Theaterstück war Höhepunkt einer Medien-Projektwoche

Gebannt waren die Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs der bei der Sache als das Niederrheintheater sein Zwei-Mann-Bühnenstück am Donnerstag, 10. Oktober 2019, unter diesem Titel im Pädagogischen Zentrum der Janusz-Korczak Gesamtschule präsentierte.

In dem Stück wird die wahre Geschichte eines Mädchens erzählt, welches durch den falschen Umgang mit sozialen Netzwerken in immer schwierigere Kreise gerät und schließlich von einem unbekannten Mann entführt wird. „Für uns ist das Theaterstück ein wichtiges Element in unserem Konzept zur Medienerziehung“ so Schulleiter René Heuwieser. „Wir können nicht nur die Schule digital ausbauen und dabei die Erziehung zum Umgang mit den Medien vernachlässigen.“ Deshalb gab es im Anschluss an die Aufführung auch eine Nachbesprechung mit den Schülerinnen und Schülern, in dem die wichtigsten Inhalte des Theaterstücks noch einmal vertieft wurden.

Die Aufführung stand somit im Zentrum einer schulischen Projektwoche vom 7. bis 11. Oktober 2019, die den sozialen Umgang miteinander thematisierte. Auch den Schauspielern Verena Bill und Michael Koenen ist diese Verbindung sehr wichtig. „Eine zielgerichtete Medienerziehung ist in der heutigen Gesellschaft essenziell“ so Regisseurin und Schauspielerin Verena Bill.

Das Niederrheintheater wird in Bottrop bei den Janusz-Korczak Theatertagen am 27. und 28. November mit der Produktion von König Drosselbart zu sehen sein. Im Kulturzentrum August Everding wird am 28. Februar 2020 das Stück Bonnie und Clyde für Erwachsene aufgeführt.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.