Erfolgreicher Auftakt für KinderFerienCircus

Das Team vom „Spielmobil“ hat auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Zirkus Casselly den Festplatz an der Bogenstraße zu einem besonderen Ort der Artistik verwandelt.
Beim KinderFerienCircus dürfen im Vergleich zu den letzten Jahren aufgrund der aktuellen Lage nur die bereits angemeldeten Kinder mitmachen. Tagesgäste und die Begleitung durch Erziehungsberichtigte ist in diesem Jahr nicht möglich.

Faszination Zirkus

Die Ränge im Zirkuszelt sind auch mit dem nötigen Abstand gut gefüllt, denn in der Manege wird den Kindern einiges geboten. Von Jonglieren mit Bällen, Reifen oder Feuerstäben über Action auf dem Trampolin bis hin zu Akrobatik in luftigen Höhen sorgen die Artisten des Zirkus Casselly für reichlich Abwechslung.

Übung macht den Meister

Der KinderFerienCircus wird insgesamt drei Wochen auf dem Festplatz an der Bogenstraße sein, sodass die Kinder genug Zeit haben, in die Welt der Artistik einzutauchen. Am ersten Tag erkunden die Kinder das Circuszelt sowie das gesamte Gelände, sie lernen die Betreuer kennen und können untereinander erste Kontakte schließen. Anschließend geht es in die Gruppeneinteilung, bei der die Kinder wählen können, welche Darbietung sie einüben möchten. Sie können als Clown, Jongleur, Tierdresseur, Bodenakrobat, Trampolinspringer, Seiltänzer, Feuerspucker, Fakir, Trapez- oder Tuchakrobat mitwirken. Direkt im Anschluss beginnt auch schon das Training, bei dem die Kinder erleben, wie anstrengend, aber auch aufregend und spannend das Leben als Artist sein kann.

Damit aber nicht nur „gearbeitet“ wird, werden den Kindern auch immer wieder verschiedene Kreativ- und Spielmöglichkeiten angeboten.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.