17.8 C
Bottrop
Donnerstag, Februar 25, 2021

Wohlfahrtsmarken

Wohlfahrtsmarken unterstützen soziale Projekte. Marken verkaufen – Menschen helfen! Einrichtungen und Freiwillige, die Wohlfahrtsmarken verkaufen, können...
15,571FansGefällt mir

News

Wohlfahrtsmarken

Wohlfahrtsmarken unterstützen soziale Projekte. Marken verkaufen – Menschen helfen! Einrichtungen und Freiwillige, die Wohlfahrtsmarken verkaufen, können...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 1. bis zum 7. März

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 1. bis zum 7. März Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Kreuzwegstationen der Halde Haniel werden aufgearbeitet

Vandalismus und Witterung haben ihre Spuren hinterlassen. Einzelne Stationen werden vorläufig abgebaut und durch benachbarte Handwerksunternehmen instandgesetzt. Coronabedingt muss der Karfreitags-Kreuzweg in...

Einbruch im Tourismus: 61 Prozent weniger Gäste in Bottrop

Gewerkschaft fordert Öffnungsperspektive für Hotels und Gaststätten Corona sorgt für Einbruch im heimischen Tourismus: Bottrop haben im vergangenen Jahr...

1.000 Freikarten für das Freizeitbad „Atlantis“ übergeben

Bottroper Kinder und Jugendliche sollen von einem Geschenk der Stadt Dorsten an die Nachbarstadt Bottrop zum 100-jährigen Stadtjubiläum profitieren. Dorstens Bürgermeister Tobias Stockhoff ist heute (15. August) nach Bottrop gekommen, um eigenhändig 1.000 Freikarten für das dortige Freizeitbad „Atlantis“ als Geschenk zu übergeben. In Empfang genommen im Namen der Stadt Bottrop hat die Karten Bürgermeister Klaus Strehl.

Bürgermeister Klaus Strehl nannte das Geschenk „eine tolle Idee“ und bedankte sich bei der Nachbarstadt zu der man seit Jahren gute Beziehungen pflege. Dorstens Bürgermeister Tobias Stockhoff erläuterte, dass mit Reken, Gladbeck und Bottrop drei Kommunen in Nachbarschaft zu Dorsten ihre Stadtjubiläen feierten und man sich überlegt habe, diese mit einem Präsent zu würdigen, von dem die Bürger dieser Städte profitierten.

Die Stadt Bottrop wird die Karten an Kinder und Jugendliche weitergeben. Wie man dies mache, sei derzeit noch in der Überlegung, sagte Bürgermeister Klaus Strehl. Die Vorgabe sei aber dabei, dass man eine Verteilung nach sozialen Gesichtspunkten und eine Verteilung über die gesamte Fläche des Stadtgebietes vornehmen wolle. 1.000 Karten gerecht zu verteilen sei auch ein gewisser Aufwand und der Fachbereich Schule und Jugend erarbeite deswegen dazu derzeit ein Konzept.

Latest Posts

Wohlfahrtsmarken

Wohlfahrtsmarken unterstützen soziale Projekte. Marken verkaufen – Menschen helfen! Einrichtungen und Freiwillige, die Wohlfahrtsmarken verkaufen, können...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 1. bis zum 7. März

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 1. bis zum 7. März Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Kreuzwegstationen der Halde Haniel werden aufgearbeitet

Vandalismus und Witterung haben ihre Spuren hinterlassen. Einzelne Stationen werden vorläufig abgebaut und durch benachbarte Handwerksunternehmen instandgesetzt. Coronabedingt muss der Karfreitags-Kreuzweg in...

Einbruch im Tourismus: 61 Prozent weniger Gäste in Bottrop

Gewerkschaft fordert Öffnungsperspektive für Hotels und Gaststätten Corona sorgt für Einbruch im heimischen Tourismus: Bottrop haben im vergangenen Jahr...