14.6 C
Bottrop
Sonntag, Oktober 25, 2020

Raub auf Trinkhalle

Am Donnerstag betrat um 20:20 Uhr ein unbekannter Mann eine Trinkhalle am Nordring. Er bedrohte die 18-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe. Er...
15,571FansGefällt mir

News

Raub auf Trinkhalle

Am Donnerstag betrat um 20:20 Uhr ein unbekannter Mann eine Trinkhalle am Nordring. Er bedrohte die 18-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe. Er...

Schilder weisen nun auf Maskenpflicht hin

Öffentliche Räume mit Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung werden sichtbar markiert. „STOP! Hier gilt eine Pflicht zum Tragen einer...

Frau beim Ausparken verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Velsenstraße ist heute, gegen 10.55 Uhr, eine 51-jährige Frau aus Bottrop verletzt worden. Ein 71-jähriger Autofahrer aus...

Baustelle an der Schneiderstraße geht in die vierte Bauphase

Prozessionsweg muss nun auch teilweise gesperrt werden Die Bauarbeiten an der Schneiderstraße werden im vierten Bauabschnitt ab Montag, 26....

Gefahrstoffeinsatz in einem Supermarkt in Kirchhellen

Bei einem Gefahrstoffeinsatz auf der Schulze-Delitzsch-Straße sind am heutigen Vormittag drei Personen verletzt worden. Gegen 09:20 Uhr wurde der Rettungsdienst zu einer Person mit Atemnot gerufen. Beim Eintreffen befand sich eine 31-jährige Patientin mit Atembeschwerden vor dem Supermarkt und wurde von Passanten betreut. Während der Rettungsdienst die Versorgung der Patientin aufnahm, meldeten sich weitere Kunden und Mitarbeiter des Supermarkts und klagten ebenfalls über Atembeschwerden. Daraufhin alarmierte der Rettungsdienst umgehend den Umweltzug der Feuerwehr Bottrop. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Markt schon geräumt. Drei Personen wurden vom Rettungsdienst untersucht. Die 31-jährige Patientin wurde zur weiteren Diagnostik ins Krankenhaus transportiert, bei den weiteren Personen war kein Transport erforderlich. Der Supermarkt wurde von einem Trupp mit Messgeräten begangen. Es konnte kein Gefahrstoff festgestellt werden. Daraufhin wurde die Analytische Task Force (ATF) der Feuerwehr Dortmund alarmiert. Hierbei handelt es sich um eine Spezialeinheit zur Identifikation von chemischen Stoffen. Durch die ATF wurden Luftproben genommen, die anschließend in speziellen Messgeräten analysiert wurde. Hierbei konnte kein Gefahrstoff in der Umgebungsluft festgestellt werden. Sofern die Symptome durch einen Gefahrstoff ausgelöst worden waren, hatte sich dieser bereits verflüchtigt. Da somit keine Gefahr mehr im Supermarkt bestand, war der Einsatz für die Feuerwehr gegen 14:00 Uhr beendet. Die Feuerwehr Bottrop war zu Beginn mit ca. 40 Einsatzkräften der Feuer- und Rettungswachen 1 und 2 sowie der Freiwilligen Feuerwehr Kirchhellen im Einsatz.

Latest Posts

Raub auf Trinkhalle

Am Donnerstag betrat um 20:20 Uhr ein unbekannter Mann eine Trinkhalle am Nordring. Er bedrohte die 18-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe. Er...

Schilder weisen nun auf Maskenpflicht hin

Öffentliche Räume mit Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung werden sichtbar markiert. „STOP! Hier gilt eine Pflicht zum Tragen einer...

Frau beim Ausparken verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Velsenstraße ist heute, gegen 10.55 Uhr, eine 51-jährige Frau aus Bottrop verletzt worden. Ein 71-jähriger Autofahrer aus...

Baustelle an der Schneiderstraße geht in die vierte Bauphase

Prozessionsweg muss nun auch teilweise gesperrt werden Die Bauarbeiten an der Schneiderstraße werden im vierten Bauabschnitt ab Montag, 26....