom 1. bis 17. August im Jungen Museum

Einen Teil des Kunstnachlasses von Jürgen Behfeld wird versteigert. Von 1. bis 17. August werden die Arbeiten des im vergangenen September gestorbenen Künstlers meistbietend verkauft. Wer käme schon auf die Idee, Kunst wegzuwerfen?

Die Erbengemeinschaft zeigt das komplette Œuvre des Künstlers, um mit dem Andenken auch dessen materielle Hinterlassenschaft und damit kulturelle Werte zu bewahren.
Als „echtes“ Kind des Ruhrgebiets wurde der 1944 in Bottrop geboren Behfeld durch seine Heimat geprägt. Dies spiegelt sich in seinen Bildern wider. In seiner Kunst verarbeitete er Eindrücke über das Leben im Revier sowie über sein Umfeld.

Jürgen Behfeld widmete sich seit frühster Jugend der Malerei. Zunächst waren es Klassiker, die er genau studierte, teils kopierte und als Vorbilder für seine Arbeiten nahm. Hierbei erwarb er sich fundierte handwerkliche Fertigkeiten. In den letzten Jahren erfolgte schließlich eine Hinwendung zur Moderne. In Acryl und Öl erzählte der Künstler nun über seinen Lebensraum und über sich selbst. Jürgen Behfelds Arbeiten changieren zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit.

Charakteristisch ist ihnen stets die Kraft der Farben, teilweise pastos gearbeitet und immer mit Gestus. Behfelds Bilder sprechen direkt und einfach für sich, durch Komposition, Spannung und Harmonie.

Jürgen Behfeld war langjähriges Mitglied der Kunstgemeinschaft und treuer Besucher des Jungen Museums. Die zahlreichen, zum Teil noch nie veröffentlichten Originale aus Behfelds Künstlerleben werden zum Sofortkaufpreis oder gegen Höchstgebot veräußert. Der Erlös kommt zu einem Teil dem Tierheim Bottrop zu gute.

Das Junge Museum im Kulturhof des August Everding-Kulturzentrums, Böckenhoffstraße, ist dienstags, mittwochs und freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

(c) Stadt Bottrop

Latest Posts

Whats up Bottrop?! – Perfekt unperfekt

Der Februar ist in diesem Jahr äußerst besonders und perfekt! Denn neben der Tatsache, dass er 28 Tage und somit genau 4...

Feuer zu Ostern sind ausnahmslos verboten

Baum- und Strauchschnitte dürfen nicht einfach verbrannt werden Der Bottroper Corona-Krisenstab hat beschlossen, dass auch in diesem Jahr wegen...

Musikschule bleibt für Präsenzunterricht weiterhin geschlossen

Als Ersatz werden größtenteils digitale Unterrichtseinheiten angeboten Aufgrund der aktuellen Lage der Corona-Pandemie ist es weiterhin nicht möglich, dass...

Ev. Posaunenchor Bottrop Eigen sucht neue musikalische Leitung

Gerd Jentzsch, der sechs Jahre lang hervorragende und innovative musikalische Arbeit geleistet hat, gibt das Dirigat ab. Mit Dank...