7 C
Bottrop
Donnerstag, Januar 21, 2021

Corona-Krisenstab fordert Angehörige auf: „Verhalten Sie sich solidarisch“

Seniorenheime beobachten ein Unterlaufen der Testregelungen Der städtische Corona-Krisenstab fordert nach seiner heutigen Sitzung (20. Januar) die Angehörigen von...
15,571FansGefällt mir

News

Corona-Krisenstab fordert Angehörige auf: „Verhalten Sie sich solidarisch“

Seniorenheime beobachten ein Unterlaufen der Testregelungen Der städtische Corona-Krisenstab fordert nach seiner heutigen Sitzung (20. Januar) die Angehörigen von...

Update zu Anmeldungen für weiterführende Schulen

Erlass des Ministeriums für Schule und Bildung konkretisiert den Ablauf Bereits in der vergangenen Woche hat die Stadtverwaltung eine...

Gemeinsam unter einem Namen: Aus Durstexpress wird flaschenpost

Eine Marke, doppelte Expertise Nach der Übernahme des Getränkesofortlieferdienstes flaschenpost durch das Familienunternehmen Oetker haben sich die Beteiligten auf...

Regionales Bildungsbüro Bottrop startet Online-Umfrage zur Freizeitgestaltung

Kinder und Jugendliche können mit der Teilnahme Ideen, Vorschläge und Anregungen einreichen Im Rahmen des Projekts "Umwelt, Wohlbefinden und...

„Petit Diable – Ein kleiner guter Teufel“ heißt die neue Musicalproduktion

„Petit Diable – Ein kleiner guter Teufel“ ist die aktuelle Musicalproduktion der städtischen Musikschule, die am 7. und 8. September auf der Bühne des Kammerkonzertsaals im Kulturzentrum August Everding aufgeführt wird. Unter Federführung von Musikschullehrerin Christina Hanisch haben über 40 Kinder und Jugendliche das Musical einstudiert. Die Aufführung am 7. September beginnt um 14.30 Uhr, am 8. September um 11.30 Uhr.

Die Zuschauer erwartet ein Musical über Kindheit und Erziehung im England des 18.
Jahrhunderts, über freche Streiche im Internat und nicht zuletzt über die Liebe, die alle Hindernisse überwindet. Die Romanvorlage „Un bon petit diable“ von der Comtesse de Ségur ist in Frankreich ein Kinderbuchklassiker, jeder kennt die schicksalsreiche Geschichte um den Waisenjungen Charles. Der Komponist Phan Trat Quan hat das Buch für die Bühne bearbeitet und die Musik geschrieben, die Liedtexte sind von Tom Heilandt

Dramatische Szenen, Momente himmelschreiender Ungerechtigkeit, rührende Situationen voller Glück und Hoffnung wechseln sich mit urkomischen Szenen voller Humor ab. Das Stück ist empfohlen für Kinder ab sechs Jahren. Die Aufführungen dauern inklusive Pause jeweils knapp
2,5 Stunden.

Die Eintrittskarten zu vier Euro sind ab sofort im Vorverkauf im Büro der Musikschule erhältlich (Blumenstraße 12-14) oder an der Tageskasse.

Latest Posts

Corona-Krisenstab fordert Angehörige auf: „Verhalten Sie sich solidarisch“

Seniorenheime beobachten ein Unterlaufen der Testregelungen Der städtische Corona-Krisenstab fordert nach seiner heutigen Sitzung (20. Januar) die Angehörigen von...

Update zu Anmeldungen für weiterführende Schulen

Erlass des Ministeriums für Schule und Bildung konkretisiert den Ablauf Bereits in der vergangenen Woche hat die Stadtverwaltung eine...

Gemeinsam unter einem Namen: Aus Durstexpress wird flaschenpost

Eine Marke, doppelte Expertise Nach der Übernahme des Getränkesofortlieferdienstes flaschenpost durch das Familienunternehmen Oetker haben sich die Beteiligten auf...

Regionales Bildungsbüro Bottrop startet Online-Umfrage zur Freizeitgestaltung

Kinder und Jugendliche können mit der Teilnahme Ideen, Vorschläge und Anregungen einreichen Im Rahmen des Projekts "Umwelt, Wohlbefinden und...