1 C
Bottrop
Sonntag, März 7, 2021

Whats up Bottrop?! – Ich hab die Haare schön

Und das ganz ohne Friseurbesuch. Allerdings haben viele andere diesen Lockerungsschritt lange herbei gesehnt: Mit Luftballons an ihren Läden und Extraschichten zeigen...
15,571FansGefällt mir

News

Whats up Bottrop?! – Ich hab die Haare schön

Und das ganz ohne Friseurbesuch. Allerdings haben viele andere diesen Lockerungsschritt lange herbei gesehnt: Mit Luftballons an ihren Läden und Extraschichten zeigen...

Virtueller Rundflug mit vielen technischen Verbesserungen

Amt für Informationstechnik stellt neues 3D-Stadtmodell im Internet vor Die Darstellung des virtuellen 3D-Stadtmodells ist verbessert worden. Unter www.bottrop.de...

„Game Changer – Mach dich stark für equal pay!“

Der „Equal Pay Day“ wird in diesem Jahr mit Videobotschaft unterstützt Der „Equal Pay Day“ (EPD) markiert symbolisch den...

Gutachterbericht zum Hansaviertel wird am 10. März veröffentlicht

Eine entsprechende Infoveranstaltung für interessierte Bottroper gibt es am 17. März Das Hansaviertel soll zu einem multifunktionalen Ort zum...

„Klassik für Kids“ auch in Bottrop

Das „Europäische Klassikfestival“ gastiert am Montag, dem 26. November, ab 10 Uhr mit Unterstützung des städtischen Kulturamts in der Aula des Heinrich Heine Gymnasiums. Gespielt wird das orientalische Musikmärchen „Alla Turca“. Präsentiert wird die spannende und sehr unterhaltsame Reise in den Orient von den Schauspielern Frank Dukowski und Marcell Kaiser. Musikalisch begleitet werden sie dabei von dem „Pindakaas Saxophon Quartett“.

Das Stück beginnt mit den Vorbereitungen des berühmten Dirigenten Franz von Stock auf ein großes Konzert. Genau und etwas penibel bereitet er sich vor. Da tritt völlig unerwartet der quirlige Flaschengeist Flitzmed in sein Leben. Eigentlich ist Flitzmed kein richtiger Flaschengeist, kann er doch keine Wünsche mehr erfüllen. Denn der Räuberkönig Klaumoud hat ihm in seiner eigentlichen Heimat, irgendwo im Orient, den dazu nötigen Wunschring gestohlen. Getragen durch tausendundeine Musik startet das ungleiche Paar gemeinsam auf Franz von Stocks Wohnzimmerteppich eine rasante Verfolgungsjagd durch den Orient. Denn ein Flaschengeist, der keine Wünsche erfüllen kann, ist wie ein Kamel ohne Höcker oder eine Wüste ohne Sand. Dabei stoßen die Beiden auf manche Hindernisse, die sie aber trotz oder gerade wegen ihrer Unterschiedlichkeit immer gemeinsam zu lösen wissen.

„Alla Turca“ spielt mit den Gegensätzen, die sich anziehen. Wer etwas lernen und erleben will, muss neugierig sein, „Alla Turca“ ist ein orientalisches Musikmärchen für Kinder ab sechs Jahren, das nicht nur die aufregende Geschichte eines ungleichen Paares erzählt, sondern Kindern auch die musikalische Breite klassischer Musik, die sich dem Thema Orient gewidmet hat, näher bringt. Gespielt wird etwa Musik von Wolfgang A. Mozart, Carl Maria von Weber, Gioacchino Rossini sowie Jazz- und Weltmusik.

Das Konzert ist Teil von insgesamt rund 30 „Klassik für Kids“-Konzerten in diesem Jahr und im Januar/Februar des nächsten Jahres. „Wir freuen uns sehr mit ‚Klassik für Kids‘ wieder in Bottrop zu sein und darüber, dass unser Angebot in immer mehr Städten und Kommunen angenommen wird. Rund 13.000 Grundschulkinder sind in diesem Jahr dabei. Das ist eine gewaltige Zahl, die Yehudi Menuhin, auf dessen Initative diese Konzertreihe gegründet wurde, sicher freuen würde“, betont Hubert Schulte-Kemper, Gründer und treibende Kraft des „Europäischen Klassikfestivals“.

Das Konzert wird neben dem Kulturamt auch noch unterstützt von der VESTISCHEN, die die Transporte von interessierten Schulklassen für das Konzert übernimmt.

Wünsche für Tickets und Reservierungen für den Bus sind anzumelden unter der e-mail-Adresse: klassikfestivalgmxde.

Zum Hintergrund:

Schauspieler Frank Dukowski ist nicht nur aus dem Fernsehen und Kino bekannt, sondern auch von der Bühne: Theaterunterricht erhielt er unter anderem an der Bigger Light School for Actors in Monterey, USA. Von 1994 bis 1998 war Dukowski regelmäßig am Schauspiel Bonn engagiert. Er arbeitete außerdem als Schauspieler beim Kölner D.a.S. – Jugendtheater sowie in Münster bei froebel-f, dem Transit-Theater und dem Ensemble „Freuynde und Gaestdte“. Im Auftrag des rbb spielte er den „Rabe Socke“ im Kinderstück „Unser Sandmännchen hat Geburtstag“. Im Kino war er zuletzt in einer Hauptrolle in Julian Tyrasas Berlinkomödie „HARTs 5“ zu sehen. 2014 spielte er den Hamlet in Brandenburg, im ZDF wirkte er in der Märchenverfilmung „Die Schneekönigin“ mit. Dukowski lebt als Schauspieler, Autor und Regisseur in Münster und Berlin.

Schauspieler Marcell Kaiser ist seit mehr als 20 Jahren in der darstellenden Kunst zu Hause. Nach seiner dreijährigen Ausbildung zum Weißclown im klassischen Entree beim „Zirkus Krone“ gründete er das seit 2000 erfolgreich arbeitende Label „Freuynde + Gaesdte, Theaterproduktionen“ in Münster, in dem er viele Jahre, auch als Hauptdarsteller, die unterschiedlichsten Rollen ernster wie komödiantischer Natur mimte. Außerdem ist Marcell Kaiser seit Jahren als Klinik-Clown am Universitätsklinikum Münster tätig. Mit dem renommierten Improvisationstheater „Impro005“ tritt er bundesweit auf. Er engagiert sich außerdem als Videokünstler in der bildenden Kunst. Seine vielseitigen Talente, darunter der Gesang, stellt Kaiser auch im Film und Fernsehen unter Beweis. Zuletzt wirkte er im Kinofilm „Wir sind die Flut“ mit, der bei der 66. Berlinale 2016 Premiere feierte.

Das „Pindakaas Saxophon Quartett“ feierte unlängst sein 25. Bühnenjubiläum. Das Ensemble gab Konzerte in Kuwait und Schottland, in Italien und in der Schweiz, in den Niederlanden und in Luxemburg und erhielt Einladungen zu bedeutenden Musikfestivals wie dem Rheingau Musikfestival, dem Kurt Weill-Fest Dessau, den Audi Sommerkonzerten oder den Brühler Schlosskonzerten ebenso wie zu Theater- und Jazzfestivals. Beim Internationalen Meisterkurs „Kammermusik mit Saxophonen” wurden die Musiker mit dem „Kulturpreis” ausgezeichnet. Das Stück „Die Abenteuer des Monsieur Sax“ war Kindertheater des Monats in NRW und wurde in Kooperation mit dem WDR als Kinderhörspiel-CD veröffentlicht. „Alla Turca“ ist die sechste Musikproduktion für Kinder.

Regisseur Bart Hogenboom erhielt seine Ausbildung beim Teatro Nucleo in Italien. Er ist Gründer und Künstlerischer Leiter des mehrfach preisgekrönten Theaters Scintilla. Hogenboom spielte bei Theaterensembles im In- und Ausland und führte Regie bei zahlreichen Musiktheater- und Kindertheaterproduktionen.

Autor Thomas Philipzen tritt mit seinen mehrfach preisgekrönten Kabarettprogrammen im gesamten deutschsprachigen Raum auf. Seit 2005 präsentiert er mit dem Politkabarett-Duo Funke & Rüther jährlich den kabarettistischen Jahresrückblick „STORNO – Die Abrechnung“. Der gebürtige Ostwestfale moderierte über 40 Produktionen an internationalen Varietés, im WDR Fernsehen war er Comoderator in der Samstagabendshow „Müller live“. Für die halbstündige Reisedokumentation „Urlaub ist auch bei uns“ erhielt er den Fernsehpreis „Silberner Columbus“. Philipzen schrieb als Autor Beiträge für Hörfunk, Fernsehen und vor allem für die Bühne.

(c) Stadt Bottrop

Latest Posts

Whats up Bottrop?! – Ich hab die Haare schön

Und das ganz ohne Friseurbesuch. Allerdings haben viele andere diesen Lockerungsschritt lange herbei gesehnt: Mit Luftballons an ihren Läden und Extraschichten zeigen...

Virtueller Rundflug mit vielen technischen Verbesserungen

Amt für Informationstechnik stellt neues 3D-Stadtmodell im Internet vor Die Darstellung des virtuellen 3D-Stadtmodells ist verbessert worden. Unter www.bottrop.de...

„Game Changer – Mach dich stark für equal pay!“

Der „Equal Pay Day“ wird in diesem Jahr mit Videobotschaft unterstützt Der „Equal Pay Day“ (EPD) markiert symbolisch den...

Gutachterbericht zum Hansaviertel wird am 10. März veröffentlicht

Eine entsprechende Infoveranstaltung für interessierte Bottroper gibt es am 17. März Das Hansaviertel soll zu einem multifunktionalen Ort zum...